Hipp-Gläschen, auch @Ute

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Heike, 13. März 2003.

  1. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Moritz liebt seine Gläser über alles, selbst wenn Papa wirklich lecker gekocht hat, deutet er auf den Schrank und ist super glücklich wenn wir ein Glas herausholen. :???:

    Nun meine Frage:
    Wielange kann/sollte man die Glaskost füttern?? Mache mir schon eine zeitlang Gedanken darüber und Harald ist der Auffassung,d aß wir ihm die Gläser solange geben sollen wie er sie ißt.

    Hätte gern mal Euer Feedback.

    LG
     
  2. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    hallo,

    das hab ich mich auch schon gefragt. felix liebt seine gläser von hipp und co. mich stört es tierisch, dass er noch nicht von uns mitißt. hab jetzt mal ein gläschen nachgekocht. zuccini, tomate, möhre und kartoffeln.

    und siehe da, es hat geschmeckt. :bravo: :bravo: :bravo:

    ich denke einfach, so trotzkinder wie wir sie anscheinend haben, muss man austricksen.

    liebe grüße ...
     
  3. hallo heike,

    sag papa er soll lecker fade auf moritz geschmack kochen, nicht auf eueren, wie mel schon sagte :) das habe ich auch gemacht und laurins umstellung von gläschen auf familienkost verlief unproblematisch. erstmal die gläschen nachkochen, ohne salz, mit den gewürzen die evtl. drin sind (nachschauen), dann nach und nach andere speisen vom tisch einführen; JETZT kann sich papa kullinarisch selbstverwirklichen, weil moritz schon ausgetrickst ist :-D oder selbstgekochtem mit gläschen vermischen und nach und nach weniger gläschen drin. ich kann mir kaum vorstellen dass man ein kind nicht weg von den gläschen bekommt, wenn man ihm die richtigen ersatzspeisen anbietet. schön langsam und mit geduld, aber kontinuiirlich.

    gesundheiltich spricht nichts gegen die gläschen, ich würde trotzdem langsam die gläschen abschaffen, so sehr ich ein gläschen-fan bin im ersten lebensjahr.

    liebe grüsse, auch an papa :koch:
    gabriela
     
  4. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,

    ich bin immer wieder überrascht wenn ihr schreibt ihr habt die Gläschen nachgekocht.
    Habe ich natürlich auch shcon versucht, aber wie macht ihr das...3% Zucchini.....5% Tomaten.....50%Wasser? Wie bekommt ihr die kleinen Mengen hin? Dabei habe ich schon zwei :-D .

    Was mach aber auch daran stört ist das man extra kochen muß. Ich will so was nciht essen. Mir wäre es lieber ich kann das dann auch essen und muß es nur nachwürzen.

    Hätte ich das alles vorher gewußt hatte ich nie so lange Gläschen gegeben sondern nur wie die anderen bis die Kidner ihr Menü schaffen und dann selber kochen. Die Kinder essen jetzt alle mit vorliebe Gemüse.

    :-? lg Alex
     
  5. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Essen

    @Alle

    danke

    @Gabriela

    Papa hat fade gekocht! Wir haben auch schon "frische Speisen" mit einem Gläschen gemischt. Nichts zu machen. Zwei Löffel und dann spuckt er nur noch das Essen aus :o . Ich werde jetzt in den Schrank keine Gläschen mehr räumen und immer wenn Moritz auf den Schrank zeigt, werde ich ihn öffnen, damit der kleine raffinierte Mann sieht, daß da nichts mehr Hipp-mäßiges drin ist.
    Außerdem werde ich mal kochen, vielleicht schmeckts ja von Mama besser (obwohl Harald weit besser kochen kann).

    @Alex

    Wie Du willst die Sachen nicht essen, die Du den Kids kochst??? Du mußt doch als Vorbildfunktioin vorausgehen :-D

    VLG
     
  6. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    @ alex

    ich hab die sachen einfach nach gefühl reingetan und den rest (nicht steinigen) eingefroren.

    naja, selbst essen tu ich das auch nicht, aber ich weiß nicht, wie ich es anderes machen soll. ich bin ja schon froh, dass er überhaupt was ißt, was ich koche.

    und ich denke es kommt mit der zeit, dass er vom tisch mitißt.

    liebe grüße ...
     
  7. @alex

    ich koche auch nach gefühl und mische 2-3 gemüsesorten+kartoffeln nach augenmass; ich aber esse schon dasselbe wie laurin mit, nur nicht mittags warm, dann isst flavia dasselbe wie laurin - sie bettelt darum :-D das gemüse kann man wunderbar als gesunde beilage zu einem saftigen steak nehmen, nachwürzen kannst du für dich sowieso. ich würze für laurin aber mit, bis auf salz.

    die vorbildfunktion ist aber unabdingbar, hier kann ich dir keine absolution erteilen :-> heute mittag gabs bei uns rührei mit pellkartoffeln und brokkoli, laurin und ich haben (unfreiwillig von meiner seite aus) die teller getauscht. ich hatte noch etwas dazu was laurin nicht darf, ein frühlingsquark mit tomaten, gurken und kräutern, den habe ich aber aus der schüssel gegessen, so dass laurin den inhalt nicht sehen konnte. ich sage dir, die kartoffle von mamas teller schmecken doppelt so gut als vom eigenen :eek:

    eins muss ich dir aber als trost sagen: laurin hat schon immer gerne gemüse gegessen, sein problem war eher das obst. er isst aber fast alles was man ihm gibt, ausser kekse+zwieback+dinkelstangen, es ist alles auch vom kind abhängig.

    ...aber nicht nur, also ran an das gemüse madam! :-D

    @moritz

    die idee mit dem leeren schrank finde ich gut heike! :prima: macht er zu viel zettermordio, kannst du immer noch nachschub liefern.

    liebe grüsse,
    gabriela die sich auch mal überwunden musste "babygemüse" zu essen, mittlerweile aber sogar gerne isst ;-)
     
  8. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Essen

    @Gabriela

    ich bin der strengere Erziehungsteil.

    Wäre ich zu Hause, würden zwei Sturköpfe aufeinandertreffen und ich wette ich würde 99% der Kämpfe gewinnen, denn ich bin Steinbock, während mein Sohn eine Waage ist :) :-D

    Harald ist schon sehr sanftmütig und er sagt immer: "Die Dinge regeln sich von selbst". Sicherlich, aber ich finde Moritz einfach alt genug um bei uns mitzuessen (von dem abgesehen sind die Hipp-Gläschen auch teuer)
    Wir bekommen jede Woche die Bio-Kiste geliefert und ich wäre froh, wenn Moritz mir ab und an eine Portion von dem Spinat- und Wirsinggemüse abnehmen würde :) .


    Also, ich versuche nun am Wochenende mein Glück!!!!!

    Bis dann.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...