Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Kerstin mit Kim, 22. Februar 2005.

  1. Hallo,

    ich weiß es geht mich zar nichts an, aber wir haben in unserer Krabbelgruppe eine Mutter, die ihr Kind so stark fördert, dass es nicht mehr normal ist und weit über das Maß hinaus geht. Leider lässt sie sich auch rein gar nichts sagen und nicht reinreden.

    Mal ein Beispiel. Der Junge ist 3 Jahre alt und es fing schon vor dem 3. Geb. an, dass er alle Zahlen perfekt lesenkonnte. Ich rede hier nicht von den Zahlen von 1 bis 10 nein es sind selbst große Zahlen. Wenn ich das richtig beobachte sind es alle 2stelligen ohne Fehler!
    Jetzt geht es sogar so weit, dass er anfängt zu lesen. Er ist gerade 3 und liest mal eben was auf einer Selterflasche draufsteht oder was ihm so unter die Finger kommt. Erst wird fein buchstabiert und dann das Wort so zusammengezogen bis er es lesen kann.

    Ganz ehrlich ich finde das soo was von übertrieben und der "Kleine" kann einem nur leid tun. Muss ein Kind in dem Alter Zahlen und lesen können? Es geht jetzt leider in die Richtung, dass er von den anderen Kindern gemieden wird, weil er den Bewegungsmangel den er dadurch zu haben scheint in Aggressionen auslebt. Egal wer ihm vor die Füße oder unter die Finger kommt, er muss was einstecken. Da Yves in unserer Gruppe der Kleinste ist, habe ich jedesmal Angst um ihn, denn so ein Kinderfuß im Gesicht ist nicht gerade witzig. Und die Strafe dafür ist dann Ecke stehen.
    Um Grunde liegt es ja nicht am Kind, denn das kann ja nicht dafür. Auch unsere Leiterin (asugebildete Pädagogin) hat schon oft probiert etwas zu sagen, aber nichts fruchtet, sondern scheint alles nur noch schlimmer zu machen.

    Kann man hier überhaupt noch helfend einschreiten, oder haben wir was verpasst?
     
  2. AW: Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

    Ich halte nach Deiner Beschreibung dieses Kind für Hochbegabt. Ich glaube nicht, dass es möglich ist, ein "normales" Kleinkind mit derart diffizilen Aufgaben zu triezen, egal wie ehrgeizig man ist. Vermutlich ist aber die Mutter ganz furchtbar stolz darauf, wenn sie die Künste ihres Kindes in einer Krabbelgruppe vorführt. Man müsste ihr sagen, dass auch ein hochbegabtes Kind kein Zirkuspferd ist und ein Recht auf Spielen und Toben hat. Dann würden auch die Aggressionen nachlassen.
    Könnte die Leiterin Eurer Gruppe ein "Intellektverbot" verhängen?
    Liebe Grüße
     
  3. AW: Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

    Liebe Kerstin,

    vielleicht suchst du einfach mal mit einer simplen Frage das Gespräch mit der Mutter. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr unangenehm sein kann, in einer Gruppe plötzlich das eigene Kind buchstabieren zu hören. Und auch, wenn es plötzlich Eurobeträge zusammenzählt. Und ich hasse die Frage: Wie haben sie ihr denn das beigebracht?

    Denn ich habe es ihr nciht beigebracht. Und so ist vielleicht auch diese Mutter gar keine Vorführmutter sondern hat genau die gleichen Probleme wie ihr auch, vielleicht nur auf einer anderen Ebene. Ich kann mir nciht aussuchen, wann mein Kind "intellektuell" ist, und ich möchte es auch gar nicht. Hannah schreibt - ja und? Ich habe es mir nicht ausgesucht. Aber du würdest dein Kind doch auch nicht am Laufen lernen hindern, oder?? Und ich kann mein Kind nicht am schreiben hindern, weil sie anscheinend ein Bedürfnis dahingehend hat.

    Mit den Aggressionen: Da MUSS etwas passieren. Egal, um welches Kind es sich handet, bei Aggressionen, die überhand nehmen und die Mutter nicht einschreitet, muss die Leiterin das tun. Und nicht nur "versuchen" sondern wirklich etwas unternehmen.

    Nur noch eines: Nicht gleich unterstellen, dass das Kind Bewegungsmangel hat - selbst wenn das zutrifft, es ist oft nicht einfach, ein Kind zum Hüpfen zu animieren, wenn es lesen möchte.

    Ein ehrliches Gespräch ohne Schuldzuweisungen oder Unterstellungen könnte hilfreich sein.

    Viel Erfolg und liebe Grüße von Kati
     
  4. AW: Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

    Evtl habe ich mich falsch ausgedrückt. Das Kind wird also angelernt und lernt nicht unbedingt nur von sich aus. Zumindest erzählt es die Schwägerin so, die die gleiche Krabbelgruppe besucht, aber längst alles reden hat sein lassen.
    Er wird also zB vor die Tastatur des PC´s gesetzt und dann wird geübt.
     
  5. AW: Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

    Kerstin, meine Kinder sind auch nicht doof, aber Zahlen oder Buchstaben in dem Alter eintrichtern, das hätte ich nicht geschafft. Daniela zählt mit, wenn man ihr vorzählt, sie singt 1, 2, 3, ...... wie ein Liedchen, erkennt aber beileibe keine 3 auf der PC-Tastatur. Anita übt sich jetzt im Lesen, aber sie ist bald 5 und die Leseversuche kamen von ihr aus und ohne Druck. Ich denke, darin kommt sie nach mir, ich konnte mit 5 Jahren auch lesen.
    Aber so ein kleines Kind wie Du es schilderst? Ich denke, Hochbegabung ist da nicht verkehrt, die Frage ist halt, wie ehrgeizig sind die Eltern. Sprich die Mama doch mal auf ihr kluges Kind an, vielleicht ergibt sich mehr Einblick.
    Liebe Grüße
     
  6. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

    Ich wäre da auch sehr vorsichtig mit Schuldzuweisungen und kann mich Edith nur anschließen!

    Und sei dir sicher - es ist alles andere als angenehm, solch ein Kind zu haben!

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  7. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

    Okay, das sagt die Schwägerin - aber was hast du denn in der Richtung beobachtet? Stürzt sich das Kind auf die Seltersflasche oder wird sie ihm von der Mama vor die Nase gehalten, bis es liest?

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  8. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Habt ihr hier eine Lösung? Mama fördert Kind zu stark

    Ich persönlich finde es ziemlich heikel rein vom Hörensagen und dazu noch aus der Frerne Schuldzuweisungen und Diagnostiken (hb) zu machen. Nichts für ungut.

    Gruss
    L.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...