Heute beim HNO

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von nine, 17. Februar 2006.

  1. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    ich war heute morgen mit Justin beim HNO Arzt. Er atmet immer durch den Mund und schnarcht auch, das wollte der Kinderarzt dann mal kontrollieren lassen. Nun hat der HNO Arzt festgestellt, dass seine Polypen ziemlich vergrößert sind. Das dazu führt, dass er ständig durch den Mund atmet und somit auch schnell kurzatmig wird. Es kann sogar soweit führen, dass das auf die Ohren geht und er teilweise schlecht hört. Also besser wäre es sie rausnehmen zu lassen. Hat jemand schon gleiche Erfahrungen damit gemacht? Ganz wohl ist mir nicht bei der Sache, aber es soll ein harmloser Eingriff sein.
    Wenn möchte ich, dass es auch so schnell wie möglich passiert um zu sehen ob es noch daran liegt, dass er ein wenig Sprachprobleme hat.
    lg
    nine
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Heute beim HNO

    Hallo Nine,
    die Polypen Op ist nicht schlimm. Und wenn Colin schnarcht bekommt er auch nicht seinen Schlaf, den er braucht. Polypen können tatsächlich mit schlecht hören und nicht oder schlecht sprechen zusammenhängen.
    Das dir nicht wohl bei dem Gedanken ist versteh ich. Besprech die Diagnose mit deinem Kia, und hol eventuell noch eine zweite HNO-Meinung.
    Mein Grosser hat auch wie ein Holzfäller geschnarcht.

    Liebe Grüsse
     
  3. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    AW: Heute beim HNO

    Hallo,

    Marius hat seine Polypen-Op gerade hinter sich. Zwar nicht wg. schnarchen,aber dauererkältet sein. Zusätzlich wurden ihm noch gie Ergüsse hinter den Ohren abgesaugt.
    Wir sind morgens hin, dann hat er einen Saft bekommen. Hat sich danach schon ohne Probleme das Flügelhemd anziehen lassen und legte sich ins diese furchtbaren Gitterbetten. Wir durften ihn dann noch bis vor den OP begleiten und nach ca. einer 3/4 h dort auch wieder abholen. Danach war er etwas weinterlich, hat später aber eigentlich nur geschlafen und nie über Schmerzen geklagt.
    Schon in der Klinik hat er deutlich besser gehört. Gg. 15.00 Uhr durften wir dann nach Hause.
    Am nächsten Tag war alles wieder o.k.

    Viel Glück wünsch ich euch!
     
  4. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Heute beim HNO

    Hallo,

    wir haben bei Lisa im Januar die Polypen entfernen lassen. Gleichzeitig hat sie einen Trommelfellschnitt bekommen und die Flüssigkeit wurde abgesaugt. Wir haben es ambulant machen lassen. Nun ja im nachhinein bin ich froh, dass wir es hinter uns haben. Aber es waren vier unschöne Tage. Lisa hat viel geweint und über Ohrenschmerzen geklagt. Die Polypenentfernung hat ihr wohl weniger zugesetzt. Bei ihr hatte sich wohl durch die OP und die damit verbundenen Schwellungen ein Unterdruck im Ohr gebildet. Nachdem wir dann inhaliert haben und Nasenspray gaben, ging es ihr endlich besser. ABER wir haben wieder einen Infekt und der ist bisher nicht auf die Ohren gegangen und das ist für uns ein Riesenerfolg. Also war der Eingriff richtig und wir werden wohl auch bei Simon noch die Polypen entfernen lassen. Bei ganz vielen Kindern ging der Eingriff aber problemlos und die Kinder waren bereits am nächsten Tag gut drauf. Also hol dir einen zweite Meinung und lass es machen! Viel Glück!

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...