Glen provoziert und ich bräuchte ein paar Tipps

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Frau Maus, 2. Juli 2006.

  1. Hallo Ihr Lieben,
    nachdem Ihr mir so zahlreich zum Thema Dazwischenreden geschrieben habt, habe ich heute mal ein Problem.
    Seit einigen Wochen schafft es Glen mich wirklich auf die Palme zu bringen.
    Ansagen meinerseists wie: in 5 min. gehen wir...werden beantwortet NEIN, das will ich nicht (ging bisher immer).
    Auch normale Sachen wie: zieh dir bitte ein frisches Hemd an, Hör bitte mit Popeln auf...usw. werden mit Nein, das mache ich nicht kommentiert.
    Er ist dabei richtig zickig und reagiert in einem sehr schraffen Ton.
    Meine Mutter, die ihn einige Wochen nicht gesehen hatte, war regelrecht baff.
    Ist das mal wieder eine Phase oder wie kann ich dem begegnen.
    Erschwerend kommt für ihn sicher hinzu: Papa arbeitet seit mehreren Monaten in der Woche auswärts und der KIGA steht vor der Tür, wo er überhaupt nicht hin will. KIGA ist blöd und doof....
    Er schaut einem richtig schelmisch ins Gesicht und macht verbotene Sachen und freut sich über meine Reaktion. Letztere ist meistens ruhig, aber manchmal platzt mir die Hutschnur und ich werd´schonmal etwas lauter.
    Gute Nacht sage ich jetzt und hoffe auf viele Tipps !
    LG Claudia
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Glen provoziert und ich bräuchte ein paar Tipps

    Hallo Claudia,
    das scheint normal zu sein ;-) Leon, der ja fast genauso alt ist, ist im Moment genauso drauf :umfall:
    Viel raten kann ich Dir nicht, Kinder sind auch zu verschieden, denn was bei uns klappt, kann bei anderen in die Hose gehen, daher finde ich es nicht gut so pauschal was zu raten.
    Wir versuchen ruhig, aber konsequent zu bleiben, Struktur in den Tagesablauf bringen und nicht zu viel Unruhe....

    Starke Nerven wünsche ich Dir
    liebe Grüße
    Tami
     
  3. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Glen provoziert und ich bräuchte ein paar Tipps

    Huhu!
    Vielleicht tröstet es dich: das ist offensichtlich so, in dem Alter.
    Tami hat recht, es ist schwer, was pauschal zu raten, jedes Kind ist anders und reagiert anders.
    Bei uns ist es immer wieder so, dass solche Phasen mit einfach furchtbaren Trotzphasen und provozieren immer wieder heftiger werden und auch wieder abflachen. Häufig kann ich im Nachhinein den Grund erkennen: Krankheit, Entwicklungsschritt, Unruhe in der Kita etc etc.
    Bei uns hilft: (aber leider längst nicht immer)
    Routine (immer der gleiche Ablauf morgens, immer dieselbe Uhrzeit) ,
    Vorbereiten (wir gehen blad los, bei nein: dann : aber du hast ja auch noch Zeit, nur dass Du Bescheid weist, und nichts neues anfängst, bei uns bezieht sich das nein des Kindes in solchen Situationen häufig auf das jetzt, sofort) ,
    Neins einschränken (Sag ihm vielleicht einfach, dass Nasepopeln doof ist, und Du das nicht gut findest, lass es, das zu verbieten, das machen nun echt alle Kinder, schön isses nicht, aber reib dich nicht an sowas auf),

    Versuch, ruhig zu bleiben, und akzeptiere auch, dass das nicht immer klappt.
    Laß Dich so wenig wie möglich provozieren, was auch immer das heißen soll.
    Zieh das durch, was Du vorhast, sag ihm das mit ruhiger Stimme, das Du es tust, egal wie er jetzt reagiert, und nenn ihm deine Gründe dafür (Guck mal, ich habs Dir ja vorher gesagt, da konntest Du dich drauf vorbereiten, wir müssen jetzt halt los zum einkaufen, sonst haben wir nichts zum Abendbrot.... irgendwie so)
    Kiga wird sicherlich schwierig werden, aber das ist wichtig, dass Du konsequent bleibst, möglicherweise eskaliert die Trotzphase dann wieder.

    Hilft das jetzt?
    Starke Nerven wünscht
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...