im schlaf wimmernd, aber nicht wach - aber mama wach :(

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von anna_nele, 15. Dezember 2003.

  1. hallo,
    luca maria ist nun 1.5 Jahre, aber schläft nachts unruhig.
    ich kann auf die uhr gucken, wenn ich ins bett gehe - gegen 22.30, kaum hingelegt, augen zu - höre ich sie :o .
    nun hab ich mir angewöhnt nicht gleich zu ihr zu gehen, sie hat die augen zu und ist weinerlich-wimmernd, aber in 2 min. ist der spuk vorbei. bis gegen 2 uhr. hab mich nun schon damit abgefunden, aber ich bin ständig in so einer panik-bereitschaft-wach, daß es mich manchmal anstrengt.
    ich hab ja gehört das es kinder sind, die ihre tageserlebnisse schlecht verarbeiten können.
    ist jemand in einer ähnlichen lage und hat tipps? ich hab mal was von coffea gehört, aber ich hab im hinterkopf, das die kinder erst recht weinerlich werden, bevor das coffea o.ä. anschlägt.
     
  2. Hallo,

    ich freu mich immer über neue Mitglieder, vor allem, wenn ihre Kinder in etwas so alt sind wie Tobias. :)

    HERZLICH WILLKOMMEN!!

    Wir waren gestern beim Homöopathen und haben unter anderem mit ihm auch über unruhigen Schlaf geredet.
    Er hat gesagt, wir sollen am Abend, schon im Bett, noch einmal mit ihm den Tag durchbesprechen, was wir so erlebt haben und wovon wir annehmen, dass es für ihn interessant und neu war.
    Dann eine Geschichte (möglichst immer die gleiche) oder Lied oder was halt zum Abend-Ritual gehört.
    Gute Nacht und rausgehen. :p (Der Teil war nicht auf uns zugeschnitten, weil Tobias leider nicht allein einschläft).

    Probier´s mal, vielleicht hilft es ja.
    Tobias lernt ja auch jeden Tag soo viel Neues, weil er alles hinterfragt, jedes Gesicht in der Zeitung, alles was irgendwie interessant sein könnte.
    Er will vor allem alles benennen können (und merkt sich die Wörter auch sofort) - da wunder ich mich überhaupt nicht, dass das im Hirn in der Nacht weiterarbeitet.

    Alles Liebe
    und Guten Schlaf :schnarch:
    wünscht
     
  3. Hallo,

    das Problem kenne ich nur zu gut. Meine Kleine ist 1 3/4. Schläft bei mir im Bett und wacht in der Nacht mehrmals auf, schreit kurz oder länger, teilweise redet sie irgendetwas, was ich nicht immer verstehen kann. Es beruhigt sie kaum, wenn sie merkt, dass ich neben ihr liege.
    Ich weiss wie Kräfte zehrend das ist. Vor allem bin ich tagsüber hündemüde und gereizt. Sie dagegen ist in bester Laune.

    Also wenn irgendjemand Rat weiss, ich würde mich sehr über Tipps freuen.

    Gruss
    Gabriele
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...