Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Annette, 22. März 2007.

  1. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:
    Nachdem wir gestern Abend mal nen Zwischenstand gemacht haben, wie es mit der Tagesmutter klappt, zu der Ellen seit Februar 2 Tage pro Woche geht, sind mir einige Dinge aufgefallen, wo ich nicht weiß wie ich reagieren soll.

    Erst muss ich das erzählen: Die Tagesmutter ist eine Frau, die mit mir zusammen Kindergottesdienst macht und bei einer Vorbereitung hab ich nach Betreuungsmöglichkeiten gefragt und sie meinte, sie könne es sich gut vorstellen. Da ich sehr gut mit ihr klar komme (über ihren extrem Montessori-Spleen und ihren Tick zur neuen Medizin seh ich hinweg, hat ja mit uns nicht direkt was zu tun), haben mein Mann und ich auch gleich zugestimmt. Es soll jetzt auch nicht rüber kommen, dass wir nicht zufrieden sind, denn sie macht es super und Ellen geht gerne zu ihr. Sie hat selbst 3 Kinder im Alter von 14, 8 und 3 Jahren. Ihre Kinder sind sehr ruhig, ihr 8-jähriger hat Sprachprobleme die aber gerade in einer Sprachheilschule behandelt werden, ihre 3-jährige Tochter ist auch sehr ruhig, sehr schüchtern und immer wie ein Püppchen angezogen (sie geht auch erst im Sommer in den Kiga, dann 20 km entfernt in den Montessori-Kindergarten).
    Nun kommt da meine 2-jährige Ellen. Überhaupt nicht erschrocken, selbstbewusst (soweit man das in dem Alter schon sagen kann) und weiß genau was sie will.
    Nun hat mir aber die Tamu immer wieder gesagt, dass Ellen ihre Tochter schlagen würde, aber diese heult in der Zwischenzeit oft schon vorher und vor allem wehrt sie sich halt nicht. Es ist auch nicht ständig, sondern wohl nur ab und zu und es gibt auch genügend Tage, wo Ellen es nicht macht.
    Aber nun reitet sie gerade ziemlich drauf rum und das macht mir zu schaffen! Ich bin nicht dabei und kann es aus der Ferne auch nicht ändern. Als ich gestern bei ihr war, dachte ich auch, dass die kleine Tochter eifersüchtig ist, weil Ellen mit dem 8-jährigen viel spielt und er sich auch gerne mit ihr beschäftigt.
    Außerdem kommt die Tamu nicht damit klar, dass Ellen im Laden sofort z.B. zu den Osterhasen geht und diesen so fest anpackt dass ein Ohr in die Brüche geht. Sowas hätten ihre Kinder alle nicht gemacht. Aber meine macht es, ich verbiete es ihr und setz sie beim Einkaufen normalerweise in nen Wagen und das hab ich ihr auch gesagt.

    Lange Rede - kurzer Sinn: Eigentlich wollte ich nur mal bei euch nachfragen, was ich gegen das Schlagen und gegen das Süßigkeiten grabschen unternehmen kann!? Von heute auf morgen gehts bestimmt nicht.
    Und ist beides wirklich so exotisch, dass ich mir Gedanken machen muss weil das meine Tochter macht und ihre nicht?

    So, das war jetzt lang, aber ich mach mir halt meine Gedanken und kann halt auf die Entfernung da auch nicht einwirken.
    Auf der anderen Seite ist sie auch froh, dass Ellen da ist, weil sie ihre 3-jährige Tochter aus der Reserve lockt. Im Musikgarten ist sie sonst nie aufgefallen, mit Ellen traut sie sich was. Auf dem Spielplatz wäre sie wohl noch nie alleine gerutscht, mit Ellen macht sie das schon . . .

    Danke für eure Ratschläge,
    Annette
     
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

    Spontan denke ich bei deinem Posting: Ja, wie, das ist doch die TagesMUTTER? Das ist doch *ihr* Problem, die Erziehung da weiter durchzusetzen. Ob ihre Kinder geschlagen haben oder Süsses angegrabscht, das ist doch völlig egal. SIE muß bei deinem Kind doch Mutterstelle übernehmen, also auch sämtliche (ihre) Regeln durchsetzen. Darum sucht man sich doch jemanden, der in Erziehungsdingen übereinstimmt.
    Ich glaube, ich würde auf ihre Klagen einfach sagen: "Dann verhindern Sie es bitte." Fertig. Oder sie muß eben "kündigen".
    Versteh ich gerade überhaupt nicht. Wenn ich mir vorstelle, meine Hilfe sagte mir am Mi-Abend, wenn ich von meinen mal zwei Stunden frei die Woche gegen achte zurückkomme: "Ja, aber die Mittlere hat ja meine Tochter sooooo gehauen." Ich würd wohl gucken wie Auto und fragen, warum sie das zugelassen hat...

    Salat
     
  3. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

    Hallo,

    aaaaalso...jedes Kind ist anders. Mach dir da keine Gedanken. Ich finde schon, das deine Tochter normal ist und ich sprech da aus Erfahrung. Laura war ein Musterkind. Hat nix angestellt, war immer lieb und ruhig. Fast schon unnormal perfekt.
    Nike hingegen ist mit gleicher Erziehung das Gegenteil. Fällt ständig auf, wuselt rum und macht ständig Ussel.
    Schön, das deine Tochter so aufgeweckt ist...

    LG
     
  4. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

    Ich denke auch, dass das Problem bei Deiner Tagesmutter liegt. Sie ist schließlich die Erwachsene, die in solchen Situationen eingreifen und Erziehungsarbeit leisten sollte !

    Und das Verhalten von Ellen finde ich überhaupt nicht unnormal ! Cecilia ist auch ein kleiner Wirbelwind, die ich manches Mal bei ihren Aktivitäten stoppen muss bzw. wenn ich arbeite, übernimmt das dann meine Mama. Und wenn sie mit meinem kleinen Neffen (4 Jahre) zusammen spielt (was relativ häufig vorkommt), müssen wir uns auch immer mal wieder einmischen. Die Kinder müssen doch auch den Umgang miteinander lernen !
     
  5. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

    Danke, das tut mir schon mal gut!
    Es stimm schon, normalerweise sollte ich sie wirklich selbst machen lassen. E klappt ja sonst wohl auch ganz gut.
    Dass Ellen so aufgeweckt ist ist mir persönlich auch lieber als so ein verschüchtertes Kind. Ich würde z.B. mit der kleinen Tochter der Tamu nicht zurecht kommen.
    Und Ellen ist ein sehr liebes und auch relativ pflegeleichtes Kind, das sagen zumindest andere, die sie erleben (ich kann sowas ja nie sagen, bin ja voreingenommen:) ).

    Grüßle
    Annette
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

    Genau SO sehe ich das auch!

    Die Tagesmutter sollte in der Regel die "Erziehungsarbeit" für die Mutter weiter fortführen, d.h. dem Kind beibringen, daß es nix im Laden "antatschen" darf und auch das Schlagen von anderen Kindern unterbinden!

    Ich auch nicht! :)

    :winke:
     
  7. Denise

    Denise Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Darmstadt und Aschaffenburg
    AW: Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

    Ich finde das Verhalten auch nicht unnormal, Jonas ist da genauso.
    (Außer das Schlagen, daß hat er bisher nicht gemacht !)

    Und ich stimme da meinen Vorschreiberinnen zu, deine "Tagesmutter" ist in dem Fall für die Erziehung zuständig.

    lg denise
     
  8. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hat nun mein Kind Probleme oder die Tagesmutter?

    Ok, wenn sie sich mal wieder beschwert werde ich ihr dann sagen, dass es ihre Aufgabe ist, solche Dinge zu unterbinden. Ich kann ja aus der Ferne auch nix machen und abends noch mal mit Ellen schimpfen bringt ja auch nix, sie weiß ja noch gar nicht weshalb.

    Danke für eure Antworten!

    Grüßle
    Annette
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. tagesmutter unzufrieden

    ,
  2. unzufrieden mit tagesmutter

    ,
  3. ärger mit tagesmutter

Die Seite wird geladen...