Grob zu Tieren- was tun?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Rona Roya, 31. März 2007.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    vorab: wir haben keine Haustiere, denken aber daran, in absehbarer Zeit eine Katze ins Haus zu holen.

    Daniel und Isabelle sind eigentlich zu allen Tieren lieb, streicheln sie richtig von vorne nach hinten, sprechen freundlich zu ihnen und tun ihnen nicht weh.

    Bei Larissa ist das ganz anders: sobald sie irgendwo eine Katze sieht, lässt sie alles fallen und läuft auf die Katze zu und krallt sie sich förmlich! Sie nimmt dann die Katzen (oder auch Meerschweinchen bei einer Freundin) grob auf die Arme, drückt sie unsanft, streichelt sie mit großem Druck, so daß die Katze platt auf den Boden gedrückt wird und wenn die Katze dann abhauen will, hält sie diese am Schwanz fest oder zerrt sie wieder unter einem Gebüsch hervor... ich habe Larissa schon so oft erklärt, daß sie den Tieren weh tut und sie einfach ein bißchen sanfter mit ihnen umgehen soll- ohne Zweck!

    (daß Katzen sich wehren, ist ein Witz! Larissa hatte bestimmt schon an die 15 Katzen in den Fingern, und keine einzige wehrte sich, ein paar sind weggelaufen, das war es!)

    Und was noch auffällt ist die Zwanghaftigkeit mit der Larissa auf die Tiere zugeht! Wenn ich sie auf eine Katze zurennen sehe, rufe ich meistens schon nach ihr, um zu verhindern, daß der Katze wehgetan wird- aber da hört sie null und sobald sie die Katze hat, geht alles von vorne los! Dann gehe ich meist gleich hin um die Katze zu "retten" und ich muß die Katze dann förmlich aus ihren Armen reißen....

    Ich verstehe nicht, warum Larissa so grob ist zu Tieren?! Bei Daniel und Isabelle ist das Interesse an Tieren einfach nur normal, bei Larissa artet es immer gleich so in Wehtun aus- Warum eigentlich?

    Wir wollten bald eine Katze ins Haus holen- aber Larissas Verhalten lässt mich schwer zögern! Ich möchte auf keinen Fall, daß hier ein Tier gequält wird und das wäre wohl der Fall....

    Hat hier jemand auch so ein Kind, das so grob ist zu Tieren? Was kann man dagegen tun? Oder was für eine Ursache kann so ein Verhalten haben?

    Wäre sehr dankbar für ein paar Anregungen oder Tipps!

    Liebe Grüße
     
  2. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Grob zu Tieren- was tun?

    Ich kann dir nicht wirklich einen Rat geben. Meine beiden wachsen seit ihrem 1.Tag mit einem Hund auf, der eigentlich keine Kinder mag, aber doch die gutmuetigkeit in Person (hund:hahaha: ) ist.
    Beide waren zu anfang auch sehr grob, und oftmals wuensche ich mir (auch heute noch) das Hund mal etwas zuschnappt, damit die Kinder merken, dass es so nicht geht.
    Ich denke mal, deine Larissa empfindet das grob sein nicht als grob, vielleicht waere tollpatschig oder ungeschickt in diesem Punkt ein passenderer Ausdruck:???:
    Wenn ihr eine eigene Katze habt, wird sie vielleivcht eher lernen, sanfter zu sein, denn sie sieht ja, was die Katze so den ganzen tag treibt, die Katze ist jeden tag und immer da, und verliert somit vielleicht auch diesen reiz.
    Es ist ein unterschied, ob etwas nur ab und zu erhaeltlich ist, oder staendig und immer.....
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Grob zu Tieren- was tun?

    Ich würde mal spontan sagen, daß die Katzen sich nicht wehren, zeigt doch ganz klar, daß es kein "gewolltes" Verhalten von Larissa ist. Katzen haben ein feines Gespür, ob sie jemand verletzen will, und da halten sie sich auch nicht zurück. Und so alt ist Larissa mit 3,5 Jahren auch nicht. Meine ist ja nur zwei Monate älter, und was meinste, was man da (an anderen Stellen) gegen die Wand redet...

    Salat
     
  4. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Grob zu Tieren- was tun?

    Huhu,

    Salat, Larissa ist fünfeinhalb Jahre alt, Isabelle ist die Kleine hier.
    Die Katzen winden sich immer in Larissas Armen und versuchen, davon zu kommen, aber Larissa hält sie so fest, daß sie keine Chance haben.

    Shun-kun, daran habe ich auch schon gedacht, daß es vielleicht für sie den Reiz verlieren würde, wenn eine Katze ins Haus käme. Aber Larissa wäre mit Sicherheit erst mal eine Weile grob zu ihr- und bis sie dann das Interesse am Tier verliert, ist es vielleicht schon verängstigt o.ä. - und das möchte ich auch wieder nicht riskieren! Ich denke da auch an das Tier....

    Irgendwie finde ich einfach, daß Larissa in dem Alter es einfach besser wissen müsste, daß sie den Tieren weh tut. Ich habe mir schon den Mund fusselig geredet, aber es hilft nicht....

    Naja, vielleicht gibt sich das ja doch noch wenn sie älter wird. Bis dahin muß ich sie wohl im Auge behalten und es von vorneherein abblocken, wenn sie auf eine Katze zurennt... ich KANN sie einfach nicht machen lassen, weil mir die Katzen so leid tun!

    :winke:
     
  5. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Grob zu Tieren- was tun?

    Also ich würde das nicht unbedingt riskieren. Gerade wenn die Katze dann bei euch quasi "in der Falle" sitzt und nicht mehr weg kann ... das gibt böse Kratzer! Katzen können da extrem fies werden und nehmen dann unter Umständen keine Rücksicht mehr!

    Ich vertrete auch ganz klar die Meinung von Buchstabensalat, dass Katzen instinktiv merken, ob es Kinder böse meinen oder einfach nur ungeschickt sind (und so schätze ich deine kleine Maus ein, so wie du das schreibst).

    Aber lass mal irgendwann die Katze in die Enge getrieben sein oder auch einfach nur mal schlechte Laune haben ... Auweia sag ich da nur!

    Ich bin von kleinauf mit Katzen groß geworden und ich kann von Glück reden, dass ich "nur" große Narben davon trug. Meine damalige Freundin hatte da leider nicht so ein Glück ... die musste an der Hand mit ein paar Stichen genäht werden, weil unser Kater sich nicht mehr zu helfen wusste und auf übelste Art angriff. Er biss ihr heftig in die Hand und lies dann wütend nicht mehr los ... :umfall:

    Also ich würde es nicht machen ... so wie du ja schon selber geschrieben hast, muss Larissa vielleicht nur ein wenig älter werden und die Sache entspannt sich dann.

    Liebe Grüße
    Katja
     
  6. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Grob zu Tieren- was tun?

    Was mir noch eingefallen ist, habt ihr die Moeglichkeit, eine Katze leihweise zu halten, so als Urlaubsvertretung? da koenntest du am besten sehen, wie es laeuft, und wenn es nicht geht, dann geht es halt nicht....
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind ist grob zu tieren

Die Seite wird geladen...