Hier bin ich richtig - Trinkschwäche

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von andi74, 26. Mai 2005.

  1. Hallo an Alle !

    Hier unsere Geschichte. Unsere Zwillinge Gina und Mika sind am 25. Januar 2005 nach Einleitung bei 35+6 mit Saugglocke geboren. Jetzt also gut 4 Monate alt. Sie hatten bei der Geburt schon einen großen Gewichtsunterschied. Sie 2095 gr. und er 2900 gr. Wegen Fruchtwasser in der Lunge bei Ihm und dem niedrigen Gewicht und einem Infekt bei Ihr sind beide auf die Kinderstation verlegt worden. Nach einer Woche waren beide wieder superfit aber eine Trinkschwäche hat sich eingestellt. Gramm für Gramm mussten sie das Trinken erst mühsam erlernen und wenn die vorgegebene Menge nicht getrunken wurde, ist der Rest per Sonde in den Magen gelangt. Nach drei Wochen sind wir dann, mit 6*100 ml bei ihm und 6* 60 ml Hipp Pre bei ihr, entlassen worden. Die Mengen haben sich dann daheim bei beiden schnell gesteigert aber wegen ständigem Spuken haben wir nach weiteren drei Wochen auf Beba 1 umgestellt. Das Spuken hatte abrupt ein Ende und die Trinkmenge war auch in Ordnung.
    Jetzt fängt unser Problem an.
    Seit ca. 5-6 Wochen trinken beide sehr schlecht. Stimmt nicht ganz. Mika trinkt seit 2 Tagen wieder viel besser (140-180 gr. 5*). Unsere Kleine macht uns aber große Sorgen. Bei Ihr bewegen sich die Mengen bei 80-130 gr., manchmal sogar nur 4* am Tag. Er wiegt jetzt 6600 gr. und sie 5200 gr. hat in der letzten Woche nur 60 gr. zugenommen. Wir haben, glaube ich, schon alles ausprobiert. Sämtliche Sauger, große und kleine Löcher in den Saugern (sind jetzt bei Latex-Brei-Saugern angekommen, funktioniert am besten), Nahrungswechsel, Wasserwechsel, wärmer-kälter, lt. Kinderarzt und Krankengym. kein Kiss. Ich bin so ratlos. 400-500 gr. am Tag können doch unmöglich reichen. Ach ja. Seit ein paar Tagen hab ich mit Beikost begonnen, Frühkarotten, mögen beide sehr gerne und essen auch schon 80 gr. vor der Mittagsflasche. Kinderärztin meinte, vielleicht essen sie lieber mit dem Löffel. Ich kann sie aber doch nicht nur von Karotten ernähren, die haben ja auch viel zu wenige Kalorien. Beide bekommen außerdem Eisentropfen, die Blutwerte sind noch nicht so toll. Gina bekommt sie schon seit der Kinderklinik, Mika erst seit 5 Wochen. Kia meinte bei geringem Eisenwert im Blut kann auch ein Appetitmangel vorliegen. Der müsste aber doch dann langsam wieder kommen, oder? Ich höre nur immer von sämtlichen Seiten, auch Kia, ruhig bleiben, sie holt sich das was sie braucht. Auf keinen Fall mit Nahrung nötigen, so kann es zu einer richtigen Angst vor der Flasche kommen bis hin zu Eßstörungen im Schulkindalter. Einleuchtend. Wie soll ich aber mit meiner Verzweiflung 5* am Tag umgehen – das weiß keiner.
    So, jetzt hab ich auch das gröbste erzählt, ganz schön lang geworden, danke für´s lesen, vielleicht weiß jemand Rat?!

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  2. ich bin zwar kein profi, aber meiner meinung nach sind deine beiden zwillis vom gewicht her absolut im rahmen und die trinkfaulheit kann auch nur eine phase sein, bei mika geht es ja schon wieder aufwärts. mach dich mal nicht verrückt. solange gina nicht abnimmt und auch immer wieder zwischendurch trinkt ist das eigentlich i.O..

    vielleicht kannst ihnen ja auch schon etwas zerquetschte banane anbieten. das schmeckt und hat auch kalorien. ronya bekommt durch die banane auch durst und trinkt dann ordentlich.

    viel erfolg
    doreen
     
  3. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    Hallo Andrea!
    Welche Sauger bzw. welche Flaschen benutz du????(bzw. hast du schon ausprobiert?)
    Die Beba Milch ist nämlich dicker als fast alle anderen Milchs wir hatten am Anfang auch alles möglich ausprobiert(Nuk, Nuk First Choice ,Avent) Bis wir dann Uns die Flaschen von Chicco (Physiologial Projekt) geholt haben.Da gibt es schon neue Sauger ab dem 4.Monat und dazu noch im Schnellfluss und Normalfluss!!!
    Damit sind wir echt gut gefahren und ich kann jedem nur diese Flaschen Empfehlen.
    Zumindestens denn Leuten die BEBA füttern weil irgendwie sind die anderen Löcher von anderen herstellern sehr klein!!!
    Vielleicht hast du diese Flaschen ja noch nicht ausprobiert und es klappt dann mit dem trinken.
    Gruss aus Essen
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo andrea und herzlich willkommen im forum!

    kannst du mir bitte die daten der beiden mal detailliert aufschreiben?
    also er:
    ---> gewichtsentwicklung:
    datum / gewicht
    datum / gewicht

    --->essensplan:
    wann / was / wieviel
    usw.

    und dann nochmal für sie?

    das wäre super lieb!

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hallo

    Danke schon mal für Eure Tipps.

    Von dieser Flasche hab ich wirklich noch nichts gehört. Wo gibt’s diese Flasche? Du hast Recht Britta, Beba ist wirklich dicker als andere 1er Nahrungen. Wir benutzen deshalb schon den Latex-Breisauger von Babydream. Das funktioniert eigentlich auch ganz toll bis die Dame anscheinend keinen Hunger mehr hat. Und das ist halt meistens schon um die 100 ml. Aber warum das so ist ???

    Kim, für Dich hier unsere Daten:

    Mika:

    25.01.2005 2900 gr. (Geburtsgewicht)
    28.02.2005 3210 gr.
    30.03.2005 4730 gr.
    28.04.2005 5890 gr.
    25.05.2005 6650 gr.

    Mika hat z. b. am 17.05. getrunken (Beba1):
    02:00 120 ml; 5:15 140 ml; 09:10 125ml; 14:10 145ml;18:20 145ml = 675 ml
    hat gestern getrunken:
    00:00 180 ml; 6:00 180 ml; 10:30 185 ml; 15:00 150ml + 80gr. Karotten; 19:00 140 ml = 835 ml

    Gina:

    25.01.2005 2095 gr. (Geburtsgewicht)
    28.02.2005 2710 gr.
    28.03.2005 3930 gr.
    21.04.2005 4800 gr.
    26.05.2005 5190 gr.

    Gina hat z. B. am 18.04. getrunken (Beba1)
    02:20 125 ml; 07:15 140ml; 12:15 140ml; 16:45 145 ml; 21:15 125 ml = 675 ml
    hat am 16.05. getrunken:
    04:20 85 ml; 08:45 90 ml; 13:10 110 ml; 18:45 80 ml; 22:00 125 ml = 490 ml



    Seit heute bin ich noch ein Stück verzweifelter. Gina verweigert mir heute jede Flasche mit Gebrüll. Nach ewigem hin und her, Schnuller rein und raus, usw. trinkt sie dann. Das kann doch nicht sein. Irgendwas kann nicht in Ordnung sein, das spür ich. Wenn diese Phase mal eben ein paar Tage, von mir aus noch ein oder zwei Wochen andauern würde, okay. Aber nicht so lange Zeit.

    Danke für´s zuhören und helfen.

    Andrea
     
  6. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    je kleiner die Trinkmengen sind, desto dünnflüssiger sollten die Nahrungen sein. Aptamil 1 wäre nach meiner Einschätzung die optimale Nahrung für die Zwillinge. Sehr sehr muttermilchnah, dünnflüssig aber ein Tick sättigender als Pre-Nahrung und läuft gut durch die Sauger. Dazu würde ich Milchsauger der Grö´ße 2 verwenden.

    Hast du das hier schon gelesen? www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm vielleicht erkennst du das Verhalten deiner Kinder wieder?

    Mit der Löffelkost beginnen dürfte kein Problem sein. Allerdings sollte dann mit dem Milchbrei begonnen werden um nicht weitere Probleme wie Verstopfung oder noch weniger Gewichtszunahme zu provizieren.
    www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm hier stehen passende Infos dazu.

    Liebe Grüße Ute
     
    #7 Ute, 27. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2005

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. sauger trinkschwäche

    ,
  2. mollis sauget trinkschwäche

    ,
  3. seit Nuckel trinkschwäche

    ,
  4. welcher sauger bei trinkschwäche,
  5. welcher sauger für trinkschwache baby
Die Seite wird geladen...