hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von taschentuch, 21. Dezember 2010.

  1. hallo, ich weiß, dass dies hier für kinder ist, aber ich bin wirklich wirklich wirklich total am verzweifeln und habe schon in diversen foren nach hilfe gesucht, aber niemand konnte mir bisher helfen.
    ich versuch mich kurz zu fassen
    ich bin am 09.12 nachts um 3:30 aufgewacht weil ich plötzlich höllische schmerzen im unterkiefer(vorne) hatte. an schlaf war nicht zu denken, schmerzmittel die ich zu hause hatte halfen kein bisschen (hatte zufällig noch ibu 800 zu hause, zeigte keine wirkung). hatte vorher keine beschwerden. hatte noch nie beschwerden mit meinen zähnen (bis auf zahnspange als teenie)
    also bin ich gleich um 8 uhr zu meinen zahnarzt (mit meiner 1 1/2 jährigen tochter im schlepptau)
    ich wurde geröntgt.
    dabei stellte mein zahnarzt fest, das wohl mein linker unterer schneidezahn tot sei und sich darunter schon eine dicke fette zyste gebildet hat. das is wohl passiert weil meine tochter mir vor 8 wochen ihren kopf gegen meinen unterkiefer gehaun hat, zwar nicht doll aber ist wohl blöd aufgekommen.
    naja nun, ich wurde sofort betäubt mit 6 spritzen, trotz den 6 spritzen hat die ganze wurzelbehanlung wehgetan. er hat ein antibiotikum reingespritzt und den zahn verschlossen. mir n rezept für ibu 400 mitgegeben und gemeint, das ich davon ausgehen soll das die schmerzen jetzt die nächsten 2 tage noch sehr stark sein werden.

    da die ibu 400 nur maximal für 1std halfen bin ich nach einer weiteren schlaflosen nacht wieder zu ihm. er verschrieb mir dolomo.
    da die dolomo garnichts gebracht haben, bin ich einen tag drauf (mittlerweile samstag) zu einem notdienstzahnarzt. er hat nochmal geröntgt und die arbeit von meinem zahnarzt sehr gelobt, besser hätte er es auch nicht hinbekommen, da er es geschafft hat das antibiotikum perfekt zu plazieren (in die zyste rein). er hat es also nicht nochmal aufgemacht. mir aber ibuflam 600mg, novaminsulfon (welches mir wirklich gut geholfen hat) und zusätzlich ein antobiotikum zum einnehmen verschrieben.
    und dann ging es ab montag einigermaßen mit den schmerzen und ca. am donnerstag (also genau eine woche später) war ich soweit das ich gesagt hab "ich schaffs jetzt ohne schmerzmittel". mein zahn fühlte sich zwar noch komisch an, aber nicht mehr schmerzhaft.

    so nun zu meinem jetztigen problem.
    heute hatte ich wieder einen termin, er hat den zahn aufgemacht, durchgespühlt und erneut ein antibiotikum reingemacht und wieder verschlossen. die ganze behandlung ohne eine schmerzspritze - hat echt nicht weh getan. jehdoch warnte er mich vor, das es jetzt wieder 2 tage sehr weh tun wird). das war um 15uhr
    um 16uhr fings an, der zahn pochte immer und immer doller. um 18uhr war ich erst zu hause, habe sofort 20 tropfen novaminsulfon genommen, da diese um 19uhr wirklich null wirkung zeigten habe ich eine ibu 600 genommen, umd 19:30 waren die schmerzen die hölle, ich habe agressionen bekommen so kenne ich mich garnicht, ich musste meinen freund mit meiner tochter wegschicken da ich sie nicht ertragen konnte also noch eine ibu 600. naja das ende vom lied. nun sitze ich hier, bin tot müde und habe schon 6 ibu 600 zu mir genommen und habe höllen schmerzen, ich heule hier wie ein kleines mädchen, ich habe das gefühl das mein zahn bzw. mein unterkeifer platzt (der gleiche schmerz wie bei der 1. behandlung)
    ich bin kurz davor in die notaufnahme zu fahren.
    mein zahnarzt meinte diese behandlung müsste evtl. in 4 wochen nochmal gemacht werden, da er den zahn sonst nicht mit guten gewissen fertig machen kann.
    ich schaff das nicht nochmal. ich bin wirklich nicht schmerz empfindlich - ich bin die letzte die nach schmerzmitteln greift. aber das haut mich echt weg. (und ich habe nen kind bekommen!!!! ich weiß was schmerzen sind, so wie ihr ja alle auch :))

    nun meine fragen.
    gibt es denn auf dieser welt nicht ein gescheites schmerzmittel das man als KASSENPATIENT bekommt? ich kenne mich da nicht aus, aber ich will was richtiges haben, eins wo ich nicht stündlich was einschmeißen muss, weil ich sonst durchdrehe. und das werde ich dann morgen expliziet verlangen, ohne abwimmeln. ich will nicht so leiden müssen. meine arme tochter leidet mit. ihre mama rennt als heulender zombi rum, weil an schlafen nicht zu denken ist und durch die brutalen schmerzen kann ich auch nicht wirklich mit ihr spielen:(.

    meint ihr ich sollte mir vielleicht den zahn ziehen lassen? bin wirklich verzweifelt und denke mir, wenn er draußen is müsste dieser durck und der schmerz doch weg sein? bringt es überhaupt was bei einem frontzahn mit riesen zyste so eine behandlung zu machen?

    ich fühle mich so richtig allein gelassen, mit den schmerzen.

    liebe grüße

    (rechtschreibung nicht beachten - mitm iphone schreibt sich son langer text nicht so reinfach)
     
  2. Onna

    Onna süße Chilischote

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    AW: hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    Uii... ich kann dir leider gar nicht helfen, wünsche dir aber gaaaanz schnell gute Besserung. :troest:
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    Hallo,
    Ich würde Dich bitten, in die nächste Notaufnahme zu fahren. 3600 mg Ibuprofen innerhalb weniger Stunden sind viel zu viel, Du brauchst dringend ein anderes Schmerzmittel und auch die Überdosierung des Ibuprofen sehe ich nicht ganz so unkritisch.
    Mach Dich bitte auf den Weg - aber fahr nicht selbst, sondern laß Dich fahren!
    Gute Besserung, Anke
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    Ich hoffe ganz stark, daß Dein Verschwinden sofort nach Abschicken dieses Posts bedeutet, daß Du Dich aufgemacht hast zum Arzt - beim nächsten Mal würde ich bitte auch erst diesen Weg wählen, bevor Du in diversen Foren Hilfe suchst. Da sitzt nämlich niemand, der Dir wirklich helfen kann...
    Ich schließe diesen Thread erstmal.
    Anke
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    Ah, ich sehe, Du bist doch nochmal da... Hab nochmal aufgemacht.
     
  6. AW: hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    Sooo.
    Da ich hier nich weg kann, habe niemand der auf meine Tochter Schaun kann, hab ich nen Notarzt angerufen. Der hat mich untersucht ist alles soweit ok. Ich soll viel trinken ( was ich eh schon tu) u morgen zum Zahnarzt. Ein anderes Schmerzmittel konnte er mir nicht empfehlen, er meinte das er die Erfahrung gemacht hat, das wenn ibu nicht hilft, andere auch nicht helfen (zumal ja das dolomo bei der ersten Wurzelbehandlung auch nich geholfen hat u da Is ja codein drin). Im Notfall soll ich nochmal anrufen, dann fahren se mich in ne Zahnklinik :/ meine arme Maus, das kann ich ihr nicht antun.

    Ich bin echt fix u alle, zudem ist mein Opa im Krankenhaus und es steht schlecht um ihn, meine ganze Familie Is da, deswegen hab ich hier grad niemand zur Unterstützung u zu ihm hinfahren geht auch nicht ( zu weit weg).
    Aber der Schmerz ist jetzt schonmal insoweit besser geworden das ich still sitzen kann u nich rumm Renn wie be blöde.
     
  7. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    Hallo Taschentüchlein, wie geht es Dir denn jetzt? Ich hatte vor Jahren auch solche Probleme, kann also gut nachempfinden, wie es Dir geht..

    Liebe Grüße

    Christine
     
  8. AW: hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    hallo,

    danke das du nachfragst.

    es tut immer noch übelst weh, aber es ist zum aushalten. mein ganzer unterkiefer brummt und drückt. aber ich bin jetzt wieder die alte :) oh gott, ich war gestern ein ganz anderer mensch, erkenne mich garnicht wieder wenn ich zurück denke wie ich mich gestern aufgeführt habe lauf ich rot an :)
    war heute nochmal beim zahnarzt. habe zusätzlich wieder(!) ein antibiotikum bekommen und ne spritze zur betäubung. mir ist dabei aber garnicht wohl, dann nehm ich ja schon seid 2 wochen durchgehen antibiotiker und wenn die packung fertig ist 3 1/2 wochen insgesamt, das kann doch nicht gut sein.

    bin aber immernoch am überlegen ob ich den zahn nicht doch lieber ziehen lassen soll. weil der will das ja wie gesagt in 4 wochen nocheinmal machen, das schaff ich nicht. hab jetzt schon richtig panik.

    achso, meine maus tut mir heute schon den ganzen tag mein kinn streicheln und sagt heile heile :) total süß als sie das heute früh das erste mal gemacht hat, (ich sagte nur so nebenbei die mama hat da aua) war gleich alles 10000 besser :)

    einen schönen abend wünsch ich euch noch

    liebe grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. starke schmerzen nach wurzelbehandlung

    ,
  2. höllische schmerzen nach Wurzelbehandlung

    ,
  3. starke schmerzen nach wurzelbehandlung druck

    ,
  4. nach wurzelbehandlung noch stärkere schmerzen,
  5. kieferschmerzen nach wurzelbehandlung,
  6. trotz wurzelbehandlung starke schmerzen,
  7. sehr starke schmerzen nach wurzelbehandlung,
  8. extreme schmerzen nach wurzelbehandlung,
  9. ibuprofen 3600 mg,
  10. unerträgliche schmerzen nach wurzelbehandlung
Die Seite wird geladen...