Hautproblem bei 18 Monate altem Kind - bin ratlos!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Gabi80, 26. März 2010.

Schlagworte:
  1. Hallo ihr Lieben,

    bis heute habe ich immer nur "still" mitgelesen und auch schon viele Ratschläge in die Tat umsetzen können.

    Nun habe ich selbst ein Problem und ich hoffe so sehr, dass mich jemand hier auf den "richtigen Weg" bringen kann.

    Mein Sohn ist 18 Monate alt und eigentlich ein quicklebendisges Kerlchen. Er hat schon immer gerne und viel gegessen und hatten nie große Krankheiten. Vor einigen Wochen bekam er nach und nach kleine, juckende Pickelchen auf dem Bauch und Rücken. Als es immer schlimmer wurde und er mich regelrecht gebeten hat, ihn zu kratzen, bin ich natürlich zum Arzt mit ihm gegangen.

    Hier haben wir leider nur die Aussage bekommen, dass es keine Kinderkrankheit ist und sehr nach einer allergischen Reaktion aussieht. Wir sollten ihm Fenistiltropfen geben und damit sollte die Sache dann auch behoben sein. Kleine Kinder reagieren wohl häufig so und nachdem ich sämtliche Fragen nach einer Umstellung des Waschmittels und neu eingeführten Obstsorten verneint habe, wußte der Arzt auch keinen Rat.

    Die Tropfen haben ihm gut geholfen, nur leider haben wir nun - einige Wochen später - dasselbe Problem. Mein kleiner Schatz tut mir so leid und ich kann ihndoch nicht regelmäßig mit Fenistil "vollpumpen".

    Ich weiß mir einfach keinen Rat - wir haben nichts geändert, aber auf irgenwas scheint er zu reagieren. Wo kann ich denn nur ansetzen?

    Ich würde mich sehr über eure Ratschläge freuen.

    Viele Grüße,
    Gabi
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Hautproblem bei 18 Monate altem Kind - bin ratlos!

    Gabi, wart Ihr bei einem Hautarzt? Wenn nicht, würde ich Euch diesen Schritt dringend empfehlen.

    Solche kleinen Pickelchen können einfach auch Ausdruck trockener Haut sein, da muß keine Allergie dahinter stecken. Oder er hat sich mit Dellwarzen infiziert, die können manchmal auch heftig jucken.
    Magst Du mir ein Bild machen und zeigen?

    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Hautproblem bei 18 Monate altem Kind - bin ratlos!

    Gabi, mach mal Fotos, möglichst detailgetreu und wende Dich direkt an Florence, wenn einer hier am meisten weiterhelfen kann, dann sie :herz: Warst Du bisher schon mal bei einem Hautarzt?

    wir haben ein ähnliches Problem, es ist die Suche im Heuhaufen. Die prinzessin neigt auch sehr zu Hautirritationen.
    Ich lasse inzwischen sogut wie jegliche Hautprodukte weg, ausser eine Pflegecreme mit Nachtkerzenöl, Seife udgl. nur noch wenn unbedingt nötig und dann auch nur ein spezielles Produkt. Ausserdem meide ich für sie soweit irgendwie möglich künstliche Farb- und Aromastoffe.

    Fenistil ist ja schon ab sechs Monaten zugelassen, vollpumpen (das hört sich so negativ an für ein helfendes Medikament...) tust Du dein kind damit eigentlich nicht, aber schön wärs natürlich ohne.
    Die Prinzessin soll jetzt auch erst mal acht Wochen lang durchgehend ein Antiallergikum nehmen, einfach damit der Körper mit den Reaktionen wieder ins Lot kommt, sie hat keine nachgewiesene Allergie gehabt, reagiert aber trotzdem...
     
  4. AW: Hautproblem bei 18 Monate altem Kind - bin ratlos!

    Oh, dass ging aber schnell!:)

    Unsere Arztpraxis hat verschiedene Spezialisten und der Arzt, der ihn sich angesehen hat, ist wohl auf Haut spezialisiert. Habe aber auch schon überlegt, nochmal zu einem anderen Dermatologen zu gehen.

    Ich stelle heute Abend auf jeden Fall ein Bild rein - habe gerade keine Kamera zur Hand.

    Hm, nach Dellwarzen sieht es nicht so richtig aus (habe gerade gegoogelt). Um die kleine erhabene Stelle ist ein größerer rötlicher Fleck. Es sieht eher wie eine Art Nesselsucht oder wie ein kleiner Stich aus.

    Trockene Haut hat er auf jeden Fall auch. Ich habe in meiner Not "Eubos Hautruhe" gekauft und er genießt es so sehr, wenn ich ihn damit eincreme, aber leider hilft es bis jetzt nicht.

    Vielleicht hilft das Bild ja später. Jetzt steht wieder das WE vor der Tür und ich überlege schon, nochmal zum Arzt zu fahren.

    Lieben Gruß
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kleinkind 18 monate pickel auf dem bauch

Die Seite wird geladen...