Ich geb auf

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von RTA, 2. Dezember 2003.

  1. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    HAllo Ute,

    Tabea ist im Moment in einer ganz schwierigen Phase u.a. auch, was das Essen angeht.
    Sie hat nicht viel Hunger (ist ja soweit noch OK) aber sie WILL auch níchts essen und schon gar nicht Gemüse.

    Jeden Mittag gibt es Streß deswegen, weil sie eigentlich immer etwas probieren sollte und weil es ohne ordentlich Mittagessen kein Süßkram gab.

    Ich habe hier schon mal was dazu geschrieben:

    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=27251&highlight=

    So langsam habe ich aber das Gefühl, daß das nur noch ein MAchtkampf ist und deshalb will ich das jetzt so nicht mehr.

    Ich habe mir überlegt, daß ich sie nicht mehr zum essen auffordere.
    es gibt ganz normal Mittagessen und sie kann davon essen, was sie möchte.
    Süßigkeiten will ich auch unabhängig vom sonstigen essen machen (sind eh nur Mengen von ein paar Gummibärchen)

    Meine Frage ist (es sei denn, Du hast noch einen anderen RAt für mich):
    Reicht es, wenn sie verschieden Obstsorten ißt? Kann ich damit die fehlende Vielfalt wenigstens halbwegs ausgleichen?

    Ich sag schon mal Dankeschön.

    LG
    Regina
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Regina,

    Tabea wird 4 im januar. Geht sie in den Kindergarten? Gibt es dort gemeinsames Essen????

    In Gesellschaft von Kindern schmeckt es meist am besten. Die Süßigkeiten würde ich ihr nicht geben wenn sie nichtmal probiert. Aber ich würde sie ihr voressen :-D meist reicht das zwei oder dreimal begleitet von Tobsuchtsanfällen und dann weiß sie Süßigkeiten sind Extras die man nur haben kann wenn auch normales Essen genommen wurde. Also nicht so direkt den Belohnfaktor mit Süßigkeiten geben, sondern klar machen, weniger gesund und das geht nur wenn man viiiiel gesundes ist.
    Wie beim Fernsehgucken. Gucken wenn man draußen gespielt hat und nicht weil Langeweile oder nix besseres zu tun ist. Und nur kurz gucken, denn spielen ist vieeel schöner und gesünder. :wink: Wer sich nicht an der frischen Luft bewegt oder shcön spielen kann, kann auch kein fernsehen.

    Machtkämpfe erkennen und entschärfen ist wichtig. Nicht zum Essen zwingen von Dingen die Ekel auslösen, aber durchaus darauf bestehen dass kleine Mengen Brot, Kartoffel usw. gegessen werden müssen bevor man wieder aufstehen darf. Teller nicht überladen, sondern kleine schaffbare Mengen auftun. Evtl. sogar selbst nehmen lassen.

    Gute Nerven wünscht
    ute
     
  3. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ute,

    danke für Deine Antwort.

    Ja, es gibt gemeinsames Frühsdtück im KiGa und dort ist auch das einzige Mal am Tag, wo sie vernünftig ißt (eine Scheibe Brot und etwas Obst (meistens))

    Ekeln tut sie sich eigentlich nicht vor irgendwelchen Sachen, sie WILL einfach nicht essen. Und ich verlange wirklich keine großen Portionen von ihr. Nicht mal, daß sie selber kochen durfte hat geholfen :(

    Wir werden am Do zum KiA gehen, weil ich den Veracht habe, daß bei ihr ein Eisenmangel bestehen könnte. (Sie mag natürlich auch dunkles Fleisch und grünes Gemüse am allerwenigsten :-? )
    Vielleicht hilft uns das ja weiter


    LG
    regina
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Und was sagt der Doc :ute:

    Wie wäre es jeden Tag eine Kinderschar zum Essen einzuladen ???? Nein im Ernst, kennst du nicht eine andere Mutter mit der du dich zwei dreimal die Woche zum gemeinsamen Essen verabreden könntest. Mal kochst du, mal kocht sie ......
    Essen in Gesellschaft - von Kindern - ist einfacher spannender als "nur" mit Mama :-D

    Grüßle Ute
     
  5. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja klar... das wär`s :?
    Die Idee, sich mit jemandem zum Mittagessen zu verabreden ist gut. Leider kenne ich niemanden in unserer Umgebung, der auch noch so kocht, daß es meinen Ansprüchen genügt :-? Nudeln mit irgendwelchen schweren Soßen ißt Tabea auch zu Hause :???:

    Der Doc hat gesagt, sie sieht nciht nach Eisenmangel aus :-? und so hat er auch ncihts getestet. Ich soll das aber mal im Auge behalten und er will im Januar bei der U8 darauf zurückkommen.
    Ich werde trotzdem mal darauf achten, daß sie vermehrt eisenhaltige Lemis zu sich nimmt.

    Tabea hat allerdings wohl einen verschleppte Infekt mit Atemwegsverengung. Sie mußte mit Salbutamol inhalieren und bekommt jetzt Spasmo-Mucolsovan.
    Und sie ißt jetzt auch etwas besser :jaja:

    Im Moment bin ich ganz zuversichtlich.
    Ganz lieben Dank noch mal für Deine Hilfe.

    LG
    Regina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...