heute gibt es blinis

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von emluro, 12. Juni 2005.

  1. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    Zutaten für Portionen
    ¼ Liter Wasser, lauwarmes (ca. 45 Grad)
    ½ Pck. Hefe (Trockenhefe)
    1 Prise Zucker

    350 g Mehl (Weizenmehl)
    ½ Liter Milch, lauwarme (ca. 45 Grad)
    3 Eigelb, leicht geschlagen
    ½ TL Salz
    1 TL Zucker
    250 g Butter, zerlassene, abgekühlt
    ½ Liter saure Sahne
    3 Eiweiß



    ZUBEREITUNG

    Das lauwarme Wasser in eine kleine Schüssel gießen und die Hefe mit der Prise Zucker hineinstreuen. 2-3 Minuten stehen lassen, dann umrühren, um die Hefe völlig aufzulösen. 8 bis 10 Minuten an einen warmen, zugfreien Platz (abgeschalteter Backofen) stellen, bis die Lösung ihren Umfang verdoppelt hat.

    In eine große Schüssel und 350 g Weizenmehl geben. Eine Vertiefung in die Mitte drücken und ¼ L lauwarme Milch und die Hefelösung hineingeben. Mit einem Holzlöffel das Mehl langsam mit der Flüssigkeit vermischen, dann kräftig schlagen, bis der Teig glatt ist. Die Schüssel lose mit einem Handtuch bedecken und 3 Stunden wieder an den warmen, zugfreien Platz stellen.
    Den Teig gründlich rühren und das mehl kräftig darunter schlagen. Mit einem Handtuch bedecken und den Teig wiederum für 2 Stunden an den ausgemachten Platz stellen.
    Dann wieder rühren und nach und nach den restlichen ¼ L Milch und die 3 Eigelb, Salz, Zucker, 3 EL geklärte Butter und 3 EL saure Sahne hineinschlagen.
    das Eiweiß in einer großen Schüssel schlagen bis es feste weiße Spitzen bildet, wenn man den Schläger aus der Schüssel hebt. Den steifen Eisschnee vorsichtig unter den Teig ziehen, der mit einem Tuch bedeckt für 30 Minuten weg gestellt wird.
    Schüssel aus dem Backofen nehmen und den Ofen auf 100 Grad vorheizen.
    Den Boden einer Pfanne von 25-30 cm Durchmesser mit einem Backpinsel dünn mit Butter einfetten. Die Pfanne auf große Hitze setzen, bis ein hineingespritzter Wassertropfen sofort zischt. Pro Blini etwa 3 Esslöffel Teig in die Pfanne gießen (man kann gleichzeitig 3 auf einmal braten) und 2-3 Minuten braten. Dann die Oberfläche leicht mit Butter bepinseln. Die Blinis wenden und weitere 2 Minuten braten, bis sie goldbraun sind. Die Blinis im Ofen warm halten. Die übrigen Blinis ebenso braten.
    Sie werden heiß serviert und man reicht die restliche Butter und saure Sahne in Schalen. Traditionsgemäß werden die Blinis mit zerlassener Butter bestrichen, mit einem Häufchen Kaviar oder einer Scheibe Räucherfisch (wir essen gerne nur lachs dazu )belegt und mit einem Löffel saurer Sahne übergossen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...