Hilfe! Bin total verwirrt: erster Milchbrei und Obst

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von ankiwismile, 20. Juli 2005.

  1. Ich weiß nicht mehr, ich bin total verwirrt. Überall liest man, Milchbrei mit Obst, oder Obst als Nachtisch nach dem Mittagsgläschen.

    Und dann schwören alle so auf Alnatura (ist auch bestimmt gut - nehme Alnatura Gemüsegläschen!).

    Also kurz mein Problem. Seit 2 Wochen bekommt Sara (knapp 5 Monate) ihr Gläschen am Mittag, was sie auch recht gut isst, es ist Karotte-Kartoffel. Natürlich ist der Stuhl jetzt fester.

    Seit gestern gebe ich ihr abends ein wenig Milchgriesbrei gegeben, der von Alete "Erster Milchbrei". Der ist Glutenfrei, ohne Kristallzucker u.s.w. Jetzt sagen alle, in den Fertigbreien wäre zu viel Zucker drinnen, und man sollte besser selber anrühren. Aber auf Deiner Homepage "babyernaehrung.de" schreibst Du ja auch, daß Fertigbrei im grunde auch nicht so schlecht ist.

    Also was jetzt? Kann ich den Brei weiterhin nehmen, oder soll ich tatsächlich selber anrühren?

    Und bisher bekommt sie auch noch keine Obstgläschen, obwohl der Stuhlgang doch recht hart ist. Ich gebe ihr jetzt auch öfter die Trinkflasche (ungesüßter Fencheltee mit abgekochtem Wasser verdünnt). Ich hoffe, daß der Stuhlgang dadurch besser wird.

    Ich will jetzt auch nicht ständig Alles wechseln und Neues ausprobieren.
    Ab wann meinst Du denn, kann ich ihr denn auch Obst(gläschen) geben, und wenn wie? In den Milchbrei, wie viele es machen, oder doch besser nach dem Mittagsgläschen?

    Wie Du siehst, bin ich total verwirrt. Ich hätte nicht so viel darüber lesen sollen. Ich denke, diese ganzen vielen verschiedenen Meinungen machen eine Erstmutter nur noch konfuser!

    Liebe Grüße

    Sara, 26.02.2005, Flaschenkind ab der 8. Woche (konnte Brustwarze nicht anziehen und habe dewesegn 8 Wochen lang abgepumpt), bekommt seitdem Alete Anfangsnahrung 1 und verträgt diese gut. Seit 2 Wochen mittags Karotten Gläschen, seit 2 Tagen Karotten-Kartoffelgläschen, am Schluß immer noch ein bischen Milch zum satt werden.
     
  2. Lukas bekommt jetzt auch seit anderthalb Wochen abends Grießbrei. Habe also in letzter Zeit viel Gelesen und mir viele Gedanken gemacht.

    Habe Lukas zuerst auch diesen ersten Milchbrei von Alete gegeben. Den hat er auch sehr gerne gegessen. Allerdings ist dort Maltodextrin drinnen, und das ist wohl auch Zucker. (Der Brei hat aufgrund dessen im Test auch nur mit befriedigend abgeschlossen). Nun ist dieser Brei aber leer und ich habe die Gelegenheit genutzt umzusteigen. Nun bekommt er einen Brei bestehend aus Alnatura Grießbrei (geht auch Reisschleim), Aptamil HA 1, Wasser, Öl und ein halbes Obstgläschen. Lukas schmeckt es auch sehr gut.

    Ich weiß das diese B(r)eikost ein sehr schwieriges Thema ist. Leider kann dir niemand die Entscheidung abnehmen, was du am Besten machst. Viel Glück dabei!!!
     
  3. Soll ich denn tatsächlich schon mit Obstgläschen anfangen? Aber Ute hat doch auf ihrer Homepage geschrieben, daß man das erst mal weglassen soll, oder habe ich das jetzt missverstanden?

    Ist das mit der Maltodextrin wirklich so schlimm? Aber wenn Du schon sagst, daß der Brei nicht gut abgeschnitten hat...

    Danke für Deine Antwort!
     
  4. Maltodextrin ist auf jedenfall ein Zucker. Du musst leider für dich entscheiden ob es für dich in Ordnung ist. Lukas hat den Brei auch vom Löffel gegessen und zum Trinken bekommt er nur Wasser. Insofern weiß ich nicht ob das immer noch so schlimm ist.
    Zu den Obstgläschen: Habe auch gelesen, das man es nicht machen soll. Aber wohl nur aus dem Grund, das diese Kinder dann Mittags kein Gemüse mehr essen. Lukas ist den Griesbrei von Alnatura aber sonst nicht. Ich weiß nicht ob du ihn mal probiert hast, aber er schmeckt ziemlich komisch. Ich würde ihn auch nicht essen.
    Also wir kommen mit dem Obst sehr gut klar und ich denke wenn man Mittags darauf achtet, dass das Kind auch genügend Gemüse ißt, dürfte das kein Problem sein.
    Wenn du noch fragen hast kannst du mir auch gerne eine PN schicken.

    Achja, das "Rezept" für den Abendbrei habe ich vom Dermatologischen Institut. Denke daher, dass das gar nicht so schlimm sein kann.
     
  5. Hallo Yvonne!

    Ich war heute mal wieder in meinem 2. Wohnzimmer, dem "dm" und habe nach anderen Gläschen, bzw. vor allem auch nach dem Alnatura Griesbrei gesucht. Ich habe da auch mal auf die Rückseiten der anderen geschaut. Bei dem Miluvit Brei, der sogar von ute empfohlen wird, ist tatsächlich Maltodextrin drinnen, beim Alete Erster Milchbrei ist das nicht auifgeführt, dafür aber Vanilin.

    Ich habe mir jetzt den Alnatura Griesbrei geholt, und werde es wohl so machen, wie Du. Anstatt Aptamil HA1 werde ich aber die Milch nehmen, die Sara eh schon über Flasche bekommt: Alete Anfangsnahrung 1. Denke, da kommt sie ja sowieso schon am besten mit zurecht.

    Zur Zeit hat Sara sehr harten stuihl, heute Nacht hat sie sogar viel geweint, ihre Beine gestreckt und richtig Bauchweh mit Blähungen gehabt. Ich denke, Karotte ist nicht das schlimme, sondern die Kartoffeln. Denn erst seit ich Kartoffel dabei habe, geht es ihr schlechter.

    Ich habe jetzt Pastinake gekauft, probiere das jetzt mal aus, und wenn ihr das gut bekommt, dann mische ich es erst mal mit Karotte. Mal schauen, ob sie wieder besseren Stuhl bekommt. Birne habe ich jetzt auch gekauft, werde den aber nur in den Milchbrei mischen. Erst mal. Wenn sie das Mittagsglöschen prima isst, dann bekommt sie auch noch Birne als Nachtisch. Aber das erst später...

    Vielen Dank für die Hilfe!
    Gruß
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nane,

    fester Stuhl wird durch verschiedene Dinge ausgelöst. Auch durch Breie.
    www.babyernaehrung.de/verstopfung.htm

    Versuchs mal mit einer prebiotischen Nahrung - www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm hier erklärt. Gibt es auch als 1er Nahrung.

    Maltodextrin ist völlig harmlos. Ist in jedem Getreide enthalten! Und wird in den unteren Darmabschnitten verdaut. Also grad für Blähkinder auch prima verträglich. Geschmacklich neutral.

    Grüßle Ute
     
  7. Hallo Nane,

    also bei mir in dem Alete Milchbrei ist Maltodextrin drin, aber ist ja auch egal. Bin ja mal gespannt wie das dann so mit dem Brei klappt. Ich gehe allerdings immer noch einen TL Öl mit in den Brei. Ist wohl gut für die Verdauung. Sag mal bescheid wie es funktioniert hat.
     
  8. Hallo Ute!
    Danke für die Antwort! Irgendwie beruhigt mich das ein wenig. ich habe Sara heute Pastinake gegeben, die sie auch prima gelöffelt hat. Ich warte mal ab, wie sie die verträgt, und vielleicht wird schon alleine davon der Stuhl weicher. Wenn nicht, dann überlege ich auf prebiotischer Milch umzusteigen. Aber erst mal Schritt für Schritt.

    @Yvonne
    werde ich, werde allerdings erst mal den Alete-Brei zu Ende verabreichen.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kann man an den milchbrei auch obst mischen

    ,
  2. alete abend grießbrei ab wann

    ,
  3. abend Milchbrei welches Obst?

    ,
  4. milchbrei ohne obst,
  5. Bauchweh nach milchgriesbrei
Die Seite wird geladen...