Hodenhochstand/Neuigkeit

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Davids_Mama, 11. Januar 2004.

  1. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi,

    David hat Hodenhochstand und wenn die Hoden sich doch mal bequemen in den Sack zu kommen. Ist meist dies mit einer Hoden verdrehung verbunden.

    Jetzt wollen die Ärzte entlich was dagegen tun. Erst wollen Sie es mit einer Homonbehandlung versuchen.

    Hat jemand von euch damit schon mal erfahrung gehabt? Bringt das was? Ich möchte David nicht länger leiden lassen. Und da die Homonbehandlung gespritz wird ist es ja auch nicht angenehm. Wie sind hoch ist die Wahrscheinlichkeit das es klappt ohne OP?
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Kathrin,
    Da die Hoden bei David ja schon ab und zu mal bis in den Hodensack kommen, ist die Wahrscheinlichkeit, daß die Hormonbehandlung etwas bringt, durchaus hoch. Außerdem ist er noch keine zwei Jahre, so daß man diese Möglichkeit durchaus probieren sollte, bevor man operiert.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    vielen Dank....ich denke mal die Homonbehandlung ist ersteinmal die beste Lösung....

    Aber die Hodenverdrehung kann dann immer noch kommen. Oder, habe ich den Arzt da falsch verstanden?
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Ja, leider. Aber da kann man mit einer sehr kleinen OP die Hoden im Hodensack fixieren, so daß sie sich nicht mehr verdrehen können. Diese ständigen Drehungen beruhen auf sehr weiten Hodenhüllen - das ist einfach eine Normvariante - leider eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Ich wünsche Euch, daß die Hormonbehandlung erfolgreich wird und sich die ständigen Verdrehungen von selbst geben, damit David um eine OP drumherumkommt.
    Ganz liebe Grüße mit gedrückten Daumen, Anke
     
  5. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja, aber wenn sie die Hoden dann sowieso durch eine OP fixieren.....dann können sie doch auch gleich den Hodenhochstand lösen...oder ist die OP größer.
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Die OP beseitigt natürlich auch gleich den Hodenhochstand. Allerdings müßte man, so lange die Hoden noch hoch stehen, diese erstmal noch mobilisieren, man muß also schon in den Leistenkanal. Die Fixierung wird nur am Hodensack gemacht mit einem kleinen Schnitt.
     
  7. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Florence

    war ja heute bei dem KiAr und obwohl ich bei der Terminholung gesagt hatte das ich wegen Hodenhochstand und Behandlung komme, haben die mir bei der Paxis einen Termin bei meiner normalen KiAr gegeben und nicht bei dem KiAr der Fachmann dafür ist ( in der Paxis sind 3 Ärzte die zusätlich noch Fachärzte für bestimmte bereiche sind) na ja einige Fragen konnte sie mir schon beantworten. Aber weil der KiAr nicht da war heute muss ich noch mal hin um es genauer zu besprechen.

    Sie sagte das die warscheinlichkeit das die Hoden, wenn sich dann durch die Homonbehandlung im Hodensack sind (und dann auch zu einer hohen Wahrscheinlichkeit bleiden werden) ´nicht mehr so Hoch ist das sie sich verdrehen. (Oh man was für ein Satz ich hoffe das ich mich verständlich ausgedrückt habe) Na ja....der nächste Termin ist am 23.1.04 und dann berichte ich dir weiter. Bin ja mal gespannt ich hoffe nur das wir bis dahin nicht hoch mal ins KH müssen.

    LG Kathrin
     
  8. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Tja...waren ja am Freitag beim richtigen KiAr der dafür zuständig ist und der sagte das die Samenstränge lang genung sind und das David kein Hodenhochstand hat. Das es normal ist das die Hoden bei Berührung/Kält und Windelwechsel sehr oft in die Leisten verschwinden und bei David schein das sehr empfindlich zu sein. Den so gut wie immer verschwinden sie immer dann wenn er ohne Windeln ist.

    Der Arzt meinte ein Anzeichen dafür das die Hoden doch normal in den Säcken wären, sind die Falten in den Säcken. Aber warum wusten das die Experten (Urologen) nicht? So langsam fühle ichmich verarscht! :shock: Der KiAr meinte für Davids Schmerzenschrei könnte auch eine ganz andere Ursache in Frage kommen. Wenn es das nächste mal sein sollte und es ist rein Zufällig in der Woche und nicht in der Nacht soll ich gleich zu ihm kommen. Na gut. Ich drücke die Daumen das es gar nicht mehr passiert und wenn es sein muss dann in der Woche und nicht Nachts.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.


    Kathrin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...