Hautauschlag wegen Hitze - was tun?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von trasmolix, 26. April 2010.

  1. unser kleiner sonnenschein ist jetzt fünf monate. seitdem das wetter so warm geworden ist, hat sie an den beinen und an den armoberseiten kleine rote pickelchen. die haut fühlt sich rauh und trocken an. mittlerweile breitet sich der ausschlag scheinbar auch über den rumpf aus. heute abend habe ich sogar einige kleine pickelchen an der oberseite des ohres gefunden. auch im gesicht sind diese pickelchen zu sehen. ich war schon zweimal beim ka, der meinte die haut ist halt trocken, meinte man könne cortison geben. das möchte ich nicht. ich habe eine salbe auf basis von mandelöl verschrieben bekommen, die in der apotheke angerührt wird. kostenpunkt 16 euro für 30 gramm. deshalb habe ich wohl heute auch nur wieder 30 gramm verschrieben bekommen. so wie sich der ausschlag ausbreitet komme ich damit aber nicht weit.
    was kann ich noch tun und hat jemand erfahrung mit solch einem ausschlag. ich habe jetzt gelesen, dass auch bäder in milch und olivenöl helfen können. ich habe dies selbst genommen als ich während des stillens eine extrem trockene haut hatte. die hautärztin hat mir zudem cetaphil empfohlen, aber ich weiss nicht, ob das für babys geeignet ist. der ka kannte die creme nicht und in der apotheke wollte man mir ein anderes produkt aufschwatzen. die kleine juckt nicht und hat kein fieber, aber wenn es nicht besser wird habe ich angst, dass es sich entzündet.
    vielen dank für eure hilfe vorab.
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Hautauschlag wegen Hitze - was tun?

    Hallo,

    wenn Du die Pickelchen schon zwei Ärzten gezeigt hast und die haben sie in Natura gesehen, wie kann da ein Forum nur auf Grund solcher Beschreibung weiterhelfen?
    Pickelchen sind in der Dermatologie so dermaßen häufig und jedes sieht irgendwie ähnlich aus und ist am Ende eine ganz andere Erkrankung :umfall:.

    Mach vllt. mal Fotos und wende Dich an Florence direkt.


    Auf Mandelöl reagiert meine Kleine auch ganz stark , Cremes mit Nachtkerzenöl verträgt sie sehr gut, Nachtkerzenöl ist auch oft in den Cremes für Neurodermitiker drin.
    Wenn sich der Ausschlag unter Mandelölsalbe ausbreitet sollte man vllt. mal kontrollieren ob das nun eine Reaktion oder die ursächliche Erkrankung ist.
    Milch und Olivenöl-bäder würd ich persönlich mal ganz weglassen, die sind beide nicht unproblematisch für die Haut. Überhaupt würd ich das Baden mal lassen, wenn die Haut so trocken ist. Waschen reicht völlig aus, und meist reicht auch klares Wasser.

    Unabhängig von allem Vorgehen würd ich nicht laufend wechseln, auch nicht die Ärzte, sonst weiß man am Ende nicht, was nun welche Symptome gemacht hat und was vertragen wurde. Das bringt ja nicht wirklich viel, wenn Du keinem von beiden so ganz vertraust und auch nicht den Therapieempfehlungen folgen kannst.

    Und nicht auf eigene Faust neue Substanzen reinbringen von denen bekannt ist dass sie ein hohes Allegie- oder Unverträglichkeitsrisiko bergen. Das ist oftmals bei Produkten aus dem Naturheilkundesektor oder auch Hausmittelchen der Fall. Nicht dass die Sachen schlecht sind aber wo viel Natur drin ist ist auch viel Unverträglichkeitspotential.
     
  3. AW: Hautauschlag wegen Hitze - was tun?

    vielen dank für deine schnelle antwort, da habe ich mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt, aber ich war nur bei einem arzt, aber das zweimal.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...