Giuliana hat den großen Weltschmerz

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Carolin, 18. Mai 2006.

  1. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.703
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    Hallo ihr Lieben,

    also Giuliana geht nun seit dieser Woche ALLEINE in den Kindergarten, davor waren wir ja zwei Wochen lang zusammen jeden Morgen dort.

    Ich finde, dafür dass sie dort niemanden kannte und auch die Räumlichkeiten fremd waren (es ist der Kindergarten im Nachbarort) hat sie sich klasse eingelebt.

    Ich bring sie zwischen halb neun und neun hin, dann besteht sie aber noch darauf, dass ich mit rein geh, also spiel ich noch was, bleibe ca. 15 min mit ihr und gehe dann. Sie weint zwar dann schon, aber will zum Trösten gar nicht zu mir auf den Arm sondern rennt gleich zur Erzieherin :)
    Dann wird sie von meiner Mama um 11.45 wieder abgeholt. Es hat die ganze Woche prima geklappt, sie hat sich lt. Erzieherinnen auch immer SOFORT beruhigt und wunderbar mit den anderen Kindern gespielt.

    Ich erzähl euch das deswegen mit dem Kindergarten, weil ich denke, dass das mit dem eigentlichen Problem zu tun hat.

    So, dann gehts aber los. Ich komme ca. um 14 Uhr nach Hause, meine Mama geht dann und Giuliana und ich gehen meistens raus bei dem schönen Wetter. Nun wars gestern und vorgestern so, dass sie von sich aus wieder rein wollte, um zu schlafen :verdutz: und das wo sie doch seit ihrem ersten Geburtstag KEINEN Mittagsschlaf mehr macht.
    Aber damit hab ich ja schon ein bisschen gerechnet, der Kindergarten schlaucht sicher.
    Also schläft sie dann ein wenig, meistens nicht mehr als eine halbe bis dreiviertel Stunde und dann wacht sie auf und nun kommt das eigentliche Problem und brüllt NUR, sie will zu mir auf den Arm und schreit, sie will runter und schreit, dann wieder hoch, dann rumlaufen (mein armer Rücken *aua*) und schreit und schreit und schreit. Sie steigert sich richtig rein. :( und ich kann ihr nicht helfen, weil nichts, was ich mache richtig ist, sie weiß ja selber nicht, was sie will.

    Meint ihr, dass sie diese Veränderungen einfach nicht verarbeiten kann? Aber warum hat sie diese Anfälle nur nach dem Schlafen? Ok, ansonsten hängt sie grad auch viel an mir dran, vieles darf auch nur ICH machen und nicht Angelo, aber das ich denke ich verständlich. Sie hatte mich ja zwei Jahre komplett für sich und nun ist sie nen halben Tag getrennt von mir (obwohl ich sie ja auch oft bei den Omas und Opas war)

    Jetzt hab ich bisschen viel geschrieben, ich hoffe, ihr versteht auf was ich raus will, ich hab halt Schiss, dass ich ihr mit dieser Kindergartenaktion keinen psychischen Knacks zufüge :achtung:


    Liebe Grüße

    Caro
     
  2. MamaYan

    MamaYan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Giuliana hat den großen Weltschmerz

    liebe caro.

    unser zwerg ist seit sept.letzten jahres halbtags in er kita, wir haben seither das schreiproblem auch. allerdings mehr nachts als mittags. er schläft super ein wacht aber immer wieder auf und schreit...mehrmals die nacht.

    seit zwei wochen bekommt er,auf anraten des kinderarztes, weil wir alles dadurch fast schon keine menschen mehr sind, immer abend camomilla globulis. er meinte, bevor wir "was richtiges nehmen" sollten wirs damit versuchen.
    bei uns klappts. seither schläft er ruhiger und etwas mehr durch.
    ich hoffe, das bleibt so und ist nicht nur eine phase... das mit dem schlafen, mein ich natürlich...

    er spricht seither auch imer shclaf, ruft nach uns oder schreit "nein, nein" bzw. "laß mich" ... ist wirklich bisschen gruselig.

    mehr kann ich leider nicht berichten... vielleicht magst dus mit globulis mal versuchen...


    liebe grüße und viel glück
     
  3. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.703
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: Giuliana hat den großen Weltschmerz

    Stimmt *andieStirnklatsch*, mit Chamomilla könnt ichs mal versuchen.

    Trotzdem stellt sich mir die Frage, was mit dem Kind los ist, dass sie das so sehr mit nimmt. :-(

    Ich hab wirklich das Gefühl, es gefällt ihr dort und sie ist auch ansonsten sehr offen und geht auf andere Kinder zu.
     
  4. Julechen80

    Julechen80 Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Zwischen Wetzlar u.Gießen
    AW: Giuliana hat den großen Weltschmerz

    Hi Caro!

    Also Leon hat anfangs auch total am Rad gedreht wenn wir zuhause waren.
    Er geht seit dem 1. März in den KIGA. Allerdings hat er einen Ganztagesplatz.

    Ich denke auch, dass auf die Kids am Anfang so viele neue Eindrücke einprasseln, dass sie nach dem KIGA ein Ventil brauchen um wieder "normal" zu werden.
    Leon war teilweise sowas von "abgedreht"! Und vor allem war er so laut und auch aggresiv! Kurz drauf dann wieder verschlossen und anhänglich!
    Ich hab mein Kind teilweise nicht wiedererkannt!!!
    Im KIGA war er dagegen total lieb und ausgeglichen!

    Aber es wurde von Woche zu Woche besser............und mittlerweile ist er wieder "normal" und sehr ausgeglichen.

    Liebe Grüße,
    Julia
     
  5. Brini2000

    Brini2000 Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    AW: Giuliana hat den großen Weltschmerz

    Hallo Carolin,

    als Gina in den KIGA kam (mit eindreiviertel) war es ähnlich wie bei euch. Anfangs alles prima und nach ein paar Wochen ging das große Schreien los....

    Ich hab mit den Erzieherinnen drüber gesprochen, die mich beruhigt haben und sagten, das sei normal und eine Phase bei so jungen Kindern die im KIGA sind. Für die Kinder ist der KIGA zwar was Tolles, aber eben auch Stress, die ganze Zeit mit anderen Kindern, Mama nicht da und richtig ausdrücken können sie das ja noch nicht.

    Diese Schreiphase dauerte einen Monat etwa, wo auch die Träume nachts anfingen. Nein, nein-Geschrei nachts, ich durfte sie nicht anfassen - das war echt schlimm! Aber einen Monat später war der Spuk vorbei. Gina hat super sprechen gelernt und ist jetzt in der Lage mir zu erzählen, was sie bedrückt - auch wenn es manchmal noch vorkommt, dass sie wenn wir zu hause sind eine Runde brüllt. das dauert dann maximum 5 Minuten, in denen sie in ihr Zimmer geht, die Tür zuknallt und heult. Dann kommt sie wieder, strahlt mich an als wäre nie was gewesen und will mit mir spielen....

    Ich wünsche euch, dass dasbei euch auch nur eine Phase und ganz bald wieder vorbei ist. Den Tipp mit dem Chamomilla finde ich super, ich bin damals natürlich nicht drauf gekommen, ich Dusel.

    LG brini
     
  6. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.703
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: Giuliana hat den großen Weltschmerz

    Danke für eure Antworten bisher. Das hört sich ja doch schon mal beruhigend an. :jaja:

    Heute schlief sie schon als ich heim kam und ist seit sie wach ist, eigentlich ganz gut drauf. Mal schauen, was der Mittag noch bringt. Leider ist das Wetter ja sch... so dass wir nicht mal nach draußen ausweichen können im Fall der Fälle.

    :winke: Caro
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Giuliana hat den großen Weltschmerz

    Also,

    bei uns ist es so, dass Yannick keinen Mittagsschlaf verträgt. Sprich wenn er mittags schlafen sollte und das ist schon so seid er so 1,5 Jahre alt ist, geht die erste Stunde nach dem Schlafen gar nichts! Er ist total schlecht drauf.

    ich selbst habe das Problem auch, das wenn ich mal schlafen sollte danach eigentlich auch zu nichts zu gebrauchen bin.

    Kurz und gut ich denke sie könnte vom Typ auch wie Yannick sein und einfach das schlafen nicht gebacken bekommen, also kein KiGa Trauma....

    Ach ja, wenn er aber wirklich 3 Stunden mittags schlafen würde geht es wieder...

    Lg
    su
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Giuliana hat den großen Weltschmerz

    Ich kenne das bei meinen Kindern auch, daß sie nach einem Mittagsschlaf erstmal zu nix zu gebrauchen sind, ähnlich wie bei Su. Sie sind dann furchtbar knatschig und haben lange Zeit auch nur rumgeheult, wollten getragen werden etc. Inzwischen hat es sich darauf reduziert, daß sie einfach nicht ansprechbar sind und nur rummuffeln und zu nix Lust haben. Das kann auch bis zu einer Stunde gehen, danach sind sie dann aber umso aufgedrehter und abends nicht ins Bett zu kriegen!

    Deswegen versuche ich auch, Mittagsschläfchen um jeden Preis zu vermeiden, zumal die beiden i.d.R. auch unter 2 Stunden nicht mehr wach zu kriegen sind! Dann schon lieber ein müdes Kind betütteln oder mit irgendwelchen kreislaufanregenden Aktivitäten durch den Nachmittag retten, als dieses Theater...

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...