Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Babuu, 19. Juni 2006.

  1. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    Hallo ihr lieben!

    Heute war ich mit Joline (4 1/2) beim Orthopäden.
    Sie läuft nach innen und hat den Fuß leicht in sich verdreht.

    Schon nach der Geburt viel meiner Hebamme auf dass sie die Füße extrem nach innen gedreht hat.Sie meinte das kam von mangelndem Platz in meinem Bauch.........uns wurde gezeigt wie wir die Füße massieren sollten damit sie angeregt wird die Füße zu drehen.Das klappte auch ganz gut.
    Nur "richtig gut" ist es halt nicht geworden und vom Kinderarzt wurden wir wohl nicht besonders ernst genommen.Der Kinderarzt sagte das verwächst sich.

    Erst vor 6 Monaten kam wieder die tolle Aussage.
    Jetzt hatte ich die Nase voll und bin (viel zu spät :( ) zum Orthopäden.
    Er war erstmal ziemlich angesäuert über die blöde Aussage des Arztes.......und ich bin natürlich auch sauer dass ich mich auf meinen Kinderarzt anstatt auf mein Gefühl verlassen habe:bruddel:

    Naja, Joline muss jetzt zu einem Spezialisten der Einlagen für Kinder macht.Auf dem Rezept steht........1 P. Schaleneinlagen mit med. und lat. Reizpunkten.......Diagnose Knick-Senkfuß mit Sichelfußkomponente (ggf. Zehenkorrektur) Q 266.2G (Pes adductus[ congenitus])

    Ich bin ein bißchen geknickt.
    Habt ihr Erfahrungen mit Schuheinlagen bei Kindern?
    Gehen die Einlagen in jede Schuhe rein?Und wie gehen die Kids damit um?

    Wahrscheinlich ist meine Sorge eher klein im Vergleich zu manch anderen Schicksalen hier..........aber ich mach mir schon Gedanken!
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

    Hallo,

    ich bin als Kind mit dem linken Fuß nach innen gegangen, zuerst gab es auch Einlagen die nichts gebracht haben, meine Mama hat dann den Orthopäden gewechselt und der meinte das kommt von der Hüfte ich soll jeden Aben eine halbe Stunde im Schneidersitz sitzen (z.B. beim Fernsehen) und nach ein paar Monaten war es weg:bravo:

    Keine Ahnung wie das bei Euch ist, aber ich wollte es nicht unerwähnt lassen!

    LG
    Su
     
  3. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

    Also Joshi hat auch Knick-Senk- Füße die leicht (der linke mehr als der rechte) nach innen gehen.

    Uns wurde auch immer gesagt das wächst sich aus :(

    Letztes Jahr oder so waren wir dann bei Orthopäden...der verschrieb uns auch Einlagen.
    Er meinte aber auch, daß diese wohl den Fuß stützen, aber die Drehung nicht beheben werden.
    Joshi bekam dann Krankengymnastik verordnet... dort wurde viel Piguingang geübt. Auf den Fersen laufen mit Füße nach außen gedreht. Auf Zehenspitzen laufen mit Fersen hinten zusammen.
    Und auf dem Trampolin hüpfen...die Füße nach außen gedreht..und bei STOP wurde geschaut ob seine Füße richtig standen.

    Ich habe dann so ein kleines 1m Trampolin für zuhause geholt, wo wir jetzt immer mal wieder üben.


    Ah und wenn die Einlagen fertig sind, müssen wir immer ein paar passende Schuhe mitbringen, damit sie noch angepasst werden.

    Bei uns ist es recht schwierig, da Joshi 3-4paar Schuhe hat..und die Einlagen nicht immer passen.
    Im Sommer hol ich auch nie neue..da er sie in die Sandalen ja nicht tragen kann und ansonsten eh die meiste Zeit barfuß herumrennt.


    Im moment ist es aber nicht mehr so schlimm wie früher, wo er beim rennen über seine eigenen Füße gestolpert ist.
     
  4. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

    Hallo Babuu,

    Louisa muss seit letzem Sommer EInlagen tragen. Sie hat links eine ziemliche X-Bein-Stellung. Mittlerweile ist es besser geworden. Jetzt kürzlich haben wir aber ein neues Rezept bekommen. Meine Erfahrungen: Es ist unheimlich schwierig Schuhe zu finden, die mit den Einlagen tragbar sind. Louisas Einlagen sind aus einem rel. unflexiblen Material. Fast sämtliche Schuhe sind im Innenbereich (wo z.B. die Reissverschlüsse bei Stiefeln sitzen; weißt Du, was ich meine ?) sehr niedrig geschnitten. Von daher fallen schon viele Schuhe weg.

    Glücklicherweise hat unser Ortho uns gesagt, dass wir auf keinen TEURE Schuhe mit Fussbett kaufen müssen. Durch die Einlagen ist ein Fussbett ja schon vorhanden. Sie sagte uns, dass wir uns nicht scheuen sollten, günstige Schuhe zu kaufen. Und Du wirst lachen, die günstigen Schuhe (z.B. Deichmanns Hausmarke) passen am besten !

    ZU anfangst war es für Louisa ungewohnt. Die Einlagen müssen eingelaufen werden, dass dauert eine Zeit und ist nicht angenehm. Aber Louisa hat das gut weggesteckt. Wir haben ihr erklärt, warum sie die Einlagen tragen muss und sie hat es verstanden und dann auch sofort akzeptiert. Mittlerweile verlangt sie selber danach, die Einlagen in die Schuhe zu legen !

    Du siehst, sooo schlimm ist es nicht !

    :winke:
     
  5. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

    Hallo Babuu,

    wir sind ja eigentlich Füsse-Spezialisten :nix:. Als wir die erste Zeit mit Colin und seinen Klumpfüssen unterwegs waren, haben wir ganz oft Babies mit Sichelfüssen getroffen, das ist wohl normalerweise eine kleinere Fehlbildung. Behandelt wurde die mit Gipsredression, Krankengymnastik bzw. wenn nötig Schienenversorgung. Die Gipse blieben aber bloss 2-3 Wochen dran, kein Vergleich mit unseren acht Monaten.

    Grössere Kinder mit Sichelfüssen habe ich noch nicht getroffen. Bei denen geht das mit der Gipsbehandlung nicht mehr, weil das Fussgerüst schon zu verfestigt ist, daher auch die Einlagen. Ich denke aber, eigentlich solltet ihr - wie Joshi auch -unbedingt Krankengymnastik machen. Bei allen Fussfehlbildungen ist wichtig, dass möglichst viel an Flexibilität und Beweglichkeit erhalten bleibt bzw. gefördert wird. Logisch, wenn der Fuss erst mal richtig verhärtet und versteift ist, gibt es irgendwann auch Probleme beim Laufen. Hat der Orthopäde Euch kein KG-Rezept mitgegeben?

    Mit Einlagen kenne ich mich nicht aus, Colin trägt nachts Schiene, tagsüber normales Schuhwerk. Aber dazu kamen ja schon einige Tipps. Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen, dass es möglichst problemlos klappen wird mit der Umstellung!
     
  6. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

    Jonah kam auch mit Sichelfüsschen beidseitig auf die Welt.
    SChon im KKH bekam er Gips, der dann auch gewechselt werden sollte vom Orthopäden, leider sind wiran einen geraten, der sich damit wohl nicht so auskannte und er machte zwar den Gips ab, aber keinen neuen dran :ochne: Tsia, auch das ganze massieren half nicht fiel :( Der rechte wurde zwar halbwechs gerade, aber der linke biegt sich immer noch nach innen. Nun haben wir eine Sichelfussschiene (peducy oder so , muss ich gucken) wo der Fuss halt nach aussen quasi überstreckt wird. Leider kommt Jonah damit nicht zurecht. Er jammert was das Zeug hält und kann damit auch nicht schlafen :( Naja nun bekommen wir, wenn er dann frei läuft diese Antivarus SChuhe verschrieben, oder evtl auch nur Einlagen.Frag doch mal deinen Orthopäden nach den Antivarus SChuhen, die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

    LG Cathy :blume:
     
  7. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

    Dankeschön ihr lieben für die vielen Tipps und Erfahrungen :prima: .

    Ich werde mal sehen ob ich heute oder morgen in Ruhe zu dem Laden komme den mir der Orthopäde empfohlen hat.Dann werde ich sehen was mir dort gesagt und empfohlen wird und dann werde ich nochmal zum Orthopäden gehen.

    Mir ist schon nicht mehr ganz so mulmig........aber über meinen Kinderarzt ärgere ich mich immer noch.Bei uns ist wohl ein neue Kinderarzt in der Stadt und ich werde mal dort vorbeigehen............
     
  8. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: Heute beim Orthopäden- Schuheinlagen für Kinder?

    Jaaa, das kenn ich, .. unser KIA hat auch immer gemeint, also wir haben ds bis jetzt immer mit Massagen gut hinbekommen. Machen sei sich keinen Kopf.. TOll, nun haben wir den Salat. Wäre bei uns der Gips länge drangeblieben, wäre alles i.O.

    Ich drück euch die Daumen !
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schuheinlagen für kinder kostet was

    ,
  2. Schaleneinlagen kleinkind

    ,
  3. Schuheinlagen für Kleinkinder

Die Seite wird geladen...