Hilfe Petra (auch andere) - Candida albicans BITTE EILT

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Buddy, 4. Dezember 2003.

  1. Hallo!
    Inzwischen bin ich wirklich völlig in Sorge. Mein Sohn (16 Monate) hatte vor knapp 6 Monaten eine Candida-Besiedelung sowohl im Mund als auch im Darm und wurde sehr lange (aber erfolgreich) behandelt. Als Baby gehörte er zu den Drei-(bei uns 5-) Monatskolikern.
    Vor 3 Wochen hatte er eine starke Mittelohrentzündung mit Lymphknotenschwellung und einer Halsentzündung, so daß der KA Antibiotika verschrieb. Sofort bekam er Durchfall davon. Nach Abschluß der Behandlung kam umgehend eine Verstopfung. Das war so schlimm, daß er beim Kacka machen weinte, weil nix kam. Dann wurde er wieder super quengelig usw. Also so wie bei der ersten Candida-Infektion. Ich bin also jetzt am Montag wieder zum KA, weil dann auch ein massives Wundsein am "Säckchen" und dem Penis dazu kam und auch ein Ausschlag rund um den Mund herum. Der KA verschrieb wieder Nystatin. Und jetzt kommts: Letztes Mal ging es ihm mit der Behandlung innerhalb von 2 Tagen schlagartig besser. Jetzt allerdings gehts ihm immer schlechter. Der Ausschlag ist weder im Gesicht, noch am Po (Behandlung mit Multilind) besser geworden. Dazu kamen gestern nacht, explosionsartige Stühle und Erbrechen und BLÄHUNGEN und die sind echt vom Feinsten .... Seit letzten Sonntag ißt er fast gar nichts mehr, trinkt morgens ca. 100 ml Milch, mittags höchstens 1 Fruchtzwerg (wenn überhaupt) dann vielleicht mal nachmittags eine 1/2 Banane und mit viel Kampf abends mal 6-8 Löffel Brei. Trinken tut er ausreichend, heute allerdings schlechter (nur 600 ml, sonst locker 1,5 l/Tag). Heute keinen Durchfall aber das gleiche Spiel: Er ißt nichts mehr. Der Stuhl riecht übrigens erbärmlich und bei den Blähungen möchte man am liebsten den Raum verlassen ... :???:
    Ich werde morgen auf jeden Fall beim KA anrufen, möchte aber unbedingt auch hier einen Rat wenn's geht! Bin totunglücklich weil's Luca einfach Scheiße (sorry) geht. Vielen Dank für die rasche Antwort!!!
    Liebe Grüße, Petra
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Petra,

    schläft er denn jetzt :( ???

    Viel kann ich dir nämlich auf die Schnelle leider nicht raten :-? .
    Seine Abwehr ist sehr geschwächt, da machen sich Pilze supergerne breit. Lass dir evtl. eine andere Salbe verschreiben. Hast du auch eine Suspension zum einehmen?

    Und jetzt scheint er ja schon den nächsten Infekt erwischt zu haben- das würde auch ein Erwachsenenen- Körper nicht besser schaffen 8O .
    Aber dass er heute schon keinen Durchfall mehr hatte, klingt mir ganz danach, als habe er das Gröbste bereits hinter sich :jaja: :bravo: :jaja:
    Und wenn "nur" ein Magen-Darm-Infekt dahintersteckt (der grassiert HIER zumindest z.Zt. stark), dann kommt ihr auch um weitere Antibiotikagaben wahrscheinlich herum!

    Halt mich doch mal auf dem Laufenden, was der Arzt sagt :jaja:

    Liebe Grüße,
    Petra :ute:
     
  3. Danke für die schnelle Antwort!

    Ja, wie bereits erwähnt, bekommt er Nystatin Suspension für "Innen" und Multilind für "Außen". ABER keine Besserung in Sicht. Er schläft jetzt. Ich habe vergessen zu erwähnen, daß er jetzt auch noch angefangen hat, zu husten. Ich werde mich morgen melden, was der KA gesagt hat.
    Ja, heute hatte er keinen Durchfall. Aber auch gar keinen Stuhlgang. Ist ja klar, er ißt ja nix mehr. Wo soll's denn auch herkommen??!?! Ich hoffe sehr, daß es WIRKLICH wieder der Pilz ist und nicht was schlimmeres. Ich habe leider keine so guten Erfahrungen gemacht mit KÄ ... aber das ist eine andere Geschichte.
    Also vielen Dank nochmal und bis morgen! Liebe Grüße, Petra
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Mensch, das hört sich ja schlimm an, was Dein kleiner Mann mitmacht :(
    Frag doch mal Deinen KiA nach der Ernährung für Deinen Kleinen.

    Daß der Pilz nach der Antibiotika-Gabe wiedergekommen ist, ist eigentlich kein Wunder. Denn überall da, wo - auch sinnvolle - Bakterien fehlen(z.B. im Darm), können sich Pilze breit machen. Nährboden dafür ist in erster Linie Zucker. Darum würd ich mal fragen, ob das mit den Fruchtzwergen so sinnig ist. Auf der anderen Seite ist es aber natürlich voll schwer, einen Zwerg "unsüß" zu ernähren....

    Frag halt einfach mal nach, vielleicht hat Dein Arzt ja eine Idee!
    Toitoitoi und gute Besserung
     
  5. Habe mit KA telefoniert!

    Hallo!
    Habe eben 15 min. mit dem KA telefoniert. Er sagte, ich solle alles so weitermachen wie bisher. Weiter Nystatin Susp. geben und weiter Prospan Hustensaft. Ich habe dann gesagt, daß er gebrochen hat und Durchfall hat. Er sagte dann, daß er sich jetzt wohl auch noch zusätzlich zum Pilz einen Magen-Darm-Infekt eingefangen hat. Ich habe dann gesagt, daß ich ihm etwas geben möchte, damit er nicht mehr so Bauchschmerzen hat, auch wenn ich kein Freund davon bin, immer Medikamente reinzukloppen. Aber ich bin der Meinung, daß er 1) mal wieder etwas essen muß! und 2) er soll auch schlafen können und das kann er im Moment nicht vor lauter Blähungen! Ich gehe nachher in die Apotheke und hole - nach Absprache mit dem KA - Ilamed M Tropfen. Die haben ihm damals beim ersten Pilz auch gut geholfen (und mir auch schonmal bei einem Magen-Darm-Infekt). Ansonsten biete ich ihm natürlich weiterhin alles mögliche zu Essen an. Heute mittag Reis und Hühnchen. IRGENDWANN MUSS ER DOCH WAS ESSEN. Heute nacht um 3 Uhr kam er auf die Idee: HUNGER!!! und hat doch tatsächlich 170 ml vom "Alete Kinderfrühstück" weggeputzt und dann selig geschlummert bis 7.30 Uhr. Vielleicht gehts ja jetzt ein bißchen bergauf???? Der Ausschlag im Gesicht ist natürlich noch da und das Schnippelchen sieht ein klein bißchen besser aus. Ich sag's Euch: WAS FÜR'N STRESS - sowohl für den kleinen Mann als auch für mich!!! Habt Ihr noch einen Tipp bezüglich "leicht" verträglichem Essen????? Kuhmilch verweigert er ja total... Deshalb auch das Alete Kinderfrühstück. Und den Fruchtzwerg finde ich auch nicht so prickelnd wegen dem Zucker, aber ich war ja froh, daß er wenigstens das gegessen hat!!! Denn sonst haut er alles rein, was er zwischen die Zähne bekommen kann! Liebe Grüße, Petra
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Na, ist doch schon mal super, daß er überhaupt was gegessen hat! Und vor allem, daß er danach verhältnismäßig gut geschlafen hat.
    So richtig leichte Kost fällt mir im Augenblick nicht ein, vielleicht später. Aber als ich Reis und Huhn gelesen hab, mußte ich an Marlenchen denken, die sich zu jeder Tages- und Nachtzeit Hühnersupper reinpfeifen könnte. Ganz einfach die ausm Glas etwas verdünnen, TK-Suppengemüse und gekochten Reis rein, fertig! Vielleicht kommt das ja bei Euch auch gut an?

    Hast Du mal versucht, ihn solange er krank ist bei Dir in Deinem Bett schlafen zu lassen? Die wohlige Wärme und spürbare Nähe der Mutter wirkt oft kleine Wunder... :jaja:
     
  7. Bei mir im Bett schlafen??? Nee. Das haben wir schon mehrmals versucht. Das ist seine "Spielwiese". Da wird nicht geschlafen, da wird getobt, egal wie schlecht es ihm geht. ABER: Ich habe ihm gestern abend Ilamed Tropfen gegeben und prompt hat er heute nacht wieder durchgeschlafen von 18.30-4.30 Uhr heute morgen. Jetzt hat er ein bißchen Alete Kindermilch getrunken und schläft wieder. Gestern abend hat er aber absolut nichts essen wollen. Es scheint ihm etwas besser zu gehen, aber doch eben nicht so gut, daß er "normal" ißt, also eigentlich fast gar nix. Gestern mittag hat er immerhin 5 Löffel vom Reis gegessen und einen 1/2 Fruchtzwerg, besser wie nix. Ich werde ihm auch heute morgen wieder die Tropfen geben. Es tut ihm anscheinend gut. Sein Husten ist natürlich noch nicht besser, aber Wunder kann man ja keine erwarten. Welche Hühnersuppe meinst Du denn "aus dem Glas". Die Instantbrühe?? Oder welche?
    Liebe Grüße und GANZ LIEBEN DANK und SCHÖNEN NIKOLAUS!!!! Petra
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich meine diese flüssige Hühnersuppe im Glas, in der unten so Fleischstückchen schwimmen. Sieht nicht furchtbar lecker aus, schmeckt aber ganz entzückend und geht ganz schnell! :jaja:

    Aber grundsätzlich hört sich das doch alles ganz gut an, finde ich. Immerhin findet er wieder Ruhe und kann schlafen und wenigstens ein bißchen hat er gegessen. Er baut ja nicht ab und ich denke, solange kannst Du ihm ruhig "vertrauen". Die Kleinen wissen manchmal sehr gut, was ihnen gut tut...

    Wünsche auch einen schönen Nikolausi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...