Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von frankanton, 5. Februar 2010.

  1. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Seit gestern habe ich keine Stimme mehr und bei jedem Schlucken brennt der Hals. Dass das Husten noch gemeiner ist, muss ich bestimmt nicht erwähnen :heul: (Ist es relevant zu wissen, dass ich keine Mandeln mehr hab? :???:)
    Nach dem Aufstehen hatte ich Probleme beim Atmen. Das war wie Muskelkater an der Lunge, geht jetzt aber wieder besser.
    So, und nun kommen noch Ohrenschmerzen dazu.
    Fieber hab ich keins.

    Ich weiß, die sicherste Variante wäre der Arzt. Nur hat mein Hausarzt Urlaub und ich habe niemanden, der mir Franka abnimmt. Und da heute Freitag ist, schließen sie alle ja auch schon 13 Uhr.

    Bitte sagt mir, was ich tun kann! :bitte:


    kränkelnde Grüße
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

    Dann schau zu, daß Du heut vormittag noch zum HNO kommst.

    Du könntest mit Meersalz und Salbei inhalieren, das hilft mir immer ganz gut.

    LG und gute Besserung,
    Mullemaus
     
  3. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

    :winke:


    geh lieber zum arzt, checken lassen, ob streptokken die auslöser sind
    die MÜSSEN behandelt werden, um spätfolgen zu vermeiden.

    hast du honig im haus?
    ein löffel honig beruhigt den hals

    trink viel in kleinen schlucken, aber nicht zu kalt

    gute besserung, halsschmerzen sind fies
     
  4. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

    Ich war heute mittag bei einer Ärztin. Die schaute mir in den Hals und meinte, dass dieser schon sehr entzündet sei.
    Und dann: "Ich schreibe Ihnen was gegen den Schnupfen auf!"

    Ähm, ja! :umfall:

    So, nun hab ich immer noch furchtbare Halsschmerzen, bei jedem Schlucken kommen mir die Tränen :heul:

    Selbst die Lutschtabletten, die ich mir dann in der Apotheke geholt habe, helfen nicht!

    Menno, das tut sooooo weh!


    lg
     
  5. Stina

    Stina Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    NRW
    AW: Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

    Oh je das klingt fieslich...

    Was mir in den Situationen immer gut geholfen hat ist das "feucht halten".
    Also eigentlich immer Schlückchenweise Tee trinken, Salbeibonbons lutschen und möglichst den Mund halten...

    Mein Hausarzt legt mir immer Paracetamol oder Ibuprofen ans Herz...denn das ist entzündungshemmend und nimmt nen bisschen der Schmerzen...

    Gute Besserung dir

    Lg Christina
     
  6. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    AW: Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

    Ohje, du Arme, ich wuensch dir erstmal gute Besserung.

    Ich hatte das vor kurzem auch mal, das erste Mal in meinem Leben Halsschmerzen (ich hab auch keine Mandeln mehr) und dann auch noch soooo schlimm :(

    Genommen habe ich: Ganz viele Schmerztabletten (Ibuprofen), ganz viele von diesen Lutschbonbons (die aber nicht geholfen haben), und viel viel Kamillentee mit viel Honig, lauwarm (hats nicht besser gemacht, hat aber gut getan). Nach 5 Tagen wars vorbei und ich hab dabei ein bisschen abgenommen (auch nicht schlecht :))

    Achja, ich hatte noch was zum Gurgeln, weiss aber nicht mehr, wie das hiess... war irgendwas Rotes, gibts auch als entzuendungshemmende Salbe, zumindest hier in Oz.

    LG
     
  7. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

    Danke ihr Lieben!
    Ja, gestern abend hab ich dann doch auch eine Ibuprofen genommen. Eigentlich scheu ich mich ja immer davor, Schmerzmittel zu nehmen. Und es war jetzt auch nicht so schlimm wie die Zahnschmerzen dereinst. Aber sie waren ausreichend! Und mein lieber Mann hat mir dann ans Herz gelegt, eine zu nehmen. Und was soll ich sagen: War das schöööön, als ich (fast) keine Schmerzen mehr hatte!

    Und heute morgen geht es wieder. Muss halt wirklich die "Klappe halten" :hahaha:, damit es nicht wieder schlimmer wird.
     
  8. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, wenn die Stimme versagt (bei mir)

    Gute Besserung weiterhin.

    Das Komando kann dann ja am Wochenende Dein Mann übernehmen und du kannst Deinen Hals schonen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...