Globuli gegen's Spucken?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Raupe Nimmersatt, 8. Februar 2012.

  1. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    Ich bin grad ein wenig verwirrt...und ein bisschen sauer, weil man beim Kinderarzt behandelt wird, als sei man total dämlich, wenn man es wagt, nachzufragen, statt einfach alles so hinzunehmen. :ochne:

    Mein Sohn, 17 Wochen, spuckte seit seiner Geburt relativ viel. Mal einige Tage gar nicht, dann plötzlich wieder 5, 6 mal am Tag. Immerhin hörte das schwallartige Erbrechen relativ schnell auf - dachte ich jedenfalls bis vor kurzem.

    Ich habe es mir schon beim letzten Wachstumsschub eingebildet und spätestens jetzt bin ich mir ganz sicher: Immer, wenn er "über Nacht" enorm wächst, spuckt er viel mehr als sonst. Seit er so viel sabbert, spuckt er auch nicht nur direkt nach der Flasche, sondern auch 2, 3 Stunden danach noch klare Flüssigkeit mit "Milchteilen".

    Neu ist, dass er dabei relativ viel hustet und manchmal auch weint.

    Also bin ich mit ihm zum Kinderarzt, denn ich wollte abgeklärt haben, ob es sich um einen Reflux handelt.
    Der Kinderarzt hörte ihn ab, sagte, dass die Lunge frei sei und dass es eben Kinder gibt, die viel spucken. Das mag ja sein, aber warum wieder so plötzlich und vor allem, wieso riecht es so sauer und er hustet dabei? Meiner Meinung nach reizt die Spuckerei ihn im Hals.
    Der Kinderarzt meinte, Refluxkinder würden nicht so prächtig gedeihen wie mein Sohn und ich solle ihm Drosera-Globuli gegen den Husten (der von der Heizungsluft käme) geben und das Spucken verwächst sich - fertig.

    Irgendwie glaube ich da nicht so recht dran. Kann das Husten und das Spucken doch zusammenhängen? Und kann es sein, dass die einschießenden Zähne auch damit zu tun haben? Dieses Erbrechen von klarer Flüssigkeit hat er erst, seit er den ganzen Tag auf allem herumkaut und rote Bäckchen hat.
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Globuli gegen's Spucken?

    Ich hatte auch ein Spuckkind. Speikind - Gedeihkind, also meiner hat trotzdem immer gut zugenommen.

    Ute hatte mal geschrieben, dass Kinder beim irgendwo draufrumkauen viel Luft schlucken und dann beim aufstoßen Milch oder Flüssigkeit mit hochkommen kann. Das war bei meinem Sohn auch so. Schlimmer wurde es dann kurzzeitig, als er anfing auf alle Viere hochzukommen und loszurobben. Mittlerweile kommt selten beim aufstoßen noch was mit hoch.
     
  3. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Globuli gegen's Spucken?

    Gedeihen tut er in der Tat bestens.
    Er hatte ein Geburtsgewicht von 3560 g und 51 cm.
    Heute ist er 16,5 Wochen alt und bringt 7850 g auf die Waage und ist bald 70 cm lang! Ich hoffe so sehr, dass er irgendwann mal "auf die Bremse tritt", denn die Wachstumsschübe fallen bei ihm so extrem aus!
    Heute spuckt er wieder viel und die Backen glühen und der Sabber tropft nur so. Scheint also doch irgendwie alles zusammenzuhängen. Armer Knirps. :-/
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. globuli spuckkind

    ,
  2. globuli für spuckkinder

    ,
  3. baby spuckt viel globuli

    ,
  4. spuckkinder homöopathie,
  5. hilfe bei spuckbabys kügelchen,
  6. globuli baby spucken
Die Seite wird geladen...