hilfe

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von 29lisa06, 16. Juni 2016.

  1. 29lisa06

    29lisa06 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    Ich steh schon seit anfang april vor einem riesen problem
    Und zwar verweigert mein sohn immer seine Flaschen oder trinkt nur so 600 ml
    Er wird ende juni ein halbes jahr alt
    Jetzt wird es besonders schlimm er trinkt eig am anfang super gut bis 80 bis 100 ml dann fängt er erst mit den Füßchen an zu stampel dann zu jammern und dann streckt er sich durch und schreit ganz extrem
    Am anfang hab ich gedacht er mag vll keine Milch mehr oder sie schmeckt ihm nicht mehr jetzt hab ich das Gefühl er hat Bauchschmerzen
    Brei bekommt er noch nicht er hat zwar alle beikost zeichen aber er isst 2 löffel und dann bleibt der mund zu so geht das auch schon ewig
    Er bekommt eig hipp combotik pre aus mam flaschen sauger 3
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.152
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    Hallo und Willkommen hier :) Magst du mal bitte noch den "Speiseplan" (wann wieviel ungefähr getrunken wird) aufschreiben und die Gewichtsentwicklung ? Wenn die Zunahme stimmt (100-150 g/Woche im 2. Lebenshalbjahr), reichen auch 600 ml am Tag :) Erkennst du das Trinkverhalten deines Sohnes hier wieder ? Dann hilft vielleicht schon der Link :)
    Was für Brei hast du wann gegeben ?
     
  3. 29lisa06

    29lisa06 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    jetzt komm ich dazu zu antworten, endlich!
    die letzte woche lief wieder etwas besser mit trinken( haben auf die hipp comfort gewechselt) er fängt jetzt aber seit 2 tagen wieder mit den gleichen symptomen an!
    heute waren wir bei der u5 und der kia meint wir sollen jetzt die milch weglassen und er soll vom tisch essen. leichter gesagt als getan er verweigert mit jeglichen brei!!

    also seine saten er kam 37+0 mit 2220g und 46 cm zur welt
    heute hat er 7380g und 70 cm
    er hat letzte woche 5 mal 200 ml getrunken jetzt trinkt er wieder nur 100 bis 130 alle 3 stunden wobei es immer ein kampf ist dass es die menge überhaupt trinkt
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.152
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    Der Kinderarzt hat wohl keine Ahnung ? :ochne: Nicht umsonst heißt ein Baby auf deutsch Säugling. Milch ist weiterhin Hauptbestandteil der Ernährung im 2. Lebenshalbjahr. Sowohl in Form von Säuglingsnahrung als auch als Milch-Getreidebrei. Ca. 750 - 1000 ml bzw. g Nahrung sollte ein Baby zu sich nehmen. Wobei es auch Kinder wie meine Große gibt, die selten das Minimum erreicht haben und sich trotzdem gut entwickelt haben.
    Wenn ich von einem Alter von 6 Monaten ausgehe, ist die Zunahme prima :daumenhoch: Versuche, entspannt an die Sache ranzugehen. Möglicherweise ist auch das gestiegene Interesse an der Umwelt "schuld". Da wird essen und trinken zur Nebensache ;)
    Falls dein Sohn keinen Brei mag, lutscht er vielleicht gern an einem Stückchen weicher Kartoffel oder Nudel herum ? Du kannst auch abends mit dem Milchbrei anfangen. Der ist zum einen geschmacklich vertrauter und sättigt zum anderen gut für die Nacht :) Außerdem sind da auch in kleinen Mengen schon alle Nährstoffe ausgewogen enthalten. Ute empfiehlt da den Aptamil Grieß nach dem 4. Monat.
     
  5. 29lisa06

    29lisa06 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    Aber was soll ich denn machen er hat definitiv bauchweh wenn er die milch bekommt. Essen ist für ihn eine qual und ich kann ihn dabei nicht helfen er schreit manchmal so sehr vor hunger will dann aber die flasche nicht
    Langsam kann ich nicht mehr es dauert immer 45 min bis er mal 130 ml trinkt
    Es war letzte Woche so superund wieder fängt der zirkus von vorne an
    Soll ich die Milch noch mal wechseln
     
  6. Mo-Ma

    Mo-Ma Chaosqueen

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    So ein kleines Kind wirst du gar nicht von der Milch weg bekommen? Wie denn?

    Worüber ich jetzt gerade beim Lesen gestolpert bin ist der große Sauger. Meiner ist zwei und trinkt sein abendliches Milchsüppchen aus einem 2er-Sauger. Eventuell kommt dein Kind einfach nicht hinterher? Also dass er am Anfang hastig und mit großem Durst trinkt und dann wird es ihm schnell? Beim hastigen Trinken wird eher Luft geschluckt.
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.152
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    Du kannst einen Sauger mit einem größeren Loch probieren. Evtl. geht es ihm nicht mehr schnell genug. Ansonsten wäre Aptamil Comfort noch eine Säuglingsnahrung bei Blähungen und Bauchweh.
    Wart ihr schon beim Osteopathen? Durch Blockaden kann es sein, dass die Trinkposition unangenehm bis schmerzhaft ist und er dadurch unruhig wird.
     
  8. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    Stimmt. Pre-Milch aus dem MAM 3er Sauger fließt schon heftig schnell.
    Meine 2 hatten auch MAM-Flaschen und waren extrem faule 'Sauger', trotzdem war der 3er nur für 2er Milch ok. Und die ist deutlich dickflüssiger als Pre.
    Versuch doch mal den 2er-Sauger...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...