Hilfe, Rippenschmerzen und ständiges erbrechen

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von doggy100, 31. Januar 2004.

  1. Hallo,
    ich bin jetzt in der 18.SSW. Ich habe seit heute total Rippenschmerzen bzw. direkt unter den Rippen. In der ersten SS hatte ich sowas nicht bzw. nur ziemlich am Schluss ganz leicht. Hat einer von euch auch solche Schmerzen? Ich habe das Gefühl das das Baby halt total dagegen drückt, aber so riesig ist es doch noch gar nicht? Sonst ist die SS bis auf eine fürchterliche Übelkeit, die ich auch schon während der ganzen ersten SS hatte in Ordnung. Allerdings hocke ich wirklich den ganzen Tag über dem Klo weil ich mich ständig übergeben muss. Selbst wenn ich noch nichts gegessen habe muss ich mich übergeben oder auch wenn ich nur Tee getrunken haben und es hilft überhaupt nichts. Können die Schmerzen vielleicht auch daher kommen, dadurch das ich sehr viel Magensäure und Galle erbreche könnte es vielleicht auch damit was zu tun haben, oder?
     
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hoi,

    das hört sich nicht gut an... geh lieber mal zum Arzt! Die Schmerzen könnten auch vom Zwerchfell oder der Speiseröhre kommen, wenn Du so viel erbrochen hast, ist sie vielleicht durch die Säure verletzt.

    Vielleicht kann Dein Frauenarzt Dir etwas verschreiben, damit Du nicht ständig brechen musst.

    Gute Besserung
    Zaza
     
  3. Hallo,
    danke für deine Antwort. Mein Frauenarzt hat mir schon Vomex verschrieben aber das hilft leider nichts. Als ich jetzt gerade nochmal brechen musste haben die Rippen bzw. da wo die Rippen sind noch mehr Schmerzen gehabt, also kommt es wohl doch eher da her. Zum Glück habe ich am Montag einen Frauenarzt Termin, sollte es schlimmer werden, gehe ich zum Notdienst.
     
  4. Du Arme,

    das klingt ja echt schlimm mit Deiner Übelkeit, da muss man ja was gegen tun können !!!
    Mir ist auch die ganze Schwangerschaft übel, aber das hält sich echt in Grenzen und ich muss nicht brechen.

    Schmerzen habe ich dagegen sehr viele häufige und auch vielfältige....das Kind muss dafür nicht groß sein, es reicht wenn es auf irgendwelche Nervenbahnen drückt. das ist gut möglich.
    Mir tut z.b. von Beginn an der Ischiasnerv hölleweh....das muss an den Hormonen liegen, die da schon auf irgendwelche Knochen und so wirken...

    Gute Besserung
    Makay
     
  5. Hallo,

    das klingt gar nicht gut. Ich war in dieser Schwangerschaft bereits in der Klinik wegen Dauererbrechens und eitriger Angina und die Tropfkur hat mir sehr geholfen. Die Übelkeit war zwar nicht komplett weg, aber ich mußte seitdem nicht mehr brechen. Ich würde es mir echt überlegen meinen FA auf diese Möglichkeit anzusprechen, denn es bedeutet nur ca. 2 Tage Klinik und danach geht es Dir wesentlich besser.
    Zu den Schmerzen kann ich nur sagen, daß sich Gallenkoliken und Magenprobleme in der Zone melden. Meine Gallenkoliken äußerten sich stets nur als Rückenschmerzen als ob ich mir irgendeinen Nerv eingeklemmt hätte. Auch wenn ich eine Magenreizung habe, fühlt sich das einfach nur nach Druck auf die Rippen an. Laß es also lieber abklären es kann so viel dahinter stecken.

    Viele Grüße
    Katrin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...