immer nur zu Hause sein...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Rut, 23. März 2007.

  1. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Huhu!

    Ich brauche mal ein bisschen input wegen Arne.
    Er ist ja in der Kita mit gut 3einhalb Jahren. Kleine Gruppe, einzügig, 4 Erzieherinnen.
    Er ist von ca 8 Uhr bis 15 Uhr da. Die Kinder verabreden sich viel untereinander, Arne hat das auch lange gemacht, die anderen Eltern sind alle nett, unterschiedlich zwar, aber nett, kümmern sich um die Kinder.
    Nun will Arne seit ca Dezember am liebsten überhaupt nicht mehr zu anderen Kindern, die Kinder können zu ihn kommen, soweit OK, aber er will nicht mit zu den anderen. Früher war er viel unterwegs und gerne bei anderen Kindern zu Hause.
    Einerseits kann ich ihn verstehen, er war dann ja auch in der Kita den ganzen tag und will vielleicht seine Ruhe haben, andererseits sind die anderen Kinder auch verletzt, wenn er sagt, nein, ich will nicht mit zu dir. Er ist recht beliebt in der Kita, sagen die Erzieherinnen, und eigentlich fänd ich es schön, wenn das so bleiben würde.
    Ich befürchte, dass er dann irgendwann nicht mehr eingeladen wird.

    Die äußeren Umstände zu Hause dürften für Arne eigentlich recht klar sein. Es gibt keine großartigen Veränderungen (keine SS, Geschwisterkind ist ja nun auch schon 2, kein Umzug, kein Streit etc), wenn er nach Hause kommt, sind die beiden Eltern da (zumindest dann bald ab 16:30..), Rhythmus ist eindeutig, wir haben ihn auch nie irgendwo vergessen, oder unsere Versprechen nicht eingehalten, ich weiß echt nicht, warum er so an "zu Hause" klebt.

    Kennt Ihr das? Gibt es Tipps für unser Verhalten, oder sollen wir es aussitzen, und einfach so weiter machen. Bisher haben wir seinen Wünschen entsprochen, und er ist dann halt zu Hause.

    Danke
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: immer nur zu Hause sein...

    Hallo Rut,

    ich würde sagen lass ihn

    7 Std. Kita ist eine lange Zeit, viele Kinder sind schon nach einem Vormittag so erschöpft, dass sie ohne Probleme plötzlich wieder ein Schläfchen halten.
    Ich glaube, ihm reicht einfach das Pensum an Kinder - warum also sollte er danach noch zu anderen nach Hause.
    Das kommt früh genug (wieder), dass er zu anderen will - und auch andere einlädt.

    Ich bin, nach 7 Std. außer Haus auch froh, wenn ich wieder daheim bin :zwinker:

    LG Silly
     
  3. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: immer nur zu Hause sein...

    Danke Dir, so in etwa denk ich auch, ich sehe halt nur die anderen Kinder, die das auch machen, also verabreden. Ich hab halt nur die Sorge "für die Zukunft" - aber das ist wahrscheinlich für den Kurzen etwas erwachsenenmäßig lang gedacht...
     
  4. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: immer nur zu Hause sein...

    hm, ich denke es ist ein Phase und ich würde ihn lassen, frag ihn, wieviel Besuch er möchte.
    ABer vielleicht hätte er auch gern mal neuen "Input", sprich andere Kinder auf dem Spielplatz oder ein Sportverein?
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: immer nur zu Hause sein...

    Du, Levin ist schon ueber 5. Und er liebt es mit und bei seinen Freunden zu spielen. Aber im Alltag sind ihm 6,5 Stunden Kindergarten auch genug. Es macht ihm ueberhaupt nichts aus, nachmittags nach 15:00 Uhr zuhause rumzumuckeln und mit seinen Geschwistern oder auch ganz alleine zu spielen.
    Ich glaube nicht, dass er dadurch irgendwelche Nachteile hat. Wir sind recht aktiv uns/ihn dann zu verabreden, wenn wie diese Woche zB zwei Tage KiGa-frei sind, in den Ferien etc. Ansonsten laedt Levin alle vier Wochen mal ein Kind nach dem KiGa ein. Und ich verabrede ihn nach dem KiGa etwa ebensooft, wenn ich beruflich noch mal Luft brauche. Ich habe mich auch erst gewundert, dass er da nicht mehr fordert, aber mittlerweile geniesse ich unsere heimeligen Nachmittage mit viel Zeit fuer mich und ohne Hin- und Hergefahre und extra Kinder im Haus.

    Lulu
     
  6. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: immer nur zu Hause sein...

    Hallo Ihr!

    Lieb, dass ich Rückmeldungen bekommen habe.
    Schön zu wissen, dass es noch andere Kinder gibt, die offensichtlich einfach nur so zu Hause zufrieden sind.

    Sonnenblume: mit 3,5 Jahren in den Sportverein? Nee, ich glaube, das wäre nichts für ihn, und am Spielplatz wartet er eigentlich lieber ab, bis alle anderen an dem Gerät, an das er möchte, weg sind.

    Ich warte es mal ab.... .
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kleinkind will nur zu hause bleiben

    ,
  2. kind will nur zuhause bleiben

Die Seite wird geladen...