Ich suche Hilfe für meine Oma

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Safiyya, 10. Juli 2005.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen


    Meine Oma hat schon wirklich sehr lange Schlafprobleme. Sie ist 69 und kann meistens nachts erst gegen morgens einschlafen. An den Wochenenden läßt dann mein Opa sie lange schlafen, aber an den Wochentagen muß sie oft wegen Termine früh raus und dann ist sie immer sehr müde.

    Sie war deswegen schon verschiedene Ärzte, auch bei Neurologen. Ihr wurden schon die verschiedenste Medikamente, wie verschiedene Sorten Schlafmittel und auch Naturheilmittel verschrieben. Sie geht abends immer Spazieren. Oft machen Fahradtouren. Dann hat sie auch abends mal kein Fernseh mehr geschaut, sondern mal gelesen, oder sich einfach nur Unterhalten, bis sie schlafen ging. Sie hat auch schon abends Kaffee getrunken, weil manche Schlafmittel bei ihr paradox gewirkt haben und dann Kaffee auch eine paradoxe Wirkung haben kann. Alles half nur für ein paar Tage, und dann wieder nichts.

    Nun meine Frage an euch. Gibt es noch Dinge, die man ausprobieren kann? Also zum Beispiel Baden vor dem Schlafen gehen würde sie nicht machen. Aber was für Tees kann man zum Beispiel trinken. Und vielleicht gibt es noch andere Dinge. Ich kenne mich nur in der Schulmedizin aus, aber mit Schlafmittel vollpumpen ist auch keine Lösung, vor allem, wenn sie eh nur ein oder zwei mal Wirken.

    Sie braucht ihre Kraft, schon alleine, weil es meinem Opa oft nicht gut geht :-(
     
  2. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Also mir fällt da nur heisse Milch mit Honig ein ....
     
  3. Nicole

    Nicole Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo
    ich hatte mal eine Weile viel Streß und konnte einfach nicht einschlafen, obwolh ich eigentlich müde wahr.Autogenes Training hat mir da gut geholfen und auch ein warmes Entspannungsbad.

    LG Nicole

    Ich hoffe das Deine Omi bald wieder schön schlafen kann!!!
     
  4. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Danke für eure Tips

    Das mit der Milch habe ich ihe schon mal gesagt, ich weiß nicht ob sie es schon getrunken hat.

    Zum Autogenen Training muß ich wohl meine Überedenskünste einsetzten. Leider wohne ich zu weit weg, um sie mal an der Hand zu schnappen und mit ihr zu einem solchen Kurs zu gehen.

    Ich habe mir überlegt, ob sie sich dann nachts nicht so auf das Schlafen vewrsteift, das es dann erst recht nicht geht. Ich sagte ihr, das sie dann einach mal was lesen soll, oder Fernseh schauen soll, wenn sie nicht schlafen kann. Egal wieviel Uhr es ist. Sie liegt dann die ganze Nacht im Bett und dreht sich von einer auf die andere Seite.

    Gibt es denn irgendwelche Tees, die gut Helfen können? Sie trinkt sehr gerne Tee.
     
  5. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Safiyya,

    deine Oma könnte Baldrian Tee trinken, der schmeckt aber nicht besonders gut.

    Sie könnte doch mal in die Apotheke gehen und sich nen Schlaf und Beruhigungstee anfertigen lassen
    z.B.:
    45 g Melissenblätter
    20 g Hopfenzapfen
    20 g Orangenblüten
    10 g Lavendelblüten
    5 g Blüte der römlischen Kamille

    Beruhigendes Mittel bei Nervosität, Unruhe, Spannungszuständen untertags. Nervös bedingte Ein- und Durchschlafstörungen. Nervös bedingten Bewerden im Magen-Darmbereich.

    :winke:
    Ines
     
  6. Ich kenne dieses Problem auch, nur bei meiner Mutter (68 J.) Schläft sehr spät erst ein (gegen 2 oder 3 Uhr früh) u. schläft dann dementsprechend lang am Vormittag. Meine Mutter meint dazu, dass man mit zunehmenden Alter auch weniger Schlaf benötige, trotzdem ist es sehr störend wenn man sich die halbe Nacht rumwälzt. Als Tee wirkt sehr beruhigend: Melisse+Baldrian.

    Hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben

    liebe Grüße
     
  7. Ich kenne dieses Problem von mir selber und habe es einigermaßen im Griff, wenn ich mich an bestimmte Regeln halte.

    Ich gehe, so gut es geht, immer zur gleichen Zeit ins Bett und stehe auch immer zur gleichen Zeit auf, auch am Wochende. Ich schlafe nie, auch nicht am Wochenende, tagsüber; egal wie müde ich bin. Abends baden gehe ich nicht, aber duschen schon.
    Wenn ich gar nicht schlafen kann, stehe ich auf und liege nicht wach im Bett. Dann macht man nämlich genau das, was Du schon befürchtet hast, man liegt im Bett und wartet auf den Schlaf, der dann natürlich gern auf sich warten läßt. Ich stehe dann auf, setze mich in die Küche, lese etwas und trinke etwas und gehe dann wieder ins Bett. Fernsehen wirkt bei mir eher kontraproduktiv.

    Das heißt nicht, daß ich immer gut schlafe, aber so geht es einigermaßen, und ich brauche dadurch auch nicht mehr ewig zum Einschlafen. Ganz wichtig war bei mir, grundsätzlich auf den Tagesschlaf zu verzichten.

    Ursula :V:
     
  8. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Vielen Dank.

    Ich habe mir mal den Tee herausgeschrieben, und den werde ich ihr voeschlagen.

    Vielleicht kann sie ja auch den Tee mit Baldrian mischen. Das kann sie ja dann nachfragen.


    Der wenige Schlaf raubt ihr die Kraft. Vor allem, wenn sie nach 5 Stunden wieder aufstehen muß. Sie ist daher viel Anfälliger für Krankheiten. Ständig ist sie Erkältet.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...