Hundepfeife für Katzenerzieheung?!

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Brini, 24. Juni 2010.

  1. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    :winke: zusammen,


    Blacky beginnt grad die lauen Sommernächte zu entdecken... ich auch, weil ich dann nicht schlafe und draussen rumschleiche und meine Katze suche :heul:

    Eigentlich muss Blacky ja Nachts drin bleiben. Das kam, weil
    Bandit, als erster des Trios in der Nacht überfahren wurde.
    4 Monate später Gina, die zweite des Trios bzw. danach ja nur noch Duos..

    weitere zwei oder drei Monate später war Blacky dran, und hat als einzige den Unfall überlebt. Dies als kurze Begründung und Vorgeschichte, für diejenigen, die sie noch nicht kannten.

    Nun denn, Blacky hat auch Autounfall Nr. 2 überlebt... :umfall:

    Aber sie muss nun halt bei Dämmerung, wenn sie heim kommt, drin bleiben über Nacht.

    Dies klappt seit fast 2 Jahren zu 99% :)

    Es wird dunkel, Blacky kommt heim und bleibt drin, meistens ohne zu meckern.

    Jetzt seit es wärmer wird merkt man schon, dass sie natürlich die Freude am draussen sein neu entdeckt. Und prompt kam sie von Dienstag auf Mittwoch Nacht nicht heim, und das obwohl ich bis 23:30 Uhr immer wieder draussen war, sie gerufen habe. Normalerweise ist sie immer so nah am Haus dass sie mich hört. Nun ist die Frage: Gibt es eine neue Gegend, dass sie mich nicht hört? Oder ignoriert sie Mami's Rufe schlichtweg weil sie kein Bock hat, heim zu kommen :bruddel:

    Ok, Morgens um 5 Uhr bin ich wieder raus und siehe da... da kommt eine sichtlich glückliche aber müde Blacky heim :umfall:

    Sie hat auf dem Sofa geschlafen bis 11 Uhr, da hab ich sie "rausgescheucht" von wegen: damit Du heute Abend wieder müde bist..

    Pustekuchen... auch gestern ignorierte sie mich, bzw. hörte mich nicht :trotz:

    Heute Morgen um 7 Uhr: Sie kommt angetanzt, meckert weil sie kein frisches Futter hat, legt sich auf's Sofa und pennt... :umfall:

    So, nun habe ich mir überlegt, Blacky ist totaaal heiss auf diese Leckerlis aus dem Aldi, diese Stängelchen...

    Wenn ich nun, immer wenn sie so eines kriegt (normalerweise max. 1 am Tag, manchmal auch ein paar Tage keines)
    diese Ultraschall-Hundepfeife kurz benutze, ob sie dies in Verbindung bringt und ich Abends wenn sie mal wieder spät dran ist sie damit heimlocken kann.

    Hören Katzen auch diese Töne? Oder mache ich damit nur sämtliche Hunde in der Umgebung verrückt? :hahaha:

    Falls sie mich wirklich nicht ignoriert sondern schlichtweg nicht hört, dann könnte das doch klappen, oder?

    Grüssle Sabrina, ziemlich müde :kaffee2:
     
  2. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: Hundepfeife für Katzenerzieheung?!


    Ich habe keine Ahnung,sry :oops: .. aber das hab ich mir auch gedacht :hahaha:


    Liebe Grüße
    Cathy
     
  3. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Hundepfeife für Katzenerzieheung?!

    Wenn sie nicht will, wird auch diese Pfeife nichts bringen ;)
     
  4. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Hundepfeife für Katzenerzieheung?!

    Ich glaub eine Blech- oder Plastikdose zum klappern (mit Leckerlis oder TroFu (UND natürlich den Lieblingsstangen) drin, die laut geschüttelt wird, bringt da mehr Erfolg... ;)
     
  5. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hundepfeife für Katzenerzieheung?!

    Ja, das schätz ich auch.

    Wobei, Brini, Katzen und Erziehung halt so ne Sache ist, gell... Wenn sie wollen, dann wollen sie, wenn nicht, dann nicht. Find ich persönich ein sehr besonderer Charakterzug dieser Wesen :zwinker:

    Lieben Gruss
    J.
     
  6. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Hundepfeife für Katzenerzieheung?!

    Jupp. Ich auch :rolleyes:

    Wobei mein Kater besser hört als der Hund :sagnix:
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Hundepfeife für Katzenerzieheung?!

    Ich würde auch Leckerlies in einer Tupperdose aufbewahren und damit klappern.
    Bei Rambo raschel ich mit dem Futtersack und der Kerl kommt dann IMMER, weil verfressen :hahaha:
     
  8. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Hundepfeife für Katzenerzieheung?!

    Ja ne, ich würd das jetzt probieren wenn ich Aussicht auf Erfolg habe :hahaha:
    Aber ich weiss noch immer nicht, ob Katzen diese Töne auch wahrnehmen können.
    Ich meine, wenn mein Nachbar seinen Hund auf diese Pfeife "trainiert" dann müssen die anderen Hunde auch da durch. Aber pfeiffend durch die Strasse laufen wäre natürlich nicht die Lösung wenn Blacky das gar nicht erst hört! :hahaha:

    Im moment könnte ich mir halt auch vorstellen, dass sie einfach zu weit weg ist! Ich habe ihr einmal Nachmittags das Futter weggenommen. Als ich Abends damit geklappert habe, kam sie auch nicht.
    Und wie gesagt: Es wäre genauso gut möglich, dass sie mich schlichtweg nicht hört, weil normalerweise reagiert sie auf mein Rufen.
    ODER: Es ist tatsächlich so dass sie nicht hören will... was weniger zu ihr passt aber Katze ist Katze... und ich schliesse das nicht komplett aus ;)

    Wie gesagt, klappern mit Futter bringt bisher gar nichts. Die Leckerlis anders aufbewahren wird schwierig weil sie ganz schnell austrocknen und dann mag sie die nicht mehr. Und im "ganzen" in eine Dose, da klapperts nicht.
    Ich könnte nur ein Geräusch machen beim füttern von Leckerli, damit sie das in Verbindung bringt. Dann könnt ich aber auch den VErsuch mit der Hundepfeife starten :rolleyes:

    Finde ich auch! Und ich mag Blacky wie sie ist, ich liebe meine Süsse :herz:
    Aber hier geht es nicht so sehr um "Erziehung" an sich, sondern dass ich angst habe dass sie wieder unters Auto kommt :(
    Ich will sie nicht durch Feuerringe jagen, Wippen entlang laufen sehen ect... ich möchte nur ihre Sicherheit.

    Im moment klappt es wieder mit dem Heim kommen... sie hustet aber leider auch schon wieder leicht :umfall:


    Wie schon geschrieben: Ich bin ein richtiges Katzenmami! Ich liebe Katzen und ihre Eigenarten (siehe meine Sig) mein einziges Problem ist meine ständige Sorge um die kleine Katz...

    Und dass unsere "Beziehung" halt, wie Stephan schon sagt: Krankhaft ist..

    seit Bandit und Gina gestorben sind, haben wir uns aneinander geklammert.. Blacky wurde mein Baby, ich könnte euch versuchen zu erklären wie das hier abgeht... aber da fehlen einem die passenden Worte. Ich stelle bei Interesse mal ein paar Fotos ein die vielleicht ein wenig Erklärung bieten. :hahaha:
    Aber so richtig verstehen kann man es glaub ich nur, wenn man es in natura erlebt...

    Ich überlege mal nochmals, womit ich die Leckerlis "geräuschvoll" in Szene setzen kann. Wie gesagt, Tupper fällt theoretisch weg. Aber es muss ja auch nicht das Leckerli drin sein, wichtig ist dass sie das selbe geräusch hört und danach ihr Leckerli bekommt.

    Bin gespannt wie's jetzt weiter geht...

    Aber danke für eure Ideen!

    Grüssle Sabrina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...