Hilfe ! PILZE !!!!!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von ibohli, 2. Dezember 2002.

  1. hallo zusammen !

    Catherina, fast zwei :) (Sonntag ist Geburtstag) hat schon ziemlich lange immer wieder eine Pilzinfektion im Windelbereich ! Wir haben schon soooo viele Cremes ausprobiert, aber irgendwie hilft keine richtig ....Cortisonhaltige möchte ich nicht immer wieder benutzen ( z.B. Bivaspit)
    Hat jemand einen guten Rat parat ?
    Wir wären so froh !!!! denn alles ist picklig und rot .... :(

    trotzdem liebe Grüße
    Ingrid und Catherina
     
  2. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!
    Ich gehe davon aus, das du schon beim Arzt warst. Weiß natürlich nicht, was der verschrieben hat. Svea hat am besten "Infectosoor" geholfen. Hatte beim letzten Mal "Candio Hermal", das hat gar nix gebracht, ich mußte nach einer Woche erfolglosen schmierens wieder mit ihr zum Arzt, und nachdem er mir wieder "Infectosoor" verschrieben hat, war es nach einem Tag wesentlich besser, nach 3 Tagen weg. Habe noch mal auf die Packung geschaut, kannst du auch ohne Rezept bekommen, soll allerdings nicht auf offene Wunden, also wenn es schon so weit ist (was ich nicht hoffe! :o ) dann geht es nicht!
    LG Sandra
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ingrid!
    Bei Fridolin hat alles mit dem Wirkstoff Nystatin immer angeschlagen, und er ist auch unbedenklich. Aber wenn der nicht anschlägt...

    Du kannst die Behandllung auf ALLE Fälle dadurch unterstützen, daß Du viiiiiel Luft an den Windelbereich läßt - je nachdem, wie Du wicklest.
    Bei Fridolin nehmen wir dann statt der Fertigwindel eine Wollkletthose mit einer Baumwollwindel-Einlage für ca. 1/2 h, da man ihn zu dieser Jahreszeit ja nicht so lange nackt herumspringen lassen kann.

    Bei der Ernährung kannst Du darauf achten, möglichst alles zuckerhaltige zu vermeiden: Honig, Marmelade, Kekse, Pudding....

    Ansonsten: Geduld, Geduld, Geduld.....
    Liebe Grüße
     
  4. hallo !
    danke schön für die tipps ! Also bei der Kinderärztin waren wir natürlich, ebenvondieser bekamen wir das bivaspit, weil die bisher eigentlich geholfen hat ....nystatin hilft nicht, und auch dieses ekelhafte lilafarbene Zeug ...können wir alles vergessen !!! werde mich mal in der Apotheke nach diesem Infectosoor erkundigen ...
    erst mal Grüße zurück
    Ingrid
    PS ....Catherina wird sich bestimmt freuen, wenn ich ihr erkläre, dass wir mal wieder auf Süßes verzichten :heul:
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Levin hatte das auch mal. Nyastin (oder wie das genau heißt) hat auch nicht besonders gut angeschlagen ABER homöopathische Calendula Tinktur! Mit Wasser (1::relievedface: verdünnen und mit Wattepad nach jedem Wickeln und Sauberwaschen auftragen. Dann Popo ein paar Minuten richtig trocknen lassen. Die Baumwollwindeln haben wir noch extra mit Essig gewaschen, das ist pilzabtötend. Sprich sie vermehren sich nicht gleich im feucht-warmen Windelklima.
    Wir hatten noch ein, zwei mal Anfänge eines Pilzes, der mit der Calendula Methode immer binnen 24 Stunden abgehauen ist :). Die Tinktur müßte es in der Apotheke geben.
    Lulu
     
  6. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Gegen die Pilzinfektion hat er mir ein Arzt empfohlen:

    5 g Ol. Aethericum lavendulae (10%) +
    5 g Ol. Aethericum rosmarinii (10%) gemischt mit
    Isoprop. 100 % 10,0

    Davon jeweils morgens und abends einen Tropfen in jede Leiste und einen Tropfen auf die Slipeinlage/Unterhose. Die ätherischen Öle verübeln dem Pilz das Millieu, das er so gerne mag. Seit ich das Öl immer zu Hause habe und schon bei den kleinsten Bedenken einfach benutze (z.B. nach dem Besuch einer komischen Toilette), habe ich auch mit dem Pilz keine Probleme mehr gehabt.
    Ich finde, das ist ein einfaches Mittel, kostet wenig und hilft viel. Probier es doch einfach mal aus.
    Einige gepeinigte Freundinnen sind mittlerweile auch schon überzeugt davon.
    Liebe Grüße
     
  7. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    kleinen Tipp noch von mir: Nystatin oder andere pilztötende Substanzen mindestens eine Woche länger als die Beschwerden da sind, bzw. Rötungen sichtbar sind anwenden, sonst ist die Gefahr eines baldigen Rückfalls da!
    Viel Erfolg! Leonie
     
  8. halloooo....da hab ich die riesenauswahl, was die mittelchen betrifft ... :)
    nun ist die frage, welches ich am besten nehme ....werde mir jetzt alle aufschreiben und morgen zur apotheke tappern .....danke euch allen, melde mich wieder und berichte .....
    Grüßle
    Ingrid
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...