Hausaufgaben 2. Klasse

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Mischi2001, 13. August 2008.

  1. Mischi2001

    Mischi2001 Geliebte(r)
    Gesperrt

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hallo,
    wie macht ihr das wenn eure Kinder Hausaufgaben aufhaben, lasst ihr sie alles alleine machen und verbessert nachher die Fehler oder setzt ihr euch bei schweren Aufgaben daneben und helft gleich mit und schaut über die Schulter?

    Ich finde es nur immer so doof, nachher die Fehler zu verbessern, das weg radierte sieht man doch immer so und nun fängt bald das Schreiben mit Füller an, da geht das eh nicht mehr. Wenn ich es sie auf ein Blatt vorschreiben lasse, dann verbessere und dann muss sie es nochmal ins Heft abschreiben, Flippt sie mir aus, weil es ihr zu viel wird.
     
  2. LauraMama

    LauraMama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    3.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo es am gemütlichsten ist
    AW: Hausaufgaben 2. Klasse

    Ich kann dir noch nicht sagen, wie es bei uns dann ablaufen wird. Schulstart ist erst am 16.9.

    Werde dann berichten..
     
  3. AW: Hausaufgaben 2. Klasse

    Hallo Michi!

    Mein Sohn hat Probleme mit der Organisation, deshalb helfe ich, wenn er z.B. eine Zeichung übertragen muss und animiere ihn zur Strukturierung Farben zu nehmen. Gebe also ganz konkrete Handlungsanweisungen.

    Bei Mathe oder Deutsch lasse ich ihn ansonsten einfach machen, kontrolliere dann und sage ihm wieviel Fehler er gemacht hat. Er sucht die Fehler dann selbst und verbessert sie.

    Was ich nicht mache ist nebendran sitzen und sofort "Fehler" rufen.

    Aber Menschen machen nunmal Fehler und deswegen gibt es Radiergummis ;) Da mein Sohn übrigens mit vorliebe Radiergummis verschlampt kann ich dir sagen, dass es massive Unterschiede bei den Dingern gibt. Evtl. hilft es schon, wenn ihr einen anderen kauft - dann sieht man es nimmer so.

    Und sag: Müssen bei euch die Worte alle schon fehlerfrei sein? Hier werden nach Gehör richtig geschriebene Worte nicht als Fehler beanstandet.

    Zum Thema Füller kann ich noch nichts sagen, ich hoffe selbst, dass es bis zum Füller noch dauert :hahaha:

    LG Ari
     
  4. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: Hausaufgaben 2. Klasse

    Ich verbessere hinterher, aber frag nicht wie das teilweise aussieht bei Gianluca :umfall:

    Vor allem seitdem sie mit Füller schreiben - der Killer ist sein wichtigster Stift :nix: aber dementsprechend sieht halt auch das Heft aus :rolleyes:

    Wenn er nen kleinen Aufsatz schreiben muss, verbessere ich nicht. Die Fehler dürfen/sollen drin bleiben wobei ich da abwäge. Wenn es Wörter sind, die er schon zum x-ten Mal falsch schreibt, dann muss er sie schon verbessern.

    Wenn ich euch hier so lese, bin ich grad froh, dass wir noch drei Wochen Ferien haben. Ich hab noch gar keine Lust auf dieses Hausaufgabentheater :nix:

    :winke: Caro
     
  5. AW: Hausaufgaben 2. Klasse

    Hallo,

    bei uns werden die Hausaufgaben in der Schule gemacht. Verbesserungen der Hausaufgagben sind nicht möglich, da die Aufgaben in der Schule verbleiben müssen, was ich "blöd" finde. Die Lehrerin korregiert die Dinge selber, was ich gut finde, nur die Lücken werden erst dann sichtbar, wenn meine Tochter ein Heft fertig hat. Dann darf sie das Heft mit nach Hause nehmen, muss es aber nach einer gewissen Zeit wieder mit in die Schule nehmen, wo es bis zum Ende des Schuljahres verbleibt.

    Könnte ich die Hausaufgaben mit ihr zusammen machen, so würde ich ihr eher helfen können, aber die Schule legt großen Wert darauf, dass die Kinder eine selbstständige Arbeitsweise bekommen. Schwächen werden somit erst später sichtbar.

    Hin und wieder haben wir aber Glück, wenn sie Aufgaben aus der Schule mitbringt. Da kann man dann hin und wieder sehen, wo sie Hilfe braucht und wo nicht. So weiß ich dann auch in etwa, was für Lerninhalte gemacht wurden während des Unterrichtes.

    Fehler macht meine Tochter einige, was die Lehrerin aber als nicht so schlimm betrachtet. Zumindest war es im letzten Schuljahr so. Wie es jetzt im zweiten ist, weiß ich nicht. Ich merke nur, dass ich es genau nehme, denn jetzt geht es ja an die Schreibschrift. Von Füllern war noch nicht die Rede.

    Liebe Grüsse,

    Jasmin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...