Hilfe einen Rythmus zu finden?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Susala, 3. Januar 2005.

  1. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hilfe einen Rhythmus zu finden?

    Hallo Ihr Lieben

    Marek hat von Anfang an nachts länger geschlafen als tagsüber und kennt nun auch schon lange den Unterschied zwischen Tag und Nacht. Nachts schläft er schnell wieder ein und nur tagsüber spielt er. Das finden wir natürlich toll.

    Tagsüber hat er jedoch noch gar keinen Rhythmus. Seine Schläfchen sind ganz unterschiedlich lang und er trinkt auch zu verschiedensten Zeiten.

    Er trinkt nicht bevor er trinken will. Häufig regelmäßig Anlegen ging von Anfang an also nicht und wenn ich ihn wecke reagiert er auch mit sehr schlechter Laune.

    Habt Ihr Tipps was für sanfte "Orientierungspunkte" ich ihm im Tagesverlauf geben könnte, damit er einen Rhythmus findet?

    Liebe Grüße
    Susala
     
    #1 Susala, 3. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2005
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hilfe einen Rhythmus zu finden?

    *hochschubs* Hat sich das bei Euren Kindern allen ganz von alleine ergeben???

    Die meisten schreiben immer, wann ihre Babys trinken/essen und ich frage mich wie wir dahinkommen sollen.

    Ergab sich das von alleine und wenn ja wann??

    Wird es besser, wenn nicht mehr vollgestillt wurde?? Marek trinkt zwischen 4 und 8mal am Tag, ganz selten davon einmal in der Nacht. Es wäre leichter meinen Tagesablauf seinen Bedürfnissen anzupassen, wenn diese nicht jeden Tag anders wären.

    :muh:Susala
     
    #2 Susala, 5. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2005
  3. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Hilfe einen Rythmus zu finden?

    Habt ihr als Familie denn einen regelmäßigen Rhythmus? Ich denke, das ergibt sich dann von selbst. Vor allem wenn es doch scheinbar so gut klappt im Moment. Ich würde da jetzt nichts mit der Brechstange versuchen, wenn ihr alle so wie es ist gut klarkommt.
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hilfe einen Rhythmus zu finden?

    Ich habe (auch durch ihn bedingt) keinen so festen Rhythmus. Mein Mann nachdem sein Urlaub wieder vorbei ist, natürlich schon.
    Ich stehe von mir aus gegen 8 Uhr auf. Wenn Marek früher wach wird allerdings auch früher. Nach dem Frühstücken - zu der zeit spiel er meist, mache ich Hausarbeit, wenn er gerne zusieht. Wenn er schläft arbeite am Computer, mache Rückbildungsgymnastik. Der Rest des vormittags verläuft schon unterschiedlich.
    Dienstags gehe ich vormittags zur Rückbildungsgymnastik, einmal in der Woche treffe ich mich zu einem langen Spaziergang, ansonsten sind die Vormittage meist ruhig.
    Am Nachmittag kommt emin mann nach hause (15-17 Uhr) wir machen dann ein warmes Essen und gehen mehrmals in der Woche entweder einkaufen oder zu Freunden oder meinem Bruder Nachhilfe geben.

    Die restlichen Dinge machen wir eher zu unterschiedlichen Zeiten.

    In meiner Umgebung sind halt alle überrascht, dass Marek noch keinen festen Rhythmus hat und ich frage mich ob ich zum Beispiel immer zur gleichen zeit spazieren gehen sollte um ihm zu helfen einen zu finden oder es auch ganz normal ist, dass es noch jeden Tag anders ist.

    Mit der Brechstange will ich es auf gar keinen Fall versuchen. Eher für mich einen genaueren Zeitplan machen, den hatte ich vor Mareks Geburt, da er seitdem aber nie geklappt hat, ist er ziemlich durcheinander geraten.:cool:

    Vielleicht sollte ich frage: Wie habt Ihr Euren Tag strukturiert, um Euren Babys Anhaltspunkte zu geben?
    Meine Schwester ist mit ihrem Mann zwischen 9 und 10 Uhr (mit Baby) zur Arbeit gegangen (selbstständig), gegen 1 Uhr Mittagessen, nachmittags immer etwa zur selben Zeit wieder zuhause. Alleine zuhause ist soetwas viel schwerer zu strukturieren, oder?

    Oder findest Du es in Marek Alter noch total unwichtig???

    Unwissende Grüße
    Susala
     
    #4 Susala, 5. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2005
  5. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Hilfe einen Rythmus zu finden?

    Also für mich wäre das Rhythmus genug. Ihr steht ungefähr zur gleichen Zeit morgens auf, Frühstück, Hausarbeit, Schlafen, Papa wieder da, essen... Klar, dass nicht jeder Tag genau gleich abläuft, aber so ungefähr ist doch Struktur drin. Muss ja nicht immer alles auf die Minute gleich sein. Das ist meine Meinung, manche brauchen da vielleicht einen noch festeren Plan, aber solange ihr damit zufrieden seid, ist es doch wurscht, oder? Ist doch toll, dass er schon so gut schläft nachts, wir hatten das erst regelmäßig, als Annika zwei war.
    Ich würde mich da nicht verrückt machen, er ist ja auch noch sooooo klein!
     
  6. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe einen Rythmus zu finden?

    Lucy ist jetzt 6 Monate alt und fängt so gaaanz langsam an, einen Schlafrhythmus zu bekommen.

    Bei Lynn kamen die festen Essenzeiten eigentlich erst mit Einführung der Beikost oder eher gesagt, als fast alle Stillmahlzeiten ersetzt waren. Solange er nicht die halbe Nacht wach ist, würde ich nicht versuchen was zu verändern.

    LG Steffi
     
  7. AW: Hilfe einen Rythmus zu finden?

    :winke:

    Ich bin ein totaler Rhythmus-Anhänger.
    Und ich habe immer darauf geachtet und auch möglichst meine Termine darauf abgestimmt. War dann mal ein Tag anders, so machte sich der Rhythmus bemerkbar, durchaus auch positiv.

    Ob es nun an den Kindern liegt oder nicht, dass weiss ich nicht.
    Ich habe aber auf jeden Fall einen Rhythmus gehabt.
    Und seltsamerweise haben wir den jetzt mit 2 Kindern auch noch, das hätte ich nicht gedacht.

    Ich habe natürlich auch nicht jeden Tag das gleiche getan, aber was fest war, waren die Mahlzeiten und die Spaziergänge vormittags und nachmittags. Die waren ein Muss. taten mir und ihr ja auch gut und sie hat meist dabei gepennt.
    das kann ich nur empfehen. Und der Sauerstoff frischt die Zellen auf, die Du für Deine Arbeit brauchst :)

    LG makay
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hilfe einen Rhythmus zu finden?

    Ich war auch ein Rhythmus Anhänger bevor Marek kam. Ich würde alle meine Termin (sind ja nicht viele) nach ihm abstimmen.

    Doch wie komme ich zu festen Mahlzeiten???

    Er trinkt nicht, wenn er noch nicht will. Da hat er von Anfang an nur mit dem Mund an der Brust gelegen oder geweint.

    Wenn er wirklich großen Hunger hat ist er von nichts abzulenkenund schreit bis er was bekommt. Es gibt Tage, da trinkt er nur 4mal und öfter ist er nicht anzulegen und andere da trinkt er 8mal. An letztern müßte ich ihn stundenlang schreien lassen. Das kann NICHT die Lösung sein.

    LG Susala
     
    #8 Susala, 5. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2005

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...