Hilfe Allergie gegen Weizen, Dinkel, Nüsse, Schokolade!!!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Yvonne1, 18. Juni 2005.

  1. Hallo zusammen!!

    Bei Lukas wurde Anfang der Woche eine Allergie gegen Weizen, Dinkel, Nüsse, Mandeln und Schokolade festgestellt. Seitdem esse ich die Nahrungsmittel nicht mehr, da Lukas noch voll gestillt wird. Die Allergie bzw. den Ausschlag hat er im Gesicht, am Hals und hinter den Ohren.
    Hat vielleicht jemand von euch Erfahrung mit einer solchen Allergie??? Laut Aussage meiner Hebi ist diese Allergie wohl sehr häufig.

    Mache mir seitdem Gedanken darüber, wie sinnvoll das Stillen überhaupt noch ist. Ich darf ja dann so gut wie nichts mehr essen. Weizen ist ja in sehr vielen Lebensmitteln und da er sehr anfällig für Bauchweh ist, muss ich auch noch mit blähenden Lebensmitteln aufpassen. Ist es nicht vielleicht viel einfacher das Kind ohne die oben genannten Lebensmittel zu ernähren als mich???? Und wie sinnvoll ist es die oben genannten Nahrungsmittel einfach zu reduzieren????

    Habe auch schon die ganze Zeit bei Babyernaehrung.de geschaut, was ich da so finden kann. Über die Dauer des Stillens lässt sich ja bekanntlich streiten, aber was ich gefunden habe, ist eine Aufstellung an Punkten, woran man erkennen kann, ob das Kind bereit ist für Beikost. Die Punkte, wie z.B. Speichelbildung, Hände lutschen, täglicher und weicher Stuhlgang treffen bei Lukas sehr wohl zu. Nun bin ich völlig verunsichert was ich nun machen soll. Wann habt ihr mit der Beikost angefangen und vor allem hat jemand Erfahrungen mit Nahrungsmittelallergien????


    Bitte helft mir!!!!!!!!!
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Yvonne,

    warum schreibst Du das in so viele Foren? Einmal am richtigen Platz reicht eigentlich :zwinker: - schicke doch Ute mal den Link - sie kann Dir sicher was raten.

    LG Silly
     
  3. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Mich würde interessieren, WIE diese Allergien fest gestellt wurden. Vom Arzt ? Heilpraktiker ? Bluttest ?
    Es wundert mich ein bisschen, dass ein so kleines Menschlein so viele Allergien haben soll ;-( Ich bin selbst Heilpraktierin und weiss dass manche Kollegen gerne verwunderliche Allergiediagnosen stellen ..... (ich sag das jetzt mal so, auch wenn es nicht gerne gehört wird...)
     
  4. Der Kinderarzt hat, nachdem keine Salbe geholfen hat und es extrem zu jucken anfing, ihm Blut abgenommen. Dabei wurde das festgestellt. Die Allergie gegen Weizen kann ich allerdings bestätigen. Schokolade, Nüsse und Mandeln esse ich nur sehr selten, so dass ich das nicht bestätigen kann. Und Dinkel habe ich noch nie in meinem Leben bewußt gegessen.
    Gehe morgen früh allerdings nochmal zu einer anderen Kinderärztin, da ich mich nicht besonders gut aufgehoben fühle bei meinem jetzigen Kinderarzt. Er gibt sich so zwar mühe , aber sobald etwas unerwartetes kommt, oder etwas länger andauert, hat er nach meinem Gefühl her keine Lust mehr. Zusätzlich werde ich Dienstag in die Stillambulanz gehen und mir dort auch nochmal Rat einholen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...