Ich komme mit Felix nicht mehr klar

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von kiddiesmama, 11. September 2003.

  1. kiddiesmama

    kiddiesmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich weiß gar nicht, was ich mit Felix noch machen soll. Ich komme einfach nicht mehr mit ihm klar. :-( Wenn ich was zu ihm sage, hört er überhaupt nicht mehr auf mich, im Gegenteil, er lacht mich noch aus. :o Und je mehr ich mich aufrege, um so mehr lacht er. Das Ganze ging los, als letzten Herbst ein neues Kind in seine Kiga-Gruppe kam, mit dem er sich angefreundet hat. Dieses Kind ist nicht grade ein pflegeleichtes Kind und Felix hat sich wahrscheinlich viel von ihm abgeschaut. Vorher war Felix immer sehr lieb, man konnte überall mit ihm hingehen, er ist nicht groß negativ aufgefallen. :jaja:
    Mein Mann ist am Überlegen, ob wir ihn nicht in eine andere Kiga-Gruppe geben, aber man weiß ja nie, ob er sich da nicht ein ähnliches Vorbild sucht. Ich denke, das bringt nicht viel.
    Gestern hat mich auch die Erzieherin auf dieses Problem angesprochen, weil er sich im Kiga nicht anders verhält.
    Zur Zeit bin ich mit meinen Nerven total am Ende, wenn ich Felix im Kiga abgegeben habe, muß ich erst mal heulen. :heul: Er ist nicht mehr mein lieber kleiner Junge, was habe ich nur falsch gemacht? :(

    LG von Mandy
     
  2. Hallo

    Rede einfach mal mit der Erzieherin ich denke mal da sind die Erzieherinnen im Kita gefragt .....in eine andere Gruppe wird sich zwar minimal ändern..aber da er das Verhalten ja auch daheim macht ,wird es wenig ändern...Ich denke da ist der Kindergarten gefordert mit dem Kindern Mitteln und Wege zu finden....
    Meine Freundin Tanja hatte auch ein Kind was recht schwirg war,..
    sie machte eine Therapie um einfach rauszufinden was die Ursache war und wie man es ändern kann ohne das andere leiden muessen...
    Diese Therapie hatte der Kinderarzt gemacht...das war eine halbe Std 2 Mal in der Woche....quasi wie ein Beratungsgerspräch....
    Frage mal im Kindergarten nach was sie denn empfehlen zu machen und wie Du mit der Situation umgehen kannst und solltest....
    Wobei wenn Dein Sohn Dich auslacht..dann drehe den Spiess mal um und Lache ihn mal aus und höre nicht wenn er das will..vieleicht denkt er dadrüber nach...vieleicht (was ich hoffe)ist es von Deinem Sohn nur eine Phase einfach anderes zu sein und jemanden zu Kopieren...wenn auch leider negativ...

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  3. Liebe Mandy,

    du hast mein volles Mitgefühl. Ich kann mir vorstellen, wie schlimm es für dich sein muss. Davor habe ich auch Angst, dass mir sowas mal passiert. Das muss richtig weh tun.

    Wie du damit umgehen sollst? Ich weiß auch nicht recht. Felix in einen anderen Kindergarten oder in eine andere Gruppe zu geben, wäre vielleicht ein letzte Möglichkeit, aber es muss auch noch andere Mittel geben.
    Vielleicht solltest du hier ansetzen. Rege dich nicht auf, bleib ruhig. Wenn du dich aufregst, fühlt Felix sich bestätigt, wird es immer wieder so machen. Wenn du ganz ruhig bleibst und sagst:"Ich finde dein Verhalten nicht schön, es verletzt mich und macht mich traurig." Vielleicht hilft das mehr?

    Liebe Grüße
     
  4. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.683
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Mandy,

    ich kann echt nachfühlen was in Dir vorgeht.

    Marvin ist auch aus der Bahn. Allerdings ist er wohl im Kindergarten sehr lieb und hört dort auch.

    Aber zu Hause haben wir einen echten Alptraum. Wenn ich ihm etwas sagen will hört er überhaupt nicht zu. Wenn ich mit ihm schimpfe streckt er mir die Zunge raus oder beschimpft mich. (Und nicht nur mich, auch Papa und Oma u. Opa). 8-O :o

    Wenn er seinen Willen nicht bekommt, flippt er total aus und schmeisst sich auf den Boden und schlägt um sich. Er war von Anfang an sehr schwierig aber momentan ist es der echte Horror.

    Mein Mann und ich sind schon soweit, das wir zur Erziehungs-Beratung gehen wollen. Ich habe Marvin nicht anders Erzogen als die beiden grossen Jungs, aber die waren einfach nicht so. Mit ihnen hatte nie solche Probleme.

    Naja, jetzt werde ich erst mal noch zum Kinderarzt gehen, ihm die ganze Situation schildern, eventl. noch mal Schilddrüse und Blutzucker untersuchen lassen und wenn Organisch alles O.K ist, werden wir wohl zur Erziehungs-Beratung mit ihm gehen.
     
  5. Hallo Mandy,

    um es kurz zu sagen:
    Ich würde dir auf jeden Fall ein Gespräch mit der Erzieherin empfehlen- und zwar ein geplantes, nicht zwischen Tür und Angel!

    Das Lachen ist ein Zeichen von Schwäche und Unsicherheit!!! Er hat also genauso Probleme mit dir, wie du mit ihm. Fühle dich nicht ausgelacht oder gekränkt.

    Dann möchte ich dir gerne das Programm von Triple P ans Herz legen. Die kleinen Helfer kosten 8,00 Euro und helfen wirklich weiter. Informiere dich darüber auf deren HP.

    Ich erkenne das bei meiner Tochter auch, dass sie sich Dinge von anderen Kindern abschaut, mit denen ich überhaupt nicht zufrieden bin. Damit muss wohl jeder Elternteil leben. Und d.h. entweder man akzeptiert dieses Verhalten von Anfang an, oder man akzeptiert nicht. Wenn nicht, sage ich das bei meiner Tochter ganz bestimmt und deutlich, dass ich dieses Verhalten nicht wünsche!! In unserer Familie gibt es das nicht.
    Sicherlich klappt das nicht sofort, deshalb bestimmt und immer wieder dagegen vorgehen. Und das auch nicht mit Schreien, Laut werden, Diskutieren, sondern mit deutlichem, klaren Ton und sachlichen Worten.
    Im Notfall auch voller Konsequenz mit dem stillen Stuhl oder der Auszeit.

    Keine Panik! Es hilft dir und deinem Sohn, wenn du ihm mit gróßer Sicherheit gegenüber trittst. Es macht ihn sehr unsicher, wenn du es auch bist. Er verlangt von dir "die Oberhand"- du weißt was ich meine?!

    Grüße Kerstin
     
  6. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Mandy,

    erstmal drück ich Dich... :tröst:

    Ich vermute, daß es eine dieser Phasen ist, die man als Eltern am liebsten weglassen würde... Aber man muß da durch. Es ist sicher eine Art, Grenzen auszutesten - biete ihm also welche! Aber ruhig.
    Bei Janine hatte ich das so ähnlich, aber mehr mit "frechen", bzw. besserwissenden Antworten. Irgendwann legt es sich, und Du hast Deinen Jungen wieder. Ein Gespräch mit der Erzieherin kann nicht schaden, die haben oft auch recht gute Ideen.

    Ich drück Dir die Daumen, daß Du es wieder in den Griff bekommst!

    liebe Grüße, Conny
     
  7. kiddiesmama

    kiddiesmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Erst einmal vielen Dank für Eure lieben Antworten. Ich werde am Montag gleich mal einen Termin mit seiner Erzieherin vereinbaren.
    Übrigens war Felix heute mal wieder ganz lieb. Seine Oma hat ihn heute aus dem Kiga abgeholt, weil ich unterwegs war. Die Erzieherin hat ihr gesagt, daß er heute kaum negativ aufgefallen ist, allerdings war heute auch sein Freund nicht da. Zu Hause war er heute auch ruhiger, hat sich seit langem mal wieder hingesetzt und gemalt. Hoffentlich ist das ein Zeichen der Besserung.

    LG von Mandy
     
  8. Hallo Mandy

    das klingt doch gut !

    Vieleicht versucht er wirklich nur seinen Freund es gleich zu tuen...
    quasi wie ein Double ....

    Ich hoffe für Euch das es nur eine Phase ist und das sie
    schnell überstanden ist

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...