Heizenergiespartipps?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von NicoleS, 1. November 2009.

  1. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo allerseits,

    ich wüßte gerne, wie ihr das handhabt und was ihr dazu meint!? Tagsüber habe ich das Thermostat (Ölheizung) auf 3, im Schlafzimmer ganz aus und , wenn Amelie nicht da ist, in ihrem Zimmer auf 2 und die Tür zu.

    Nachts drehe ich alle Heizkörper auf 2 runter und habe dann morgens so zwischen 18 und 19 Grad. Dann dauert es allerdings ungefähr eine Stunde, bis ich 20 Grad erreicht habe (auch bei Thermostatstellung 4),

    ein Handwerker sagte mir, man solle immer alles auf 3 lassen auch nachts, da das Aufheizen zuviel Energie benötigt. Billiger wäre es, wenn man es anließe und die Heizung an sich hätte ja auch eine Nachtabsenkung.

    Hm, was meint Ihr?:winke:
     
  2. Cinnamon Roll

    Cinnamon Roll Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Kriftel / Ts. (zwischen FFM und WI)
    AW: Heizenergiespartipps?

    Hallo,

    ich gebe dem Handwerker Recht. Wir halten seit einigen Jahren unsere Fenster im Winter geschlossen und machen statt dauerhaft gekippten Fenstern nur noch Stoßbelüftung (alles auf für ein paar Minuten). Man erstinkt nicht in der Wohnung und unser Wärmeverbrauch ist zurückgegangen.

    Gruß
    Karsten
     
  3. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Heizenergiespartipps?

    :winke:

    na super, jetzt hatte ich versehentlich zweimal geantwortet, wollte einen Beitrag löschen und jetzt sind sie beide weg *zublödbin*

    Jedenfalls hatte ich geschrieben, dass ihr - wie schon geschrieben - besser
    die Nachtabsenkung bzw. die verschiedenen Programme eurer Heizungsanlage
    nutzen solltet.

    Unser Gasbrennwerttherme im neuen Haus hat ein dickes "Buch" als Anleitung
    mit dabei, das wir studieren müssen, um alle Möglichkeiten der Heizung zum
    Energiesparen effizient nutzen zu können. Ist ne Wissenschaft für sich, lohnt sich
    aber auf jeden Fall. So viele verschiedene Programme :umfall:

    Ansonsten ist Stoßlüftung das Einzig Wahre:bravo:

    Im Winter ist es sehr einfach zu sehen, wann genug gelüftet ist. Wenn du
    ein Fenster weit öffnest, wird aufgrund des Temperaturunterschiedes sofort die
    Scheibe beschlagen. Wenn das Beschlagene weg ist, ist zwar die Raumluft
    ausgetauscht, die Möbel und Wände sind aber noch nicht ausgekühlt, so dass dafür
    keine Energie zum Wiedererwärmen benötigt wird.

    Das Ganze dann zweimal am Tag machen ;)

    LG
    Heike
     
  4. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Heizenergiespartipps?

    Hallo,

    dauerhaft gekippte fenster mit nachtabsenkung ja oder nein zu vergleichen, ist ja nicht ganz einfach... Ich hab auch noch nie beschlagene Fenster beim Lüften gesehen :rolleyes:. steht das in dem buch oder ist das eigene erfahrung? finde ich interessant, muss mal drauf achten.

    aber zum thema: ich habe auch mal gehört, dass man extreme temperaturunterschiede vermeiden soll. ich senke in der nacht auf 16 grad ab = die heizung ist meist ausgeschalten, nur im tiefsten winter heizt sie dann durch. wenn wir zu hause sind, stelle ich auf 20 grad ein.

    und mir ist es eigentlich nicht klar verständlich, warum ein durchheizen mit 20 grad, auch wenn wir gar nicht zu hause sind, kostensparender sein soll als erst am nachmittag mit dem heizen überhaupt zu beginnen.

    gut, ich bin keine installateurin, aber das sagt mir mein hausverstand und deshalb mache ich es so. für eine andere vorgangsweise würde ich einen detaillierten schriftlichen nachweis von offizieller seiten haben wollen, das gesprochene wort des installateurs ist mir da zu wenig.

    liebe gruesse
    riccarda
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Heizenergiespartipps?

    Bei den Verbraucherzentralen gibt es auch Energieberater, die auch nach Hause kommen und sich die Gegebenheiten ansehen. Das kostet ein wenig, rentiert sich aber beim Energiesparen.

    :winke:
     
  6. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Heizenergiespartipps?

    Hallo Ihr,

    irgendwie leuchtet mir das auch nicht so ein, mit dem permanent auf 3 lassen, das Thermostatventil ist doch zum Sparen/Herunterdrehen gedacht!:zeitung:

    Das mit den beschlagenen Fenstern haben wir auch, aber morgens und teilweise den ganzen Tag, aber nur bei jenen Fenstern, die doppelt verglast sind, wobei es sich aber um EIN Fenster handelt (aber eben mit zwei aufeinandergesetzten Scheiben). Bei den Kastendoppelfenstern ist das nicht der Fall, aber unsere Luftfeuchtigkeit ist immer in Ordnung (dank Hygrometer..:bravo:)
     
  7. Italia

    Italia süße Fee

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    14.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Heizenergiespartipps?

    Also das machen wir auch Stosslüften ..allerdings auch im Sommer wenns sehr warm ist..bringt irgent wie mehr
     
  8. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Heizenergiespartipps?

    Wir haben seit Februar auch neue Fenster und die beschlagen auch wenn wir lüften. Wenn das beschlagene weg ist, machen wir wieder zu.
    Und das durchheizen hat mir mein Mann so erklärt. Wenn man mit nem kalten Auto fährt, wird es warm und brauzcht dann wenig Sprit. Wenn man aber alle 3 km ausmacht, abkühlen läßt und wieder anmacht, braucht er im kalten Zustand mehr Sprit. So verhält es sich auch mit der Heizung. Und mein Mann verbringt viel Zeit im Heizungskeller.:umfall:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...