Gewerblicher Handel?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rona Roya, 7. Oktober 2008.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    ich habe in einem anderen Forum einen Anschixx vom Admine bekommen, daß ich mit meinen Setzkästen gewerblich handeln würde- und wie wir jetzt weiter verfahren wollen? :umfall:

    Kann mich hier jemand bitte mal genau drüber aufklären, wann ich gewerblich handel und wann ich als Privatperson verkaufe?!? Am besten mit einfachen verständlichen Worten :hahaha:, so daß ich es auch kapiere!

    Mein Hobby ist ja, alte Setzkästen aufzukaufen für nen Appel und Ei, dann aufzupeppen und weiterzuverkaufen. Gewinn mache ich damit fast keinen, eigentlich hole ich damit nur die Unkosten wieder rein. Und pro Monat schaffe ich wenns hochkommt 4-5 Setzkästen.

    Ist sowas verboten?!

    Wäre dankbar, wenn mir jemand genaues sagen könnte?!

    Liebe Grüße
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gewerblicher Handel?

    :winke:

    sobald du Sachen in Gewinnerzielungsabsicht verkaufst, ist es gewerblicher Handel. Fast kein Gewinn - ist halt doch ein Gewinn :) Und wenn du regelmäßig kleine Gewinne erzielst, betreibst du schon gewerblichen Handel.

    Wenn es "nur" Hobbyverkauf sein soll, dann darfst du keinen Gewinn erzielen, müsstest die Sachen quasi zum Selbstkostenpreis vertreiben. Oder wenn du hier und da mal ein zwei Sätzkästen vertickerst und dabei Gewinn machst, wird dir auch keiner einen Strick draus drehen können. Wird es aber häufiger, wäre ich vorsichtig.

    Selbst bei Ebay muss man vorsichtig sein, wenn man "nur" den Trödel seiner Kinder verkauft, dass man nicht ins gewerbliche rutscht. Die Grenzen sind sehr fließend.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gewerblicher Handel?

    Lieben Dank für Deine Antwort, Angela!

    Dann betreibe ich mit meinen Setzkästen also doch gewerblichen Handel- und dafür muß ich angemeldet sein?
    Wo kann ich mich dann anmelden- und was kostet das? Ich hoffe, Du kannst mir da noch kurz helfen? Das wäre ganz lieb! DANKE

    Liebe Grüße
     
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gewerblicher Handel?

    :winke:

    wenn man es streng sieht wohl ja.

    Anmelden kannst du dich beim Gewerbeamt deiner Stadt. Das kostet 20,00 Euro. Und da du ja kaum Gewinne erzielst, als Gewerbetreibender aber alles Mögliche absetzen kannst, wirst du wohl für das Finanzamt gesehen Verluste einfahren, was auch wieder gar nicht mal schlecht ist für eure gesamte Steuer. :)

    Von daher: Du hast zwar etwas Behördenkram, bist aber mit der Anmeldung auf der sicheren Seite und fährst vermutlich finanziell sogar besser.


    Liebe Grüße
    Angela
     
  5. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Gewerblicher Handel?

    ich weiß ja nicht, wie das in deutschland mit der sozialversicherung ist. aber DA würde ich mich vorher erkundigen. und ausserdem würde ich mich noch extra erkundigen, ob das denn wirklich ein gewerbe ist oder die fiananzierung eines hobbies.

    vielleicht sieht es das finanzamt als liebhaberei? udn bist du verheiratet? in österreich dürfn eheleute pro jahr einen gewissen betrag dazu vedienen oder steuer etc. nach deinen erzählungen wirst du den betrag kaum überschreiten.

    also hudeln würde ich mit dem gewerbe nicht.

    alles gute
    riccarda
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gewerblicher Handel?

    :winke:

    Sozialversicherungspflichtig wird man in D erst ab einem bestimmten Einkommen und Arbeitszeit. Das wird wohl durch die Setzkästen nicht erreicht werden. Bei meiner Krankenversicherung sind es z.B. 325 Euro Gewinn pro Monat oder mehr als 15 Arbeitsstunden pro Woche (variiert aber von Krankenversicherung zu Krankenversicherung) Erst wenn man die Grenze überschreitet, dann muss man sich selbst versichern. Rente liegt glaub ich auch in dem Bereich. Ich muss aber nix zahlen und bleib eben unter 325 Euro. (kann man ja als Selbständige prima deichseln)

    Wenn dauerhaft Verluste gefahren bzw. kein Gewinn gemacht wird, dann kann es sein, dass das Finanzamt das Gewerbe als Liebhaberei "abtut" Aber dann hat man ja quasi den Freibrief so weiter zu machen, wie bisher. Umgekehrt wäre blöder, wenn nämlich das Finanzamt auf den Trichter käme, dass deine vermeindliche Liebhaberei in der Tat ein Gewerbe ist. Da würde ich die 20 Euro lieber investieren.

    Bei Ebay wurden wohl sogar schon Mütter "angeklagt" die den Trödel ihrer Kinder verkaufen und dadurch Gewinn erzielt haben. Ich glaube die Grenze dessen, was man verdienen darf, ohne das Gewerbe anzumelden. liegt bei 200,00 Euro pro Jahr. Das weiß ich aber nicht genau.

    Aber da kannst du dich natürlich auch noch mal genau erkundigen und sehen, ob du mit deinen kleinen Gewinnen da drüber kommst.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  7. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Gewerblicher Handel?

    dann habt er es in d ja gut bezüglich sozialversicherung ;-) beneidenswert.

    liebe gruesse und viel spaß mit den setzkästen
    riccarda.

    ps.: in ö kostet ein gewerbeschein ca. ab 70,--
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Gewerblicher Handel?

    Angela, hat alles super erklärt, wenn Du es offiziell machst bist Du halt auf der ganz sicheren Seite, als Kleinunternehmer kannst Du Dich von der Umsatzsteuer befreien lassen und für die Steuer reicht eine einfach Excel Aufstellung Einnahmen ./. Ausgaben = Gewinn oder Verlust, dann musst Du noch eine Gewerbesteuererklärung und eine Umsatzsteuererklärung abgeben, beides musst Du nicht zahlen aber halt Deine Summen eintragen, der Ordnung halber.

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...