Grundschulwechsel

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von topa, 20. November 2011.

  1. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    Huhu

    Unser Sohn geht zur Zeit in die 4 Klasse einer normalen Grundschule.

    Er hat ADS und ziemliche Konzentrationsprobleme dadurch macht er gerade in Deutsch viele Flüchtigkeitsfehler.

    Nun stand er im dritten Schuljahr in Englisch 1 , Mathe 3, und Deutsch 4.
    Seid beginn des 4 Schuljahres geht er gar nicht mehr gerne in die Schule.
    Er hat Alpträume, Bauchschmerzen ist weinerlich usw.

    Er ist der Meinung seine Lehrerin mag ihn nicht. Sie kommt wegen seinem ADS auch nicht wirklich mit ihm klar.
    Nun hat er in der ersten Lernzielkontrolle bei ihr direkt eine 6 geschrieben.
    Er hat alle i Punkte vergessen und die gaben jeweils einen halben Fehler.
    Mathe ist erauch abgerutscht obwol er zu Hause alles kann.
    Er geht in Lerntherapie und zum Konzentrationstraining aber er verweigert sich in der Schule richtig so das er zwar in der Therapie gute Fortschritte macht aber nicht in der Schule

    Ich würde ihn nun gerne freiwillig in die 3 zurücksetzen lassen, hier in NRW geht das bis Januar allerdings auf einer anderen Grundschule.
    Weiss jemand wie das am besten zu machen ist?

    lg
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Grundschulwechsel

    Hm, ich kann Dir nur sagen, daß aus Saskias Klasse ein Mädchen jetzt auf der gleichen Schule zurück in eine 3. Klasse gewechselt hat - auch in NRW. Ich frag mich ja, warum es dann gleich eine andere Schule sein muß (oder wollt Ihr das dann so, dann hab ich was falsch verstanden)?
    Lieben Gruß, Anke
     
  3. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Grundschulwechsel

    huhu

    Es muss eine andere Schule sein, da er mit seiner Klassenlehrerin gar nicht mehr klar kommt.
    Ein Beispiel; mein Sohn und seine Freundin streiten sich. mein Sohn sagt zu ihr ``Du bist doof`` C geht zur Lehrerin
    die sagt zu C und sehr laut in die Klasse`` T ist dümmer als Du er hatte eine 6 und Du nur eine 5``

    Wenn er die Klasse wiederholt hat er die Lehrerin wieder in Englisch, Mathe und Deutsch
    Er verweigert sich aber bei Ihr nun völlig.
    Reden kann man mit ihr gar nicht.
    T ist Schuld, er ist nur faul und legt es darauf an.

    lg
     
  4. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Grundschulwechsel

    :winke:
    Entschuldige, aber DAS kann ich mir so gar nicht vorstellen.:ochne: Hast du sie befragt dazu?

    Und, wenn das
    so ist, dann wär ich schon lange
    beim Rektor/bei der Rektorin gewesen und hätte ein Gespräch geführt.

    LG
    Heike
     
  5. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Grundschulwechsel

    Nützt nur nix wenn das Rektorat hinterm Lehrkörper steht und außerdem Aussage gegen Aussage. Gesprächsbereit sind bei uns beide nicht.

    Bei uns ist es auch nicht besser. Seid froh wenn ihr da mehr Glück hattet.
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Grundschulwechsel

    Ich gehe davon aus, dass Du mit deinem Sohn wegen dem ADS irgendwo in Behandlung bist. Der behandelnde Arzt sollte sich mal mit der Lehrerin ober besser noch der Schule allgemein in Verbindung setzen. Unserer hat mir von Anfang an angeboten, dass er sich bei Schulproblemen gerne mit den entsprechenden Lehrern unterhält. Die Rückstufung in die 3. Klasse wäre vielleicht nicht das übelste, aber ob man ihm einen kompletten schulwechsel zumuten sollte weiss ich nicht.

    Fühl dich mal gedrückt, ich weiss wie es ist wenn die Kids wegen der Krankheit überall anecken (((Topa)))

     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Grundschulwechsel

    Wir haben einen Schulwechsel gemacht, da die Schule unmöglich war, aber nicht die Klassen gewechselt. Für unsere Kinder war es keine Zumutung sondern eine Befreiung und ein rießen Gewinn.

    Wenn er aber den Klassenstoff kann daheim, bin ich mir nicht sicher ob eine Rückstufung Sinn macht..ev. passt er dann gar nicht mehr auf, wenn er das Gefühl hat schon alles zu können.

    LG
    Su
     
  8. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Grundschulwechsel

    huhu

    Das andere Kind hat mir das bestätigt und die Kinder die daneben standen auch.
    C war das auch sehr peinlich, weil eigentlich keiner Ihre Note wissen sollte.
    Ich habe morgen ein Gespräch mit Ihr aber beim letzten Gespräch ist sie einfach gegangenn und hat mich stehen lassen.
    Gespräche bringen weder mit Ihr etwas als auch mit der Direktorin.
    Seine Klassenlehrerin meinte, sie hätte so viele Kinder in der Klasse, da hätte sie keine Zeit sich noch um ihn zu kümmern.
    Mein Sohn ist schon sehr emotional und ist er ist gewiss kein Engel
    aber er sagt, er würde sich lieber umbringen als weiter zu der Lehrerin zu gehen.

    Er bekommt Lerntherapie bei einem Schulpsychologen und ist beim Kinderschutzbund die spezielles Konzentrationstraining anbieten.
    In normaler psychologischer Behandlung ist er auch.
    Zuhause und im Sportverein ist es auch viel besser geworden nur in der Schule wird es immer schlimmer.

    Die dritte Klasse hat den stell. Direktor als Lehrer und da die Direktorin länger krank ist hat er viele Fächer abgegeben.
    Beim Schulpsychologen waren wir auch schon nur der meint ``es wäre ja nur noch ein halbes Jahr dann wäre er sie los``

    Alles nicht so einfach.

    lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...