Grundschulplatz und Ogata

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Tulpinchen, 23. Oktober 2008.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    In der Schule, in der ich Marlene heute angemeldet habe, hat sie eine Chance von ca. 50% aufgenommen zu werden. Die Chance auf einen Ogata-Platz liegt bei maximal 25%. :(

    Sieht das bei anderen "Stadtkindern" auch so mau aus?

    :winke:
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Grundschulplatz und Ogata

    Was ist denn ein Ogata-Platz?

    Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass Marlene bei den ersten 50% dabei ist!
    :bussi:
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Grundschulplatz und Ogata

    Ich denke, das ist ein offener Ganztagesplatz (?).

    Katja, wir haben auch ein Schulkindforum, da geht dein Posting vielleicht nicht so schnell unter als hier.

    :winke:
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Grundschulplatz und Ogata

    :jaja: Ogata = Offener Ganztag oder auch OGS= offene Ganztagsschule , ist hier bei uns an die Stelle der Hortplätze gerückt, die abgeschafft wurde ( :winke: an meine Stadtnachbarin) und offensichtlich gibt es nicht an jeder Sczule bei uns genügend Ogata-Plätze. Manche Schule wird - warum auch immer - stärker frequentiert, fährt dann oft dreizügig mit relativ großen Klassen. Jede Schule hat wohl im Schnitt 100 Ogata-Plätze durchgehend bis vierte Klasse -klar es gibt auch welche mit nur 60 Plätzen. Wenn dementsprechend viele Kinder auf der Schule sind, dann kann nicht jedes Kind einen Platz bekommen.

    Wir haben Glück. Die Schule unserer Wahl fährt zweizügig und hat - wegen eines dummen Vorurteils, dass es ja nicht so gut laufen kann wenn die alte gute Schulleitung weg ist recht wenig Anmeldungen. Wir haben bei der Schule ein gutes Bauchgefühl, haben uns von Anfang an da wohl gefühlt, die Klassen werden nicht bis zur Höchstgrenze (31 Kinder glaub ich) ausgeschöpft sein, sondern sich um die 20 - 22 Kinder bewegen. Kleine Klassen finde ich persönlich zum Beispiel auch besser. Somit haben wir aber auch eine gute Chance auf den Ogata-Platz. Klar zu 100 % haben wir den nicht, aber zu ich sag mal 95 %. Da müssten wir schon viel Pech haben.

    Aber sag mal Katja, werden Alleinerziehende berufstätige Eltern nicht bevorzugt die Ogata betreffend? Danach die, die beide berufstätig sind? Ich meine da was im Hinterkopf zu haben. Du hast sie nicht in Eurem Schulbezirk angemeldet, oder? In Deinem Bezirk hättest Du doch Anspruch auf einen Platz an der Schule, oder?

    :winke:
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Grundschulplatz und Ogata

    Hups, hier werden OGS-Kinder bevorzugt aufgenommen :rolleyes:
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Grundschulplatz und Ogata

    Ich dachte auch, daß ich mit meinem alleinerziehenden-vollberufs-Status ganz gute Chancen auf einen Ogata-Platz haben würde, aber noch vor den Alleinerziehenden stehen die Geschwisterkinder und die haben schon bei der Schulanmeldung über 50% eingenommen. Wie es da in der Ogata aussieht, will ich im Augenblick lieber gar nicht wissen.

    Wenn ich eine Schule in unserem Einzugsgebiet wählen würde, stünden die Chancen - zumindest auf den Platz an der Schule - sicher besser; möglicherweise auch, was die Ogata anbetrifft. Nur hätte ich da aufgrund der Fahrstrecke arge Schwierigkeiten, meine Arbeitszeit zu erfüllen.

    Die Schule unserer Wahl liegt nur 3 Minuten von meinem Arbeitsplatz entfernt. Wenn ich Marlene da um kurz vor 8:00h abliefer, komm ich pünktlich zur Arbeit. Wenn ich sie hier zu Hause an der Schule um die gleiche Zeit bringe, verliere ich durch den Berufsverkehr um die Zeit locker eine Dreiviertelstunde - einmal morgens und einmal nachmittags.

    Sicher wäre das noch das kleinere Übel - gesetzt den Fall, wir würden an unserer Wunschschule keinen Ogata-Platz bekommen. Aber die Wunschschule liegt nicht nur von der Fahrstrecke her besser, sondern trifft für uns auch pädagogisch gesehen genau den Nagel auf den Kopf.

    Daher versuch ich erstmal, optimistisch zu bleiben und warte ab, ob wir überhaupt einen Platz bekommen. Vielleicht können die dann schon gezieltere Auskunft zu den Ogata-Plätzen geben.

    :winke:
     
  7. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Grundschulplatz und Ogata

    Huhu,

    hier werden die Kids Wohngebietsbezogen eingeschult.Da kann man es sich nicht aussuchen.Ein Kind auf einer anderen Schule einzuschulen ist reiner Stress mit ewigen Ämter laufereien....

    Lg,
    Michaela
     
  8. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Grundschulplatz und Ogata

    Na dann drück ich mal kräftig meine Daumen - bis März oder so müssen wir glaub ich warten, dann kriegen wir Bescheid.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...