HA-Nahrung noch sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Libelle307, 22. November 2012.

  1. Hallo, bin neu hier, habe mich angemeldet, weil ich die Seite babyernaehrung.de so toll finde.
    Ich bin 24 Jahre alt und habe zwei süße Wunschkinder (Florentine 3 Jahre und Alexander 5 Monate) mit meinem Traummann (32 Jahre). So jetzt zu den Fakten. Alexander ist am 15.06.12 geboren und wog 3.440g. Er wird mit Aptamil HA Pre gefüttert und wiegt jetzt ca. 7,6kg. Am Montag habe ich ihm das erste Mal Pastinakenbrei gefüttert, dachte er wäre so weit und lt. Kinderarzt und Co. sollen die Kleinen ja mit einem halben Jahr Beikost bekommen wegen dem drohenden Eisenmangel. So, soviel dazu, hab mich wohl verrückt machen lassen. Denke er ist noch nicht reif dafür. Habe trotz viel Geduld nur Nano Mengen in das arme Baby reinbekommen. Habe das 125g Gläschen auf drei Tage verteilt, aber eigentlich ist davon alles im Abfluss gelandet. Habe beschlossen jetzt erst mal zu warten mit der Beikost. Jetzt meine Frage, kann ich mir das mit der HA Nahrung jetzt sparen?

    LG :winke:
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: HA-Nahrung noch sinnvoll?

    Hallo und Willkommen hier :) Gibt es bei euch eine Allergiegefährdung ? Dann würde ich die HA das erste halbe Jahr geben. Dass es beim Beikoststart erstmal löffelchenweise voran geht, ist durchaus ok. Hat er denn schon Zeichen der Beikostreife gezeigt ? Ansonsten muss man selbst mit 6 Monaten noch nicht auf Teufel komm raus Brei geben.
     
  3. AW: HA-Nahrung noch sinnvoll?

    Ja, genau deswegen bekommt er die HA Milch. Ich dachte schon, dass er reif ist, sonst hätte ich ja nicht angefangen aber nach den letzten drei Tagen glaube ich es nicht mehr. Löffelweise, so wie bei meiner Großen find ja auch ok, aber da blieb nicht ein Löffel im Mund. Ihn hat es richtig angewidert und ich habe nicht das Gefühl, dass es am Geschmack lag. Er hat den Löffel richtig verweigert, den Mund ganz fest geschlossen. Habe gelesen, dass wenn die Kleinen Beikost bekommen, die Wirkung von HA nicht mehr existiert. Deswegen frag ich mich ob ich es jetzt wohl durch den zu frühen Versuch versaut hab.
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: HA-Nahrung noch sinnvoll?

    Warum sollte HA dann nicht mehr wirken ? Da geht es ja ums Milcheiweiß, was weiter verarbeitet ist als in "normaler" Babynahrung. Annemarie hat auch zum Zufüttern HA bekommen, als sie schon Beikost bekam.
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: HA-Nahrung noch sinnvoll?

    Hallo und Willkommen :winke:

    Die Allergieprophylaxe kannst du weiterführen, musst aber nicht. Sobald du Milchbrei eingeführt hast macht es keinen Sinn mehr. Rein sachlich gesehen war der Schritt richtig auch in Bezug auf die Prophylaxe.

    Alles prima :winke:
     
  6. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: HA-Nahrung noch sinnvoll?

    Ok, bei uns war der Milchbrei anfangs aus MuMi und erst nach dem 6. Monat haben wir mit Milchbrei zum Anrühren angefangen.
     
  7. AW: HA-Nahrung noch sinnvoll?

    Danke Ute,

    wann denkst du, dass ich es wieder versuchen soll mit der Beikost? Natürlich werde ich weiter auf die Reifeanzeichen achten, aber einmal hab ich mich ja schon getäuscht. Haben wir wirklich so einen Zeitdruck wegen dem Eisen? Ich kann und will meinen Prinzen ja auch nicht zwingen weil es gut wegen der Prophylaxe ist. Und soll ich beim nächsten Mal lieber Karotte oder Kürbis versuchen obwohl Alexander ja HA also bitteres gewöhnt ist? Danke schon jetzt.

    LG
     
  8. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: HA-Nahrung noch sinnvoll?

    Also Annemarie mochte bzw mag Kürbis am liebsten. Karotte ist mit Vorsicht zu genießen, da sie zu Verstopfungen führen kann.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...