Hilfe..Ratlos?????

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Seepferdchen, 3. Juli 2002.

  1. Hallo!
    Meine kleine ist etwas über 4 Wochen alt und ich bin jetzt schon am "ENDE" :o
    Sie schläft momentan sehr unregelmäßig..(mag sein weil sie noch keinen Rytmus hat) und ich fast garnicht mehr :(
    Einschlafen klappt ohne "Gebrüll u. Protest" garnicht.
    Sie leidet sehr unter Blähungen und Bauchkräpfen...was auch mein 2 Problem ist :(
    Nach dem Essen 8) ..brüllt sie über eine 1/2 Std. und dann ist erst mal ruhe,weil sie "Erschöpft "ist ...........und es kommt öfters vor ....dass sie so auf meinem Brustkorb einschläft :-o
    Wenn ich sie ins bettchen lege ............wacht sie auf..und das "Gebrülle" geht von vorne los...........wobei ich denke ...dass es dann mit den Blähungen nichts mehr zu tun hat.
    Ich schaffe sie nicht mehr zur Ruhe zu bringen.........zb. wie heute Abend.....*schleife schon auf dem Zahnfleisch durch die Wohnung*. :-?
    Habe sie versucht von 22:00 bis 03:00 zu beruhigen....(habe es nicht geschafft).............,aber sie schlief ein,weil sie zu erschöpt war!
    Weiss nicht mehr weiter.........und brauche deine "Hilfe"".
    Was soll ich machen??????????????????????????
    Lieben Gruß...
    Bina mit Ayla
     
  2. Weiss wie das ist!

    Don`t give up!!! :-D
    Es geht vorbei! Unser Kleiner ist jetzt fast 6 Monate und mir ging es am Anfang genauso wie Dir. Er hatte ueberhaupt keinen Rythmus und war nachts immer mindestens zwei Stunden wach. Ich war total fertig. :heul: Ausserdem kaempft er (leider manchmal immernoch) mit Blaehungen, was aber irgendwann besser wird.
    Wenn Du wirklich ausschliesen kannst, dass Deine Kleine krank ist, habe einfach Geduld und gib nicht auf. Denk immer daran, sie schreit bestimmt nicht um Dich zu aergern, sondern weil ihr wahrscheinlich was weh tut wenn sie Blaehungen hat.
    Ich weiss es ist echt schwer und ich was manchmal auch schon am Ende meiner Nerven :shock: aber es wird echt besser und irgendwann gibt sie Dir sooooo viel das Du echt froh bist durchgehalten zu haben und ihr geholfen zu haben.
    Was bei unserem Kleinen sehr gut geholfen hat, war ein warmes Kirschkernkissen und der Bauchwehtee von Milupa (ist ohne Zucker). Ich habe auch schon von jemandem gehoert, Akkupunktur soll ganz gut sein.
    Viel Kraft
    Niki
     
  3. Liebe Bina,

    bei einem so kleinen Schatz können da ganz viele Ursachn für das Geschrei sein. Ich bitte Dich deshalb, dass Du Dir einmal meine Seite www.schreibaby.de gründlich anschaust. Bei Rat& Hilfe kommen viele Untermenüs mit "Ersten Hilfe-Tipps", Aromatherapie, Hinweisen zum KISS-Syndrom uvm. Vielleicht siehst Du nach dem Lesen schon etwas klarer? Auf jeden Fall würde ich auch nochmal beim Kinderarzt vobeischauen und alles abklären lassen. Hier muss man manchmal (leider) ziemlich stur sein als Mutter und darf sich nicht beirren lassen.
    Was die Blähungen angeht sollte ich wissen, was sie zu trinken bekommt. Dann hätte ich da vielleicht auch eine Idee!
    Bis bald und liebe Grüße

    Regina
     
  4. mechthild

    mechthild Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Bina!

    Ich habe mit meiner Tochter auch einen schweren Start gehabt. Sarah ist auch nur im Tragetuch( auf dem Brustkorb) eingeschlafen, oder beim Schaukeln in unseren Armen. Ein kleiner Tipp: wir haben Sarahs Bett mit einer Wärmflasche angewärmt, da hat sie den Übergang des Ablegens nicht so doll gespürt und meistens weitergeschlafen.
    Ich hoffe,daß bei Euch bald eine Besserung eintritt.
    Viele Grüße
     
  5. Hi Regina!

    Lieb von Euch....mir so schnell helfen zu wollen :)


    Liebe Regina!
    Momentan geht es meiner "süßen" besser... :? (abgesehen von einem leichten Durchfall).
    Und jetzt......die Antwort auf deine Frage...!

    Ich füttere 8) momentan "Humana" - heilnahrung...wegen dem Durchfall.
    Danach soll ich "Aptamil 1" füttern,weil ich ihr vor dem Durchfall "Aptamil PREE"...gefüttert habe!
    Was meinst du ????
    Tee trinkt sie nicht gerne...und das macht mir Sorgen. :(
    Darf ich Ihr was anderes zu trinken geben...mit fast 6 Wochen???

    freue mich auf eine baldige Antwort :bravo:
    Liebe grüße an dich.. :D
     
  6. Hallo Bina,

    prima, dass Du schon eine leichte Besserung spürst und wenn es den Süßen nicht gutgeht ist es ja auch kein Wunder, dass sie schreien!
    Da Du Fläschchen gibst und offensichtlich auch keine Allergie vorliegt, könntest du es einmal mit "Comformil" versuchen. Das ist eine Spezialnahrung besonders für Bauchweh-Kinder. Wenn Du da weitere Fragen hast, wende dich doch an Ute - entweder im Forum hier oder schau auf der Seite www.babyernaehrung.de!
    Weiterhin alles Gute und Liebe!

    Regina
     
  7. Re: Hi Regina!

    hallo bina,

    ich errinere mich auch ungerne an dieser zeit, aber ich hatte mit laurin am anfang auch solche probleme, obwohl er vollgestillt war. blähungen ohne ende (wegen eisentropfen) und geschrei tag und nacht. wie regina schon sagte, ich würde das mit dem kinderdoc besprechen, vielleicht sind es nur blähungen und deine ayla braucht evtl. ein paar tropfen sab oder sowas dagegen. einfach um schlimmes auszuschliessen.

    wie niki sagt, kirschkernkissen ist sehr gut dagegen, ich habe laurin nur damit beruhigt (ohne medikamente). warm machen (oder auch kalt auf den bauch legen), eine leichte massage im uhrzeigersinn besänftigt auch den bauch. wenn deine kleine sonst NICHT krank ist (schreibaby.de checken) und die ernährung sonst ok ist (ute fragen), überbrücke diese zeit so wie es am besten geht für dein kind. zu not, lass sie auf dein bauch schlafen. ich habe oft so mit laurin geschlafen (ich hoffe regina rügt mich jetzt nicht) weil es so ruhiger war und zumindest das geschrei weg. sobald die nächte/tage ruhiger werden, in ihren bettchen zum schlafen legen, bei uns hat es problemlos geklappt.

    wenn bei deinem baby keine sonstigen probleme sind (sids gefahr oder so), könntest du probieren ob sie kein bauchschläfer ist. seitdem ich bei laurin die schlafstellung geändert habe, waren die nächte wesentlich ruhiger. laurin hat sehr gerne auf dem bauch geschlafen, das hat ihn beruhigt wenn er bauchkrämpfe hatte (durch den ständigen leichten druck auf dem bauch). ich habe es erst mit etwa 1,5-2 monate herausgefunden. auch konnte mein kleiner nicht so oft und schnell ein bäuerchen machen und quälte sich damit stundenlang, bis es rauskam.

    wichtig ist, dir immer vor den augen zu halten dass dich deine kleine nicht ärgern will, sondern dass sie deine hilfe braucht und danach schreit, weil sie nicht sprechen kann. massage am abend hilft auch (reginas seite), flieger machen (bäuchlings auf den arm halten und leicht drehen), ein bad vor dem schlafenlegen - und vor allem viel geduld! es geht schneller vorbei als man denkt :D

    ruhige nächte wünsche ich euch,
     
  8. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    was bei uns auch wichtig war: auch Mama muß es gut gehen!! :D Was ich durch Maya gelernt habe : Nein sagen! Und zwar nicht zum Kind, sondern zu anderen Leuten, die irgendwas von mir wollen. Es sieht so aus, als ob mein Tip nicht ganz hier hin passt, aber wenn es Dir nicht gut geht, kann es Deinem Kind auch nicht gut gehen. Ich habe am Anfang den Fehler gemacht, es allen Recht machen zu wollen mit Babytourismus, etc. Jetzt denke ich glücklicherweise auch mal an mich. Dafür habe ich aber drei Monate gebraucht, leider! Ich weiß, am Anfang gibt man die Kleinen ungerne ab, aber allein mal eine halbe Stunde in Ruhe baden tut schon sehr gut! Man ist als Mama leider manchmal so aufs "Versorgen" gepolt, daß man an sich als Letzte denkt.
    Es wird bald bestimmt besser. Liebe Grüße Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...