Ich bin kurz davor die Ferber-Methode anzuwenden *schluchz*

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Selli, 22. September 2005.

  1. Hallo Schnullis!

    Ich kann bald nicht mehr und kurz davor die Ferber-Methode anzuwenden :-( ! Unser kleiner Wonneproppen hat in seinen 8 Monaten und 20 Tagen nur eine Nacht wirklich durchgeschlafen :-( ! Die Nachtflasche ist schon seit mindestens 2 bis 3 Monaten nicht mehr, aber ich muß ihm oft den Schnuller geben, zur Zeit wieder mal STÜNDLICH und oft von ich sag mal 2 bis 3 Uhr um die 4 mal! Wir hatten diese Phase zwar schon öfter, aber noch nie so lang wie jetzt :-( ! Das ganze geht jetzt ungefähr zwei Wochen lang???!!!

    Ich bin total am Ende, kann und mag manchmal nicht mehr! Habe im Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" nachgelesen, daß wenn z.B. Schnuller die Einschlafhilfe ist, sie den dann auch brauchen wenn sie nachts wach werden um sich zu beruhigen und weiterzuschlafen, leuchtet mir auch ein! Nach Ferber genau diesen abgewöhnen damit er ihn nachts auch nicht braucht. Aber das geht mit Sicherheit nur mit rießen Geschrei!

    Habe auch schon versucht ihm beizubringen sich den Schnuller selbst zu geben, aber er tut es nicht!!! Hab ihn dann diese Woche immer so nachdem sechstenmal aufstehen mit zu uns ins Bett, weil ich keinen Nerv mehr zum aufstehen hatte. Bei ihm ist es zwar dann ein bisschen besser, aber ich kann nicht wirklich gut schlafen :-( ! Erstens wälzt er sich dann oft hin und her und ich hab Angst das sich sein Papa auf irgendwas von ihm drauflegt ( war nämlich schon einmal auf seinem Arm gelegen ).

    Wenn ich nachts so 3mal raus muß wäre das ja o.k., das hatten wir auch mal ´ne Weile. Aber so wie es zur Zeit ist, und keine Besserung in Sicht, weiß ich nicht wie lange ich das noch durchhalte ohne die Ferber-Methode zu versuchen, in der Hoffnung das wir alle mal besser schlafen!!??
    Könnt ihr mir irgendeinen Rat geben was ich machen soll um nicht diese Methode zu probieren???!!!

    Liebe Grüße von der total übermüdeten und ausgelaugten Selli mit
     
  2. Hallo Selli!

    Ich weiß nur, wenn man überhaupt "ferbert", dann erst ab ca. 1 Jahr!

    Ist Leonard denn müde genug? Wieviel schläft er denn tagsüber? In dem Alter kann man Kinder tagsüber länger wachhalten, damit sie nachts besser schlafen. Wir achten auch darauf, daß Pascal mittags möglichst nicht mehr als 2 Stunden schläft.
     
  3. Hallo Stefan!

    Er war ja eben noch nie ein guter Schläfer, auch mittags nicht! Heute z.B. ist er gut eingeschlafen, nach 20 Minuten wieder wach, hab ihm den Schnulli rein und über den Kopf gestreichelt, wieder eingeschlafen ca. 1 Stunde, wieder wach nochmal das gleiche wie vorher, dann nochmal ca. 25 Minuten geschlafen. Aber das ist eigentlich schon lange, sonst schafft er mal ´ne halbe Stunde, oder oft grad so ´ne Stunde. Morgens nach der Flasche, schläft er bei mir im Bett auch so ´ne Stunde. Und nachmittags, heut allerdings erst so um 6 nochmal 20 Minuten ( die aber immer im Kinderwagen beim spazieren gehen oder so). Da hab ich schon gedacht, oh je da schläft er wahrscheinlich schlecht ein, aber zu meiner Verwunderung super eingeschlafen. Allerdings nach ca. 45 Min. wieder wach, Schnulli rein, weitergeschlafen, dann nach einer Stunde gleiches Spiel, jetzt 1 1/2 Stunden und er quengelt gerade wieder! Och man, die Nacht wird wieder so wie die letzten, es wird einfach nicht besser!
    Hab mir auch schon überlegt ob ich an seinen Schläfchen tagsüber was änder, aber was und welches? Und ich frag mich warum haben oder hatten wir Nächte in denen es viel besser war? Und jetzt seit 2 Wochen und wahrscheinlich noch länger so schrecklich???

    Danke für deine schnelle Antwort! Vielleicht fällt dir ja noch was ein, wäre dankbar!

    LG Selli mit
     
  4. Hallo Selli!

    Ich halte das Nachmittagsschläfchen um 18.00 für ziemlich spät, auch wenn es nur 20 Minuten sind. Das mag zu euren nächtlichen Problemen beitragen, wird aber nicht der alleinige Grund sein. Versuch jedenfalls mal dieses Schläfchen wegzubringen und insgesammt nur 2 Tagesschläfchen einzuführen.
    Das es plötzlich wieder schlimmer wird mit schlafen, mag daran liegen, dass dein Kleiner seinen Gesamtschlafbedarf kürzt. Da sind die Kleinen oft vorrübergehend nachts wach, bis sie die zusätzlichen Wachstunden auf den Tag verlegen.

    Wie wärs mit einem Babybalkon für die Nächte, vielleicht lässt sich bei Leonards Gitterbettchen eine Gitterseite entfernen, die offene Seite des Bettchens stellt ihr dann direkt an euer Bett. So musst du nur rübergreifen um ihm den Schnuller zu geben. Leg dir einfach ne Handvoll zurecht, damit du nicht lang suchen musst.

    Wie siehts mit Leonards motorischer Entwicklung aus, lernt er grad was Neues? Oder kommen vielleicht wieder Zähne? Ist er leicht Erklältet und kann schlecht Nuckeln weil er ne verstopfte Nase hat? All das können Gründe für das häufige Aufwachen sein.

    Wie wärs, wenn du dich tagsüber für eines seiner Schläfchen mit ihm hinlegst. So kannst du auch Schlaf nachtanken und er schläft vielleicht auch tiefer in deiner Nähe.

    Ansonsten hab ich noch die Frage, wie Leonard einschläft. Liegt er dabei im Bett oder wird er getragen? Hast du meinen Rat schonmal probiert viele Schnuller rund um ihn zu verteilen nachts und ihm den Schnuller vor dem Einschlafen auch selber suchen zu lassen?

    lg und bald entspanntere Nächte,

    lg, Johanna
    bei der es zwischen 8 und 10 Monaten auch ganz schlimm ausgesehen hat mit den Nächten....
     
  5. hallo,

    wegen dem schnullerproblem,
    eigentlich müsste er schon in der lage sein,
    sich selbst den schnuller zu geben,
    wenn er ihm findet,
    um das finden zu erleichtern,
    hilft es manchmal zwei oder drei schnuller
    an die arme (und) oder beine einer stoffpuppe zu nähen.
    das sieht zwar leicht merkwürdig aus, wenn das kind den schnuller mit puppe daran im mund hat, aber es hilft!
    ansonst stimme ich johanna zu babybalkon ist:prima: !

    liebe grüße
    gigi
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo,

    und wenn du einfach mal ne flasche machst?
    kannst du ausschließen, dass die maus hunger hat?

    liebe grüße
    kim
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    :tröst:

    Babybalkon ist :prima: , allerdings konnte Dylan sich mit 8 Monaten schon selbständig aus dem Bett bewegen, deshalb würde ich eher darüber nachdenken, das Bettchen deines Sohnes direkt an deines zu stellen.
    Ich habe eine Weile gebraucht, um mich vom Babybalkon auf "Gitter zwischen uns" umzustellen, aber das ging dann auch recht gut!

    Dylan verliert seine Schnuller auch andauernd und ich habe etwa 8-10 Stück auf meinem Nachttisch liegen, greife einfach einen und gib ihm den.
    Morgens finde ich sie dann an den unmöglichsten Stellen wieder... :-D

    Ansonsten:
    So wie Giovanna schon sagte:
    Kein Nachmittagsschläfchen mehr um 18.00 Uhr!
    Kinder brauchen nach dem letzten Schlaf (und seien es auch nur 5 Min.!) gute 4 Stunden (!!!) um wieder "gut" schlafen zu können!
    Kein Wunder, wenn Leonard dann aufwacht!

    "Ziehe" ihn.
    Dylan hat mit 8 Monaten ebenfalls so "bescheiden" geschlafen, Zähne UND Entwicklungsschübe UND Schlafumstellung waren Schuld.

    Ich habe ihn dann morgens zwischen 10 und 11 Uhr schlafen lassen, geweckt. Nachmittags dann nochmal von ca. 15 - 16 Uhr....
    Ab 20 Uhr konnte ich ihn dann hinlegen bis morgens um 7.00 Uhr.

    Nun ist es so, daß Dylan nur noch mittags einmal für zwei Stunden schläft.
    Ist er vor 12.30 müde und kann ich ihn so gar nicht wach halten, muß ich ihn abends "ziehen"...
    Mühsam und anstrengend, lohnt sich aber auf Dauer!

    Sebastian habe ich damals geferbert, ich brauchte dafür drei Tage. Bei ihm hat das problemlos geklappt!
    Als ich mit David so am Ende war ( er kommt übrigens seit ein paar Wochen wieder nachts zu uns ins Bett) habe ich es versucht und damit nur erreicht, daß sein Gebrüll schlimmer wurde und er viel länger brauchte, nachdem ich es irgendwann abbrach, weil er mal wieder einen Infekt bekam, daß er viel länger brauchte, um überhaupt einschlafen zu können, es scheint mir, als habe er ein ganzes Stück weit Vertrauen zu uns verloren in der Zeit...

    Ferbern ist also nicht für jedes Kind wirklich "geeignet"... Bei Sebi war es in Ordnung und fühlte sich für mich auch "richtig" an!
    Bei David nicht mehr und prompt ging der "Schuß nach hinten" los!

    Ich schlafe auch nicht sonderlich gut wenn David bei uns schläft, ich bin kaputter als wenn ich gar nicht geschlafen hätte...
    Ich kann deine Gefühle also wirklich nachvollziehen!
    Schlafmangel macht agressiv, tut körperlich weh und die Nerven liegen sonst wo...

    Nimm etwas auch für DICH ein! (Bachblütenmischung?!)
    Wenn DU "ruhiger und gelassener" wirst, wird sich das fast sofort auf Leonard auswirken!
    Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche! Ich habe es 1000-fach selbst erfahren!

    Sprich dich mit deinem Mann ab, ob ihr mal nachts wechseln könnt, wenn er z.B. am WE mal nicht arbeiten muß, so daß du mal wieder richtig ausschlafen kannst!

    Schau auf euer Einschlafritual und prüfe, ob nachts alle Umstände auch so sind wie beim Einschlafen.
    Übe und übe und übe mit Leonard das Schnuller-Nehmen....

    Fühl dich gedrückt!

    LG, Corinna

    P.S. Die Überlegung, ob Leonard vielleicht noch Hunger haben könnte, ist gar nicht so verkehrt!
    Ißt er tags genug??

    :winke:
     
    #7 Corinna, 23. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2005
  8. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    Was ist denn die Feber-Methode???
    Würde gerne Infos darüber haben!!!!
    Kann mir jemand was dazu sagen bzw aufschreiben was man bei Feber macht???
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ferbern mit nuckel

Die Seite wird geladen...