Hiiilfe!!! Was ist nur mit Lisa los?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von lisasmama, 19. März 2003.

  1. Erst verweigert sie seit ca. 3 Wochen ständig ihre Milch und die Milchprodukte, dann klappts mal wieder 3 Tage und nun das seit 2 Tagen ißt sie so schlecht. Ihr Speiseplan sieht z.Zt. so aus

    Früh: 80ml Folgemilch - wenn überhaupt und 6 Weintrauben ( heute mal ¾ Teller Grießbrei mit Obstmuss)
    Dazwischen: ¼ Obstgläschen (heute ½ kleinen Brotkanten)
    Mittag: 3-6 Löffel aus dem Gläschen, oder Gemüsebrei
    Nachmittag: 2 Löffelchen Obstmuss
    Abends: ganz schwierig, mit dem Brot spielt sie, den Milchbrei mag sie nicht mehr ( egal welchen), am Montag hat sie 3 Kartoffeln bekommen und einen Fruchtzwerg( den hat sie gegessen)

    Was kann ich da noch machen?Was kann ich ihr denn noch anbieten, wenn sie so gut wie alles verweigert? Ich versteh sie nicht mehr. Habt Ihr auch solche Probleme?
     
  2. hallo doreen,

    es ist zum grössten teil das alter. laurin isst und trinkt seit 1 woche so gut wie nichts, es sei denn, ich füttere ihn im laufen, weil das für ihn priorität hat. ich versuche mich deswegen nicht verrückt zu machen, weil er sonst fit drauf ist und auch reinhauen kann, wenn er will.

    ich würde alles süsses streichen. kein fruchtzwerg, kein obstmus, es sei denn, OG mit getreide und öl. fruchdinger und pures obst machen satt (weil die süss sind) und bringen ernährungstechnisch nichts nennenswertes. esst ihr zusammen? das ist wichtig! wenn laurin sonst kein hunger hat, von meinem teller nimmt er ein paar bisse, später wenn flavia nachhause kommt und isst, nochmal ein paar. kleinvieh macht auch mist.

    kriegt lisa keine stücke in die hand? obst+gemüse? laurin will seit eben 1 woche nichts mehr breiiges, nur noch grosse stücke aus der hand essen. ehemaliger stückchenverweigerer, mein kind :eek: probieren, nicht ewig nur gläschen und brei geben, weil es bis jetzt so war - auch familienkost testen. ich koche mittags einen kleinen topf mit gemüse und zwischendurch nimmt laurin gerne davon zum knabbern, anstatt kekse&co, gestern hat er zum ersten mal auch gekochte nudeln gegessen, am stück. macht nicht ganz satt, aber besser als nichts, weil mit dem brot steht er auch auf dem kriegsfuss.

    gerade in solche phasen wenn die zwerge nichts essen wollen, finde ich wichtig die unnötigen naschereien und süsses zeug zu streichen. wer hunger hat, isst dann auch etwas gesünderes und wenn kein hunger da ist, kann man nichts machen. naschereien sind für kinder die sonst gut essen, finde ich.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. Hallo Gabriela,

    das beruhigt mich aber, dass wir mit dem Problem nicht allein sind.
    Fingerfood Lisa zu geben ist nicht ganz einfach, sie hat erst 2 Zähnchen und hat damit noch so ihre Probleme, beim Apfel z.B. würgt sie ständig.
    Auch lass ich jetzt die Sachen zwischendrin weg.

    Von unserem Essen isst sie meist mit, Nudeln oder Kartoffeln sogar Reis mit Möhren und Erbsen.

    Gut drauf ist sie eigentlich auch, schläft zur Zeit wieder viel ( Mittags 3 Stunden und Nachts 12-13 Stunden). :schnarch:
    Ich hoff das dies nur eine Phase ist. :?:

    Zum Abendessen hat sie heute 4 Kartoffeln gegessen-jippieh.:bravo:
     
  4. Lisa isst seit zwei Tagen wieder relativ normal, nur das Mittagessen verweigert sie zur Zeit. Dann geht sie halt ohne ins Bett. Frühs mag sie keine Flasche aber sie isst einen 3/4 Teller Milchbrei mit Obst. Abends isst sie auch wieder, vorgestern sogar knapp zwei Schnitten.
    :bravo: :bravo:
     
  5. Hallo Doreen,
    habe das Problem mit Chantal auch.
    Mal isst sie fast gar nichts, mal ganz normal. :?
    Sie hat auch nur zwei Zähne :( , allerdings isst sie schon alles mögliche,
    was ihr nicht schmeckt, spuckt sie wieder raus.
    Das Würgen kenne ich auch, passiert ihr auch manchmal, aber dann isst sie trotzdem weiter.
    Wie schon gesagt, wenn die Kleinen gut drauf sind, und nicht zu dünn, sollte man sich nicht verrückt machen, wenn es mal paar Tage nicht so klappt mit dem Essen.
    Allerdings weiß ich, das es anstrengend ist: Meine Große (6Jahre alt),
    war gaaanz schlechter Esser. Ich war schon total nervös, wenn sie essen sollte, da es immer Streß pur war.
    Ist trotzdem groß geworden und den Stress, hätte ich mir sparen können. Allerdings ist sie auch heute kein großer Esser.
    Also, nicht verzweifeln, wenn mal paar Tage keine Lust zum Essen da ist.
    Wird schon wieder. :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...