Hilfe

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Melli & Antonia, 26. Juni 2005.

  1. Antonia dreht sich im Schalf neuerdings immer auf den Bauch. Habe nämlich durch den Plötzlichen Kindstot meines Bruders ziemlich Angst das das Bauchschlafen für sie noch gefährlich ist mit 6 Monaten. Oder ist die Gefahr jetzt vorbei?
    Wenn die gefahr noch besteht was kann ich tun damit Antonia auf dem rücken schläft?
    Habe immer das Gefühl wenn ich nchsehe das sie auf dem Gesicht liegt...

    Danke schon mal für Eure Antworten...

    Liebe Grüße
    Melanie
     
  2. Hallo Melanie,

    die Gefahr ist leider noch nicht vorbei.

    Bei Miriam war es das gleiche. Sie hat früher natürlich auf dem Rücken geschlafen, dann hat sie sich immer auf Seite gedreht (ihre linke) um zu schlafen. Und später hat sie dann nur noch auf dem Bauch geschlafen. Jetzt ist es ein Wechsel von allem und natürlich gehört das durch das Bett kugeln auch dazu.

    Mir hat es natürlich auch nicht gefallen, dass sie auf dem Bauch schlafen wollte. Ich muss gestehen, dass ich dann zu einem etwas gemeinen Trick gegriffen habe. Sie konnte sich anfangs nur über ihre linke Seite auf den Bauch drehen. Deshalb habe ich sie immer so weit an die Gitterstäbe gelegt, dass sie sich nur auf die Seite drehen konnte. Natürlich hatte ich Gewissensbisse. Als sie tief geschlafen hat, habe ich sie in die Mitte des Bettes gelegt.

    So konnte ich das Bauchschlafen doch eine ganze Weile rausschieben. Sobald sie sich aber auch über rechts auf den Bauch drehen konnte, war es natürlich aus.

    Ich stellte mir immer vor, sie spuckt und kann sich (noch) nicht wegdrehen, denn das auf den Rückendrehen kommt erst später. Auch weil das Köpfchen ja noch so schwer ist. War auch ein/zweimal der Fall,dass sie gespuckt hat. Aber sie hat dann gleich geweint und es war nicht schlimm (Babyphon sei dank).

    Du kannst es mit diesem Trick mal versuchen. Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig, als die neue Fähigkeit zu akzeptieren und Dich zu freuen, dass Deine Kleine wieder einen Schritt in ihrer Entwicklung getan hat. Habe mir auch gesagt, jetzt hat sie so lange auf dem Rücken schlafen müssen, nun hast sie es auch verdient, auf dem Bauch zu liegen.

    Aber Du wirst sehen, Du must nicht mehr lange warten und sie kugelt auch durch das Bett, über die Krabbeldecke etc. und bleibt in den unmöglichsten Verrenkungen liegen. Geht ziemlich schnell. Und dann ist das Bauchschlafen kein Problem mehr. Meine Kleine war nicht mehr zu halten und mal eben ins Bad, wenn sie auf ihrer Krabbeldecke lag, war nicht mehr drinn. Die Süßen werden verflixt schnell :wink:
     
  3. Hallo,

    ich kann deine Ängste verstehen. Bei Fabian war bzw. ist genau das Gleiche.
    Seit er 6 Monate alt ist, schläft er nur noch auf dem Bauch. Er schläft auf dem Rücken ein und dreht sich dann auf den Bauch. Anfangs hab ich ihn dann nachts immer wieder umgedreht, mit dem Erfolg, dass er wach wurde und nur schwer wieder einschlafen konnte. Ich hab meinem Kinderarzt von meinen Ängsten erzählt und er meinte in dem Alter, wenn sie sich selbst schon drehen können, wäre die Gefahr nicht mehr so groß. Sicherlich habe ich auch immer noch Angst, aber der Arzt hat mir abgeraten, ihn irgendwie festzubinden oder zu anderen Mitteln zu greifen. Ich denke man kann da einfach nix machen, wenn die Kleinen mobiler werden. Ich hatte mal überlegt, mir diesen Angelcare zu kaufen, habe es aber dann wieder gelassen. Es gibt da scheinbar so viele Falschalarme und das hätten meine Nerven nicht ausgehalten. Hast du schon mal überlegt, die ein Babyphone mit Monitor zu holen? Da bekommst du sofort mit, wenn etwas nicht stimmt. Die gab es mal ganz günstig bei Tchibo, haben wir uns damals gekauft. Mittlerweile benutzen wir das aber nicht mehr, es hat mich nur nervös gemacht und ich habe in der Zeit, in der Fabian geschlafen hat nur noch vor dem Babyphone gesessen und nix anderes mehr gemacht.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  4. Ich lege Antonia auf dem Rücken ins Bett sie dreht sich dann auf die rechte Seite dann auf die linke auf den Bauch und wieder auf den Rücken...

    Sie dreht sich auch komplett rum so das sie dann mit den Füßen am Kopfende liegt.

    Ich habe schon mal eine Rolle gemacht und sie damit stabilisiert von beiden Seiten damit sie nicht auf dem Bauch kommt.
    Als ich nach 15 Minuten wieder nach ihr schaute hat sie die Rollen mit den Füßen bearbeitet und lag dann trotzdem ganz zufrieden auf den Bauch...

    Ich habe halt wirklich mächtig Angst vorm Plötzlichen Kindstot da ich als 6 Jährige erlebt habe wie mein Bruder nur durch reanimation überlebt hat...
     
  5. Ich kann mir das vorstellen, auch ich hab mächtig Angst und bin froh, wenn die kritische Zeit endlich vorbei ist. Aber ich glaube da kann man machen was man will, die legen sich einfach hin wie sie wollen.
    Mir würde da wirklich nur Angelcare einfallen.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  6. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich mein mal gelesen zu haben, das wenn die Kinder sich alleine auf den Bauch drehen können ist es Ok. Aber sicher bin ich mir nicht mehr.

    Hast du ein Angelcare? Das hat mich immer enorm beruhigt.

    lg Alina
     
  7. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Als Felix sich gedreht hat, habe ich mir auch darüber Gedanken gemacht.
    Unser Kinderarzt meinte wir sollen festbinden und Lagern lassen.
    Er sagte sobald sich ein gesundes Kind dreht und den Kopf oben halten kann, passiert nichts.
    Wir sollen ihn aber nur im Schlafsack ohne Kissen und Decke schlafen lassen.
    Schau doch mal unter www.schlafumgebung.de, die Seite kann ich nur empfehlen.

    LG
    Angelika
     
  8. ...mein Ole mochte von anfang an nicht auf dem Rücken liegen.. Babys schlafen am liebsten auf dem Bauch, hat meine Hebamme gesagt... Ich hab auch immer drauf geachtet, dass er nicht auf dem Gesicht liegt und nie auf dem Bauch liegt wenn ich selber im Tiefschlaf bin, aber ich denke wenn deine Kleine sich selber drehen kann ist das doch kein Problem, unser Ole ist 7,5 Monate und liegt in den unmöglichsten Stellungen und Verrenkungen in seinem Bettchen...
    Ich denke man sollte vor allem drau achten, dass die Kleinen nicht überhitzt werden- lieber ne Decke zu wenig- kleine Kinder frieren nicht so schnell und wenn melden sie sich eher, als wenn ihnen zu heiss ist, Überhitzung ist einer der hauptgründe des Kindstodes und mir wird immer ganz schlecht wenn ich daran denke... Überstanden hast du es wenn dein Kind seinen 1 Geburtstag feiert...

    LG
    Nina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...