Hormonspritzen oder H-Spray bei Hodenhochstand?Unterschiede?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von gummibär, 7. Juli 2004.

  1. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo,
    Nikolai hat einen Hodenhochstand,der jetzt behandelt werden soll.Ich hatte bisher immer nur von Spray gehört.Mein KiA sagte das sei veraltet und er wolle mit Spritzen(8 Stück-eine pro Wo. ) behandel.Ich habe versumt nach den genauen Unterschieden zu fragen(Hormonkonzentration,Verträglichkeit,nebenwirkungen...)
    Hat jemand hier Erfahrung mit den Spritzen?

    Gruß-Claudia
     
  2. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Claudia!
    Jannik ist im Mai an Hodenhochstand operiert worden, nach Hormontherapie mit Nasenspray und Spritzen. Leider hatte beides nicht den gewünschten Erfolg. 8 Spritzen finde ich ganz schön heftig! :-? Wir hatten erst 4 Wochen das Nasenspray, anschließend 3 Spritzen (auch je 1 pro Woche). Den genauen Unterschied weiß ich leider nicht, aber ich glaube, die Spritzen sind höher dosiert.
    Als Nebenwirkung wurde uns gesagt, das das Kind lebhafter werden könnte, also Janni wurde nur anhänglicher. :-? . Die OP hat er gut überstanden (falls es bei euch so weit kommen sollte).
    Falls du noch Fragen hast, kannst du mir auch ne PN schicken.
    LG Sandra
     
  3. Hallo,

    wir haben die OP am Freitag hinter uns gebracht, nachdem Leopold auch zuvor die kombinierte Therapie bekommen hat. Wenn ich übermorgen bei dem wuseligen Kind noch die Fäden erfolgreich gezogen habe, dann war die ganze Sache wirklich nicht weiter dramatisch, v.a. nachdem das hier ambulant gemacht wurde.

    http://www.awmf-leitlinien.de/

    Das ist ein Link über verschiedene medizinische Leitlinien und unter Chirurgie -> Kinderchirurgie -> Hodenhochstand steht auch kurz was über die Therapiemöglichkeiten. Das ist zwar von 99, ich hatte damals aber noch einen anderen Artikel von 03 gefunden (ich weiß leider nicht mehr wo), da wurde das genauso empfohlen, allerdings auch da mit der Einschränkung der mäßigen Erfolgsaussichten und hohen Rezidivrate.

    Die Frage ist meiner Ansicht nach eher, ob man sich die Hormontherapie nicht spart und gleich operiert.

    Nebenwirkungen habe ich allerdings auch keine feststellen können.

    LG
    Julia
     
  4. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

    gut dass ich das als Vergleichsmöglichkeit habe.Vielleicht sollte ich mal einen Urologen anrufenßoder noch ein zwei andere KiÄ?!(hat mir mein KiA extra "angeboten"-fand ich sehr gut v. ihm)

    werd ich gerne annehmen,wenn mir noch was einfällt!-Danke!

    hatte ich auch vorgeschlagen.die Aussage meines KiA:Urologen wollen vorher Hormonbehandlung weil diese wohl den OP-Erfolg unterstützen/gewährleisten würde.

    werde jetzt mal deinem Link nachgehen! :jaja:

    VG-Claudia
     
  5. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Claudia!
    Mein KiA sagte auch, das die Hormontherapie den Erfolg der OP "verstärkt". Wie haben dann auch ziemlich schnell nach abgeschlossener Hormonbehandlung einen Termin zur OP gemacht. Die war bei uns auch ambulant, und Janni ist um 9.00h operiert worden, und um 15.00h ist er schon wieder rumgelaufen. :bravo:
    LG Sandra
     
  6. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Wir machen auch gerade die kombinierte Therapie, genau wie bei Sanni12 (wir haben den gleichen Doc :) ) Bei Leon ist es so, das die Samenstränge zu kurz sind und durch die Hormone sollen sie wachsen, was besser bei einer OP ist, sonst werden die Samenstränge zu sehr "gespannt" !
    Bei dem Nasenspray sind die Hormone geringer dosiert :jaja: ! Jetzt wo Leon die Spritzen bekommt (zwei hat er schon weg), kann man den Erfolg sehen :-D !
    Wenn Du Dir unsicher bist, hol Dir noch eine zweite Meinung ein !
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. hormonspritze samenstränge

    ,
  2. hormonspritze für kinder samenstränge

    ,
  3. hormonsritze für kinder samenstränge

Die Seite wird geladen...