Ich braeuchte nochmal nen Tipp wg Gemuesebrei

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Pfauenauge, 6. Januar 2010.

  1. Pfauenauge

    Pfauenauge einst UmmRaya

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also,
    nach meinem ersten Fehlversuch bei der Beikosteinfuehrung hab ich nochmal von vorn angefangen und es wird langsam besser.
    Nachdem ich einen Ernaehrungsrueffel bekommen habe, hab ich mich nun sehr bemueht, vollwertige Beikost einzufuehren.

    Aber irgendwie hakt es noch ziemlich beim Gemuesebrei :rolleyes:.


    Jetzt sieht es gerade so aus:

    Nach dem Aufstehen etwas Wasser aus dem Glaeschen.

    1.)
    11.00 Uhr:
    Getreideobstbrei
    2El Haferflocken, 100 ml Wasser, 1/2 Banane, 1/3 Apfel, 1 Tl Oel
    Danach 50-80 ml Wasser

    Die Raya mag kurz danach aber noch eine Flasche Aptamil,
    ca. 70-100ml

    2.)
    gegen 12.00 Uhr:
    Hier stille ich sie vor dem Mittagsschlaf nochmal, aber nur so ca. 5-10 Minuten.

    3.)
    14.00 Uhr:
    150ml Aptamil

    4.) :achtung:
    17.00 Uhr:
    Gemuesebrei
    z.B. Kuerbis, Karotte, Naturreis, Butter
    Danach 50-80 ml Wasser

    Das ist die Katasrophe!
    Und deshalb trinkt sie danach nochmal 100-150ml Aptamil.

    5.)
    zwischen 18 und 20 Uhr:
    120-150ml Aptamil

    6.)
    21.00 Uhr:
    Milupa Gemuesebrei
    120ml Wasser auf 5El Breipulver
    Danach 50-80 ml Wasser

    7.)
    23.00 Uhr:
    150ml Aptamil
    Danach stille ich sie nochmal 5-10 Minuten.


    Das ist die etwaige Auflistung von ihrem Tagesablauf.

    - Bei Punkt 4.)
    verweigert sie das Essen, egal was ich ihr anbiete.
    Karotte, Kuerbis, Brokkoli (findet sie am schrecklichsten)...
    Meisstens mit Reis, manchmal nur mit Kartoffel oder beides und Oel.
    Sie mag es einfach nicht als Brei.
    1 Loeffelchen, 2 Loeffelchen... dann ist genug und das Geschrei gross, wenn ich es weiter probiere.
    Neulich hab ich 1/3 Banane drunter gemischt, da kam ich auf 5 Loeffelchen.
    Sie ist wohl auf suess konditioniert, aber wie komme ich da jetzt wieder raus??
    Der Brei von Milupa ist uebrigens auch ziemlich suess, obwohl er ein Gemuesebrei ist.

    - Ach ja, soll ich den Getreideobstbrei von Punkt 1.) mal zu nem Milchgetreideobstbrei umfunktionieren? Das Wasser durch Milch ersetzen?
    Vielleicht braucht sie danach ja keine Flasche mehr...

    - Und ist das normal, dass die Kleinen so leicht ablenkbar sind?
    Wenn sie den Papa im Wohnzimmer reden hoert, dann ist schluss mit essen, wenn er ins Zimmer kommt, dann ist gar nicht mehr daran zu denken, der Latz ist auch stoerend um den Hals und der Brei ist so super, wenn man reinpanschen kann....


    Hat jemand ne Idee was ich da machen kann?

    Und Ute, ist das nun so annaehernd ok :) ?


    LG
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Ich braeuchte nochmal nen Tipp wg Gemuesebrei

    Viellricht liegt es an der breiigen Konsistenz? Hat es schon mal stückig probiert?
     
  3. Pfauenauge

    Pfauenauge einst UmmRaya

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ich braeuchte nochmal nen Tipp wg Gemuesebrei

    Die Raya mag es am liebsten zu einer Suppe puerriert. Wenn da ein klitzekleines Reiskorn auf der Zunge zu spueren ist, dann wandert es direkt wieder aus dem Mund.
    Wenn sie den Reis so bekommt, pur und ganz ungemixt, dann findet sie das allerdings toll.
    Aber dabei kommt dann auch keine Mahlzeit zustande.

    Ach ja, wann habt ihr eigentlich mit dem Wuerzen angefangen. Wenn sie mal ein Loeffelchen vom normalen Essen bekommt, mag sie das naemlich ganz gerne. Ich geb ihr aber gerade wegen den Gewuerzen nur sehr selten was vom Tisch.
    Oder meine Schwaegerin macht das, verbotener weise :umfall: .
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Ich braeuchte nochmal nen Tipp wg Gemuesebrei

    Michelle hat in dem Alter vom Tisch gegessen - aber bei uns wird seit dem ersten Kind kindgerecht gewürzt (wenig Salz, selten Pfeffer, gern Kräuter), ich habs mir bis heute nicht wirklich abgewöhnt ;) Mein Mann würzt dann eben bei Bedarf nach. Allerdings ist es bei uns umgekehrt: meine bevorzugt stückiges Essen.

    Aus der süß-Sache kommst du nur mit Konsequenz und Geduld raus.

    Was mir zu Denken gibt: wenn sie Reis pur bekommt, nimmt sie ihn so wie er ist? Im Brei nicht? Kann es sein, dass ihr das "Gematschte" zu viele Inhaltsstoffe hat? Hast du mal Monokultur versucht? Also nur ein Lebensmittel? Michelle musste sehen, was sie aß - also alles wie bei uns Großen einzeln auf den Teller packen und erst dann durfte ich nach Bedarf kleinquetschen. Vielleicht mag deine auch lieber "Fingerfood" für den Anfang? Also alles fein weichgekocht und in kleinen Stücken auf einem eigenen Teller. Kommt in der ersten Zeit sicher auch keine volle Mahlzeit raus, kann aber Freude am Essen wecken und vielleicht darfst du zwischendurch ja mal den einen oder anderen Löffel in den Mund schieben.

    Ach ja, was kriegt das Kind vor 11 Uhr?

    Hat Raya einen eigenen Löffel - also darf sie beim Füttern einen halten und evt. selbst versuchen zu essen?
     
  5. Pfauenauge

    Pfauenauge einst UmmRaya

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ich braeuchte nochmal nen Tipp wg Gemuesebrei

    Also Ich hab mit Karotte angefangen, das mochte sie ganz gerne, Karotte/Apfel ging dann auch noch, das war's dann aber auch. Kartoffelbrei ging nicht mal pur.
    Das sie mit der Konsistenz Probleme hat, hab ich mir auch schon gedacht. Verschiedene Sachen im Brei isst sie nur suess. Darin mag sie wie oben beschrieben, nicht mal ein Reiskorn.
    Fingerfood isst sie aber alles, Gemuese und Obst (naja, ausser Brokkoli) .
    Aber wie komme ich so auf die benoetigte Kalorienzahl?
    Ja den Reis isst sie pur, oder wenn es auf meinem Teller Reis gibt. Daran hat sie grosses Interresse.

    Wegen dem schlafen, die Raya schlaeft bis um zehn. Wir gehen leider sehr spaet ins Bett, das ist hier so, schaem...
    In Deutschland ging sie um neun ins Bett, jetzt elf, halb zwoelf.
    Was ich auch probiere, wenn ich es jetzt frueher versuche, also vor 11, am Ende krabbelt sie grinsend ans andere Bettende. Klappt es doch mal, wacht sie nach ner halben Stunde wieder auf. Sie spuert einfach die Aktivitaeten im Haus, sie ist da sehr sensibel.

    Einen eigenen Loeffel hat sie nicht, naja nicht mehr. Ich hab da so ein (doofes) Buch gelesen, da wird man ziemlich arg kritisiert, wenn man dem Kind was gibt, was es irgenwie ablenken wuerde.
    Ich war mir dann so unsicher, da hab ich ihn weggelassen.
    Wenn ich ihr den eigentlichen Loeffel gebe, landet der direkt auf dem Boden, so sieht es auch aus mit dem Schaelchen, oder Teller, wenn ich es vor sie hinstelle.

    Denkst du, ich kann schon etwas wuerzen?
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Ich braeuchte nochmal nen Tipp wg Gemuesebrei

    Ähm, ja ich hätte ja mal auf den Wohnort schielen können. *hüstel* Hier fängt der Tag halt um sechs an, für die Jüngste aktuell gegen 8. Von daher war ich verwirrt ;)

    Löffel als Ablenkung - so hab ich ihn nie gesehen. Es ist ein Schritt Richtung allein essen können und wollen, den man eben nur lernen kann, wenn man probieren darf. Meine Jüngste isst seit Monaten allein, füttern ist hier nur in Ausnahmefällen erlaubt. *seufz* Aber gut, sie ist nicht das Maß der Dinge, das bestätigt auch die Kinderärztin. Aber das Prinzip hat sich eigentlich gleich.

    Würzen ist ja nicht gleich würzen. Es ist eine Frage, mit was und wie man würzt. Ich geb zum Beispiel bei Suppen wenig Salz ran, dafür viel Suppengemüse, auch mal ne Zwiebel und Lorbeerblatt (fisch ich beides aber wieder raus wenns gar ist) und eben oft Kräuter. Je nach Suppe eben gemischt oder mal nur Petersilie oder nur Schnittlauch. Ich finde, vieles hat einen wunderbaren Eigengeschmack, den man mit zu viel Würze nur erschlägt.

    Was ich probieren würde: Fingerfood anrichten und sie essen lassen. Auf dem gleichen Teller oder in einem benachbarten Schälchen, das sie sehen kann, das gleiche an Fingerfood reinmachen und dann vor ihren Augen mit Öl oder Butter oder Soße (gibt es bei euch sowas wie Mehlschwitze?) mit der Gabel kleinquetschen. Ergibt keinen Brei, hat aber keine Stückchen in dem Sinne. Und das dann neben dem Fingerfood füttern. Vielleicht auch erst mono und dann nach und nach eine Sache dazu.

    Und: wenn verdauungstechnisch keine Probleme bei Karotte auftreten, bleib doch bei Karotte. Ich weiß, ist einseitig, aber wenn sie davon auf vernünftige Mengen kommt ... Meine Mittlere hat mal wochenlang nur von Nudeln in Spinatsoße gelebt, davor war es Bircher Müsli ausm Glas ... Besser als nichts war es auf jeden Fall. Du kannst ja so ganz ganz langsam Kartoffel unterschieben. Erst ne Viertel, dann ein paar Tage später ne halbe usw.
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Ich braeuchte nochmal nen Tipp wg Gemuesebrei

    Mit würzen wäre ich sehr sparsam - aber wenn sie sonst alles verweigert .….

    Gib ihr Gemüse stückig und zeige ihr wie man in Butter, Sauerrahm oder Öl dippt. Versuche immer wieder Kartoffeln zu zerdrücken, mit Fett anzureichern und ihr zwischendurch in den Mund zu schieben wenn sie mit ihrem Möhrenstück (als Beispiel) hantiert.

    Liebgruß Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...