Hausaufgaben Klasse 1 und 2

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Tati, 21. Juni 2004.

?

Wie lange sollten Erst- und zweitklässler an ihren Hausaufgaben sitzen?

  1. halbe Stunde

    10 Stimme(n)
    100,0%
  2. eine Stunde

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. eineinhalb Stunden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Hallo,

    aktuell stellt sich im Freundeskreis die Frage, wie lange Erst- und Zeitklässler an ihren Hausaufgaben sitzen sollen.

    Was denkt ihr?

    Bitte beachtet auch die Umfragen zu den Dritt- und Viertklässlern, und zu den Fünft- und Sechstklässlern.


    Danke euch.
    Tati
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann zwar noch nicht wirklich mitreden, sondern auch nur vom Bekanntenkreis berichten.

    Habe für`s erste abgestimmt :jaja:

    GLG
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    Ich habe jetzt mal eine halbe Stunde angeklickt, aber meines Erachtens sollten zumindest Erstklässler noch gar keine Hausaufgaben aufhaben :jaja:

    Vielleicht mal eine Kleinigkeit ausmalen oder lesen üben, klar das schon, aber ewig an den Hausaufgaben sitzen - zumal da ja die ganze Familie involviert ist *seufz*

    Mir graut schon davor, wenn Tim in die erste Klasse kommt. :-?

    Liebe Grüße
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Also Sebastian braucht für seine Hausaufgaben - wenn er lange braucht - max. 15 min.
    Er arbeitet schnell, ordentlich und großteils fehlerfrei.
    Lt. Lehrerin brauchen andere Kinder für die selbe Aufgabe 1 Std. ....

    Daher: ich glaube nicht, daß man das soooo pauschlieren kann, es kommt auf das Kind drauf an!

    LG Silly
     
  5. hallo,

    also ich kann euch sagen, dss kinder in der ersten klasse auf keinenfall länger als eine halbe stunde bei der hü sitzen sollten, ich bin selber volksschullehrerin und das wird auch so vorgegeben.

    die lehrerin sollte sich immer überlegen, ca. 10 min für ma und 10 minlesen, oder 10 min deutsch und 10 min lesen, nie ma und de und lesen gemeinsam, außerdem sollte sie auch schwächer schüler, die für manche aufgaben länger brauchen, berücksichtigen.

    so handhabenwir das hier in österreich!

    liebe grüße

    nina
     
  6. Von wem wird euch das so vorgegeben?
    Schulintern oder von höherer Stelle?
    Als Empfehlung oder als feste regelung?

    Würde mich echt interessieren.
    Gruß Tati
     
  7. wird uns auf der pädak gelernt und gesagt, handhaben muss dass dannleider jeder lehrer selber!

    auch bei direktoren und höheren stellen ist dieses maß bekannt, kann mir nicht vorstellen, dass es da einen unterschied in deutschland und in österreich gibt, der so gravierend wäre!

    auf jeden fall, würde ich mal mit der lehrerin reden, wenn die hausaufgabenzeit zu lange ausfällt, eventuell vorher die meinung anderer eltern einholen und dann mit dem anliegen zur lehrerin gehen.

    da ja jetzt bald schulschluss ist, würd ich dieses thema gleich mal beim elternabend bzw klassenforum imneuen schuljahr ansprechen, da kann euch dann die klassenlehrerin rede und antwort stehen.

    in der dritten und vierten klasse ist natürlcih die hausaufgabenmenge und daher dauer etwas mehr, jedoch sollte es eine stunde +- 10 min nicht überschreiten und wie gesagt, toll wäre es von der lehrerin, auch schwache schüler zu berücksichtigen.

    wie gesagt, dass weiß jederlehrer, jedelehrerin nur ob sie oder er es dann auch in der praxis umsetzenist eine andere geschichte!

    nur denke ich, agieren lehrer zum wohle der kinder, gerade in der grundschule!

    bevor du zu höhern instanzen mit diesem themagehst, unbedingt vorher mit der klassenlehrerin sprechen, denn die könnte sich dann hintergangen fühlen und weiß vielleicht gar nichts von dem thema: hausaufgabenzeit bzw dass manche kinder viel zu lange brauchen.

    also viel glück dabei

    und ganz liebe grüße

    nina
     
  8. :-D Ich bin selbst Lehrerin, zwar im Moment in Elternzeit, aber ab februar wieder tätig - in einer reinen Grundschule.

    Und wurde dazu leider nichts während des Studiums gesagt.
    Im Schulgesetz steht wohl etwas darüber, aber auch nichts konkretes.
    Und so kommt es doch öfters vor, dass Kinder zu lange an den Hausaufgaben sitzen (müssen).

    Gut ist, dass das Klassenlehrerprinzip bei uns doch recht häufig in den Grundschulen umgesetzt werden kann, so weiß ein lehrer, was und wie viel er in den Fächern aufgeben kann.
    Doch ab Klasse 5 gibt es meist so viele Fachlehrer, dass die Kinder oft zu viel auf bekommen. Jeder ein bisschen etwas, aber das summiert sich dann auch.

    Ich persönlich finde auch richtig:
    Klasse 1 + 2: bis zu 30 Minuten
    Klasse 3 + 4: bis zu 60 Minuten
    Denn: Es wird groß von "bewegter Grundschule" gesprochen, dass Kinder nicht so viel sitzen, sondern dass kleinere Bewegungspausen in den Unterricht einfließen sollen, doch zu Hause sollen sie dann stundenlang sitzen und Hausaufgaben machen?
    Was ist damit: raus gehen und im Freien spielen, sich mit Freunden treffen, freies Spiel zu Hause?

    Und: Wie viele Kinder sind auch in der Freizeit schon verplant? Musikschule, Kunstschule, ..., Karate, Fußball, Handball, ... , Nachhilfe, ...


    Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...