Homöopathie bei Knochenbruch

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Mama-Huhn, 27. Juni 2005.

  1. Hallo, Heilpraktik-Erfahrene!

    Habe hier ja schon berichtet, dass sich meine Daniela den linken großen Zeh gebrochen hat. Nun ist sie ja mit allem unterversorgt und ich mache mir wegen der Heilung ein bisschen Sorgen. Daher wüßte ich gerne:
    - Gibt es Globuli, Schüssler Salze oder Ähnliches, die die Knochenheilung unterstützen?
    - Bringt die zusätzliche Gabe von Calcium etwas (und wieviel)?
    - Helfen Gummibärchen echt (wg. der Gelatine) oder hat das nur ein Gummibär-Süchtiger kolportiert?

    Dankeschön fürs Mit-Überlegen
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    ich PN Dich mal an...:wink:
     
  3. da ich ein kandidat mit schlecht heilenden knochen bin, mal folg. tips:


    ja, gummibärchen helfen. :wink:
    weiter helfen möhren und kalbfleisch.
    (ich muss gestehen, dass es mir an sich mit diesem menüplan ganz gut ging. *räusper* waren auch alles empfehlungen vom arzt, als der knochen nicht heilen wollte.)

    ich habe auch geriebene eierschale zu mir genommen. würd ich aber bei deinem kind nicht machen. calzium aus der apotheke schon eher. frag nach, ob es bei kindern da auch wichtig wäre, dass vit. D drin ist. (verbessert die calzium-aufnahme in den knochen)

    an sich bei globuli sollte sicher arnica helfen.
    ich weiß aber auch von der tochter eines bekannten, die ein globuli-kombipräparat aus der schweiz nahm, wo selbst der arzt hinterher fast umfiel, weil der knochen viel schneller geheilt war, als allgemein zu erwarten. ich bin mir jetzt nicht sicher, ob es das war, aber ich habe mal gesucht und es könnte: "similasan verletzungen und wunden" gewesen sein. inhaltsstoffe sind arnica montana D4, calendula officinalis D4, hypericum perforatum D4, symhytum D6.

    mein mann ruft den aber nochmal an und fragt. sobald ich bescheid weiß, geb ich dir bescheid. vielleicht kann es dir jemand aus der schweiz zuschicken? oder man kann es vielleicht sogar hier bestellen?

    arnica und hypericum finde ich bei knochenbruch auch in meinem hom.-ratgeber für kinder.:wink:
     
    #3 gretel, 27. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2005
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Symphytum ist das Pauschal-Mittel der Wahl, wenn es um Knochenbrüche geht. :prima:
    Arnica ist auf jeden Fall gut für die Heilung des umliegenden Gewebes.
    Hypericum lindert Schmerzen bei Nervenbetroffenheit.

    Als Schüssler-Salz fällt mir auf Anhieb Ferrum phosphoricum ein, das man bei jeder Art von Akutzuständen hochdosiert einsetzen kann.

    Bin auf das Mittel von Gretel sehr gespannt! :)

    :winke:
     
  5. Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!
    Das mit den Gummibärchen wird Daniela freuen! Kalbfleisch kann ich allerdings nicht geben, weil sie die seltene Kreuzallergie von Milch auf Rind und Kalb hat. Arnica bekommt sie seit heute morgen und ich warte jetzt mal noch auf das Mittel von Gretel.

    Liebe Grüße
     
  6. so. habe grad info von meinem mann bekommen. also es war tatsächlich sogar nur das symphytum und kein kombipräparat. (siehe tulpinchen) hatte der mann falsch in erinnerung und jetzt extra nochmal seine frau gefragt.

    kannste also gleich in die apotheke stiefeln. das kriegt man ja auch hier.

    die hatten ihrer tochter D6 3 x tgl. 1 gegeben. und es heilte irre schnell wieder zusammen. der arzt hatte vorher noch gesagt, als sie nach homöop. unterstützung fragten: "jaja, diese ganzen mittelchen heute." und sich den bauch gehalten. als sie dann das nächste mal da waren, fiel der fast um und wollte das mittel wissen. :wink:



    ich hab mich jetzt grad gewundert, dass nur 1 globuli pro gabe. hatte extra nochmal nachgefragt, wurde aber bestätigt.
     
    #6 gretel, 28. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juni 2005
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    all das was Tulpinchen aufgezählt hat bekam Julian auch nach seinen Knochen-OP´s. Diese OPs waren ja wie künstliche Brüche und fehlender Knochen musste nachwachsen.
    Wir hatten überdurchschnittlich gute Wundheilungen, keine Schwellungen und die Nachuntersuchungen liesen nichts zu wünschen übrig. Optimaler Verlauf also.

    :ute:
     
  8. das klingt gut, ute.

    ich glaube, ich werde mir auch gleich mal das kombimittel, von dem ich oben schrieb, besorgen o. zumindest auf eine liste ganz oben setzen. ich glaube, solche unfälle wie mit dem zeh o. and. gliedmassen kommen irgendwann doch bei kindern - da kann man aufpassen, wie man will.
    und die mittel sind da ja allesamt drin plus calendula.

    tulpinchen: hast du an sich erfahrungen mit kombi-mitteln? muss man da irgendwas anders machen, als bei einzelglobuli?
    was hast du lieber angewendet bzw. was wendest du lieber an? einzeln o. kombi?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. globuli knochenheilung

    ,
  2. huhn zeh gebrochen

    ,
  3. globulis fuß gebrochen

    ,
  4. Knochenheilung Unterstützen,
  5. globuli knochenbruch kind,
  6. gebrochener zeh homöopathie,
  7. homöopathie knochenbruch,
  8. kleiner zeh gebrochen schüssler salze,
  9. knochenbruch kind homöopathie,
  10. gelatine bei brüchen
Die Seite wird geladen...