Hautprobleme Kleinkind 16 Monate

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von KoJa, 16. November 2008.

  1. Hallo liebe Florence,
    hallo liebe Schnullerfamilie,

    unsere kleine Tochter hat seit ca. 6 Monaten Hautprobleme. Wir wissen nicht mehr weiter. Haben schon mehrere Heilpraktiker, Hautärzte, den Kinderarzt aufgesucht. Jeder sagt etwas anderes.

    Es fing im Gesicht an. Sie bekam kleine Pickelchen an Stirn, Wangen, nur sehr wenige am Kinn, diese breiteten sich auf Arme, Beine und Po aus. Die Arme sind nur an den Aussenseiten, Beine jedoch rundherum mit Pickelchen übersäht. Manchmal haben die Pickel einen geröteten Untergrund (breitflächig). Seit kurzem kratzt unsere Maus des öfteren. Jedoch schläft sie gut. Nachts kein Schlafmangel durch jucken.

    Wir haben alle möglichen Cremes, Homöopathische Mittel probiert. Blut wurde auf Nahrungsmittelallergien (standard) getestet, negativ.

    Waschmittel vor kurzem umgestellt.

    Sie bekam vor einigen Tagen die vorerst letzte 6-fach-Impfung. Auf diese reagierte sie heftig. Bekam abends einen roten Arm um die Einstichstelle, Fieber. Einen Tag danach war dieser Arm stark gerötet. Vorhandene Pickel schwollen an, sehr starken Juckreiz am Oberarm, unruhig, gereizt.

    Kann uns jemand weiterhelfen? Wir wären für jeden Tipp dankbar!!!

    LG
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Hautprobleme Kleinkind 16 Monate

    Eine solche Hautreaktion auf die Impfung ist ziemlich häufig, schließlich ist es fürs Immunsystem eine ganz schöne Herausforderung.
    Da ich nun nicht weiß, was Ihr bisher probiert habt, was davon gut und was nicht so gut geholfen hat, womit Ihr die Haut pflegt etc., kann ich jetzt keinen konkreten Rat zur Soforthilfe geben.
    Bei solchen akuten Verschlechterungen eines Ekzems könnte es helfen, die aktuelle Behandlungssalbe zu kombinieren mit feuchten, lauwarmen Umschlägen nach Auftragen der Salbe. Das lindert den Juckreiz und die Entzündung.
    Ansonsten würde ich morgen den behandelnden Arzt aufsuchen, wenn es nicht besser ist - bei Hautkrankheiten ist oftmals der direkte Blick unverzichtbar, um die richtige Empfehlung zu geben.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...