ich mal wieder, Thema aufessen etc

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 6. September 2014.

  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!

    Ich muss mal wieder um eure Meinung bitten, bin mal wieder mit meinem Mann uneins, mir ist nicht der richtige Titel eingefallen. Also klar ist das zum aufessen zwingen Blödsinn ist, er ist halt so erzogen (was man auch sieht *hust*) aber das hab ich ihm ausgeredet. Wo ich aber selber nicht weiß was richtig ist sind Situationen die wir momentan öfter haben, zb vorgestern, Noah hat noch Feldsalat auf dem Teller und mein Mann will den Rest unter sich und mir aufteilen. Noah meldet lautstark das er auch noch möchte und isst dann nur die Hälfte. Mein Mann war der Meinung er soll jetzt auch aufessen. Ok er hatte offensichtlich Hunger, ass Fleisch und Kartoffeln und wollte noch ne Mandarine, bloss den Salat wollte er nicht mehr. Er aß ihn letztendlich doch weil ich sagte er kriegt die Mandarine wenn er ihn isst. Hätte er jetzt geheult oder so hätt ich da schon interveniert aber Hunger war in dem Fall ja offenbar da es ging wohl irgendiwe mehr drum das er dachte er kriegt nicht genug. Solche Situationen haben wir momentan öfter und ich weiß nicht was richtig ist.

    Wie handhabt ihr das? ICH hätte gesagt wir lassen dir Salat über und wenn du deinen aufgegessen hast und noch möchtest, kannst du gern noch haben, mein Mann findet er soll sich nehmen so viel wie er meint zu essen und müsse dann auch aufessen, was ich total blöd finde (und auch dagegen angeh). Ich mein er soll irgendwann einschätzen lernen wie viel von was er essen kann, das ist ja richtig, aber der kleine Mann wird erst 4.. Auf der andferen Seite finde ich es schon auch blöd wenn er jetzt Zeter und Mordio schreit weil er noch hungerr hat und uuunbedingt noch ne Wurst will und dann 2 Stückchen davon isst..

    LG Julia
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich finde mit dieser "Aufesserei" macht man sich sein gesundes Gefühl für Essen & Sättigung kaputt und kann auch kein Gefühl entwickeln, welche Menge man noch schafft. Selbst ein Erwachsener vertut sich ja oft auch mal und schafft nicht alles.

    Dank meiner Eltern hatte ich immer ein gesundes Essempfinden. Ich durfte immer das essen, was ich wollte, und musste nie aufessen. Wenn ich noch eine Gabel Erbsen auf dem Teller hatte, aber satt war, durfte ich die liegen lassen. Wenn ich morgens lieber Spinat statt Brot essen wollte, durfte ich mir Spinat machen.

    Verloren habe ich dieses Gefühl, als ich vor 20 Jahren wegen Neurodermitis eine Monodiät machen musste: eine Woche nur Reis, danach Woche für für ein neues Nahrungsmittel dazu. Weil ich nie essen konnte, wonach mir war, habe ich diesen Mangel an "Essbefriedigung" mit Essmengen kompensiert, und so oft weit über mein Sättigungsempfinden hinaus weitergegessen. Als ich mich später wieder normal ernährt habe, fehlte mir das Sättigungsgefühl auch weiterhin. Erst in den letzten Jahren habe ich es mir wieder ganz langsam teilweise zurück erarbeitet.

    Deshalb rollen sich mir persönlich die Fussnägel hoch beim Thema "Aufessen". Am allerschlimmsten fand ich ja in ihrem ersten Kindergarten, dass sie das Hauptgericht (z. B. Pfannkuchen) aufessen musste, bevor sie den Nachtisch (frisches Obst) bekam. Lieber sich mit weniger Gesundem vollstopfen, um dann keinen Platz mehr für wertvolleres Essen zu haben. * Kopfschüttel*

    Marlene muss auch nicht aufessen. Wenn sie noch etwas auf dem Teller hat, aber ankündigt, dass sie vom letzten Rest aus dem Topf auch noch etwas haben möchte, bewahren wir es ihr auf. Wenn sie es dann doch nicht mehr schafft, ist's ok.

    Ende des Jahres wird sie 12 und erst vor wenigen Wochen ist mir aufgefallen, dass sie jetzt erst beginnt, ihre Essmengen vorausschauend "planen" zu können. Erst jetzt sagt sie öfter mal, dass sie ihres noch schafft, aber dann nicht mehr haben möchte.

    LG, Katja.
     
    #2 Tulpinchen, 6. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2014
  3. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: ich mal wieder, Thema aufessen etc

    Ich mag Tulpinchen absolut zustimmen und wollte noch bemerken, dass ich es absolut bemerkenswert finde, dass Noah überhaupt Feldsalat isst. Gemüse isst Oskar auch ein paar Sachen, aber Salat geht überhaupt nicht und ich kenn auch sonst keine Kinder, die das essen. Echt toll
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.150
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: ich mal wieder, Thema aufessen etc

    Annemarie muss nur dann aufessen, wenn es sich um einen letzten Bissen handelt, den sie aus Prinzip nicht essen will. Ansonsten möchte sie meist Süßigkeiten nach dem Essen, die es aber nur gibt, wenn sie aufgegessen hat. Es passen schließlich keine Süßigkeiten mehr in den Bauch, wenn der sooo voll ist :zwinker: Wobei sie natürlich auch ihrem üblichen Appetit entsprechende Portiönchen bekommt.
    Ein knapp vierjähriges Kind kann ja wohl noch nicht seine Essensmengen abschätzen. Da fehlt doch schon allein die Erfahrung, wie sehr jedes Lebensmittel sättigt.
     
    #4 Redviela, 6. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2014
  5. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: ich mal wieder, Thema aufessen etc

    Huhu,

    zu meinen schlimmsten Kindheitserinnerung gehört das "Teller-leer-essen-müssen" ! Ich durfte erst vom Tisch aufstehen, wenn alles aufgegessen war. Ich musste auch Sachen essen, die mir nicht schmeckten.

    Bei meinen Kindern handhabe ich es so, daß sie nicht gezwungen werden, den Teller leer essen zu müssen. Nur: oft blieb recht viel auf dem Teller zurück und das wurde dann weg geschmissen. Das fand ich auch nicht ok.

    Die Kinder dürfen sich selbst ihre Portionen auf den Teller nehmen- und DAS sollte dann aufgegessen werden. Sie müssen auch lernen, sich ihre Portionen vorab einzuteilen- einfach, um den ganzen Lebensmittel-Müllberg zu vermeiden.

    LG!
     
  6. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: ich mal wieder, Thema aufessen etc

    Ganz ehrlich, selbst ich weiß manchmal vorher nicht wieviel Hunger ich wirklich habe und nehme daher dann auch mal öfter noch nach.
    Wie soll das ein 4jähriger wissen.

    Nico schreit aber auch oft, dass er noch was möchte und dann fast nichts mehr isst. Ich sehe das entspannt und wir warten dann eben, bis er fertig ist. Er ist aber ein Schnellesser und opfert nur die wirklich notwendige Zeit dem Essen. Irgendwann ändert sich das auch wieder.
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: ich mal wieder, Thema aufessen etc

    Hi!

    Danke für eure Antworten. Sorry irgendwie hab ich mich etwas missverständlich artikuliert, es geht nicht pauschal ums aufessen, da hab ich auch meinen Mann von überzeugt das das Blödsinn ist, und wenn er ne halbwegs annehmbare Menge an gesundem gegessen hat darf er auch was süßes auch wenn der Teller nicht leer ist.

    Es geht eher um dieses selbst schöpfen oder sagen wieviel man mag und das mein Mann meint er müsse das dann eben auch aufessen, da hab ich halt Zweifel ob ein Kind mit fast vier das kann oder können sollte. Wie Powerlady schreibt geht einem das als Erwachsenem ja auch mal so das die Augen größer sind als der Magen grad wenns einem schmeckt. Mein Mann meint halt nur so lernt er ein gesundes Sättigungsgefühl aber ich bin da nicht sicher. Wir hatten aber eben auch in letzter Zeit ganz oft so Situationen wie mit dem Feldsalat wo man das Gefühl hat er will das jetzt haben weil nicht mehr viel davon da ist oder so (ALso nicht das ihr meint bei uns gäbs nicht genug er hatte davor ja schon ne ordentliche Portion davon gegessen.

    @Jule: ja ich finds auch klasse, wobei er Salat auch nicht immer mag, das ist bei ihm auch komisch, mal mag er was sehr und mal nicht (was aber auch mit dran liegen könnte wer gekocht hat, mein Mann kocht meist besser als ich :oops:) aber er probiert von sich aus sehr vieles und mag vieles was für Kinder in dem Alter eher ungewöhnlich ist, eben viele Gemüsesorten oder auch Oliven oder Krabben. Weiß auch nicht wie wir das gemacht haben, gezwungen zu probieren haben wir wirklich nie, animiert schon aber wenn er mal partout nicht will dann will er nicht. Er hat aber auch seine Marotten beim essen, zb mag er oft alles separat, der isst echt manchmal trockene Nudeln mit Käse und DANN Soße :hahaha:.

    LG Julia
     
    #7 Tigerentchen2110, 6. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2014
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: ich mal wieder, Thema aufessen etc

    Dann lasst ihn doch weiterhin selbst seinen Teller vollmachen, aber haltet ihn dabei an, erst mal von allem wenig zu nehmen. Natürlich muss er dabei sicher sein, dass wenn er aufgegessen hat, auch noch genug zum Nachnehmen da ist.

    LG, Katja. M
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...