Globuli für Kindergarten

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Nini-1998, 17. April 2006.

  1. Nini-1998

    Nini-1998 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    gibt es vielleicht ein hömopathisches Mittel, das Kindern hilft sich gegenüber anderen Menschen mehr zu öffnen. Nathalie kommt im Sommer in den Kindergarten und ich bin mir ziemlich sicher das es ein großes Theater geben wird, da sie sich vor fremden Personen fürchtet. ich habe mal gehört das es ein bestimmtes Globuli gibt das das "Loslassen" vereinfacht.

    Viele Grüße

    Sandra
     
  2. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Globuli für Kindergarten

    Hallo Sandra,

    es gibt nicht das Mittel, was deinem Kind hilft.

    Geh zu einem guten HP, der oder die wird dann schon das richtige Mittel finden.

    Aber ich würde es ehrlich gesagt lassen. Meine Tochter ist auch extrem anhänglich gewesen. Und grade der KiGa hat ihr ein ganzen Stück geholfen, Vertrauen auch zu anderen Menschen zu fassen.

    LG
    Claudia
     
  3. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Globuli für Kindergarten

    Hallo Sandra,

    ich denke das mit der Zeit die neue Umgebung nach und nach schon "nicht mehr soo schlimm" sein wird..

    Ich habe mal eine Seite für Dich zum lesen hier denke aber das Du erstmal ein wenig warten solltest.. wer weiß? vielleicht wird alles ganz anders als Du denkst oder sogar befürchtest?
     
  4. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.907
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Globuli für Kindergarten

    Hallo,

    prinzipiell würd ich auch sagen, wart erstmal ein Bißchen ab ob es wirklich soo schlimm wird wie Du Angst davor hast.

    Klar ist es richtig und wichtig, dass Du Dir Sorgen und Gedanken machst ob es Deinem Kind gutgeht. Aber hast Du schon mal überlegt dass Deine Frage nach Globuli irgendwie in die Kerbe schlägt "ich muss/will mein Kind durch Medikamente (und nichts anderes sind auch Globuli) zu einem anderen Menschen machen"?

    Bitte versteh mich nicht falsch, ich kreide Dir das nicht an - der Gedanke kam mir einfach, sieh ihn bitte als Gedankenanstoss und nicht als Vorwurf!

    Ich würde Dir raten, schau Dir erstmal an was sich entwickelt.

    Wenn Du dann immer noch der Meinung bist, dass ihre Seele Unterstützung dabei braucht, sich der neuen Situation zu stellen, dann setz Dich mit einem erfahrenen HP in Verbindung der das passende Mittel finden wird. Evtl. empfiehlt er Euch stattdessen auch Bachblüten; die würd ich in dem Fall (so aus der Ferne betrachtet) auch den Globuli vorziehen.

    Achja Bachblüten - wenn ich wegen irgendwas arg in Sorge bin, helfen mir die Rescue-Tropfen :jaja:

    Vielleicht stellt sich ja auch heraus, dass derjenige der Unterstützung in dieser Phase braucht eher Du bist, als Dein Kind? Dann würd ich es an Deiner Stelle selber mal mit Bachblüten probieren ;-)

    Liebe Grüße,
     
  5. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Globuli für Kindergarten


    siehste, :prima: das wollt ich nämlich grad noch ändern.. ich denke auch das Bachblüten da besser wären.. und die RescueTropfen fielen mir nämlich auch noch gerade ein.

    Laara bekam die damals damit sie Nachts auch ruhiger wurde und schlafen konnte (4 Monate Schreikind)
     
  6. AW: Globuli für Kindergarten

    Hallo!
    Ich persönlich würde auch zunäcst abwarten, Kinder ändern sich und entwickeln sich schnell. Meine Mira ist ein sehr zurückhaltendes Kind, sie hatte richtige Angst und Panik bis vor kurzem vor Kindern egal welchen Alters. Ich dachte auch an den Sommer, wenn sie in die KiTa kommt. Aber diese Angst ist jetzt weg, von allein - sie ist zwar immer noch recht vorsichtig, aber nimmt von allein Kontakt auf und ist nicht mehr so scheu.
    In einer Baby-Zeitschrift von der Apotheke (November 2004) habe ich als homöopathische Mittel bei Heimweh und Trennungsängste Capsicum (Spanischer Pfeffer) und Pulsatilla gefunden (Potenz D12).
    LG
     
  7. AW: Globuli für Kindergarten

    Ich kann mich Connies Beitrag nur anschließen, und ich weiß, es ist schwer, so 'rüberzubringen, ohne dass es in den "falschen Hals" gelangt. Aber für mich persönlich ist es eine ziemlich fatale Sache, Medikamente (und das homöopathische Mittel - und m. M. nach Bachblüten auch) dann auch noch "vorbeugend" auszuprobieren. Ich sehe da einen falschen Ansatz und somit keinen allzugroßen Unterschied zu Eltern, die ihrem Kind Aufputschmittel geben, weil es in der Schule unkonzentriert zu sein scheint - und das ist leider immer öfter der Fall...
    Warte doch einfach erst einmal ab, lerne erst einmal, DICH selbst zu lösen - und wenn es Probleme geben sollte, kann man diese sicher eher "psychologisch" statt "medikamentös" lösen.
    Viele Grüße Pépé!
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.725
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Globuli für Kindergarten

    Hallo Sandra,

    freu Dich für sie, dass sie in den Kindergarten kommt und habe nicht schon jetzt Angst vor den Problemen. Meistens ist das Loslassen für die Mütter schwieriger als für die Kinder, sie übertragen aber ihre Gefühle auf die Kinder.

    Was für eine Eingewöhnung ist denn vorgesehen? Habt ihr viel Zeit dafür oder mußt Du bald wieder arbeiten?

    Im Kindergarten meines Sohnes ist es üblich, dass ein Elternteil dabeibleibt bis das Kind und vor allem häufig die Mutter sich lösen kann. Manche Eltern bleiben nur ein oder zwei Tage dabei, andere mehrere Wochen.

    Wenn Du bei der Eingewöhnung dabei bist, halte Dich möglichst zurück. Ich habe mich möglichst uninteressant in eine Ecke gesetzt, damit mein kleiner seine sichere Basis dabei hatte. Ich war aber so langweilig, dass er sich lösen konnte und Kontakt zu der Erzieherin und den Kindern aufnahm.

    :winke: Susala
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. globuli kindergartenanfang

    ,
  2. globuli trennungsangst kindergarten

    ,
  3. loslassen globuli

    ,
  4. kinder loslassen globuli kindergarten,
  5. globuli bei trennungsangst bei kindern,
  6. globuli bei trennungsängsten kinder,
  7. globuli kindergarten,
  8. angst vor kindergarten homöopathie,
  9. eingewöhnung globuli,
  10. kinder globuli loslassen
Die Seite wird geladen...