Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Tinemi, 28. Dezember 2009.

  1. Tinemi

    Tinemi Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    aus aktuellem Anlass :rolleyes:

    Was haltet ihr davon einem Kind etwas geschenktes (z.B. zu Weihnachten, Geburtstag) wieder zu entziehen (für eine gewisse Zeit) weil das Kind sich nicht so verhalten hat, wie man es gerne gehabt hätte.

    Bsp: Kind motzt den ganzen Morgen rum, nölt nur, beschimpft seine Geschwister. Mutter sagt Kind, es solle nach oben in sein Zimmer gehen, da könne es dann die Wand anmotzen, unten im Wohnzimmer nicht mehr.

    Kind stampft mit größmöglicher Kraft die Treppe rauf, bleibt aber im Flur um da weiter rumzuschreien. Schimpfwörter seitens des Kindes fallen....
    Vater geht hoch und sagt dem Kind, wenn es nicht sofort aufhöre, so nimmt man ihm das zu Weihnachten geschenkte und heißgeliebte Laserschwert wieder weg.
    Kind geht in sein Zimmer, brüllt aber immer noch....

    Vater kommt wieder runter, es entsteht ein Streitgespräch zwischen Mutter und Vater (davon bekommt Kind nichts mit!) darüber, ob es okay ist, damit zu drohen, Geschenktes wieder wegzunehmen.
    Mutter findet nein, Vater findet es in Ordnung.

    Was meint Ihr ?

    Ich brauche da Denkanstösse, weil ich finde, dass das Kind sich darauf verlassen können muss, dass etwas was man ihm schenkt auch wirklich ihm gehört und es nicht hilflos und unvorhergesehen der Macht der Eltern gegenüber stehen soll.
    Ich wäre in solchen Fällen eher für Streichung zukünftiger Sachen, wie fernsehen, Wii spielen, mit Freunden treffen (für heute),

    Danke und durcheinander ;)

    Tina
     
  2. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

    Also ich wäre auch dagegen geschenktes gleich wieder weg zu nehmen (ausser wie Annie schon schrieb, wenn jemand damit "verletzt" wird).
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

    Hallo,

    ich würde erst mal überlegen, warum er so schlecht drauf ist, die Weihnachtstage zu spät ins Bett, zu viel WII und TV, zuwenig Bewegung, frische Luft, Langeweile?

    Dementsprechend in Zukunft handeln, wir wissen mittlerweile das unsere Kinder auch in den Ferien oder am WE nicht gut drauf kommen wenn sie abends länger aufbleiben dürfen, oder das nur in der Stube hocken nichts für sie ist, somit sind sie dieses Jahr bis auf Hl. Abend normal ins Bett gegangen und gestern z.B. mit den papa joggen und danach in die Sauna.

    Ansonsten machen direkten Konsequenzen mehr Sinn. Geschenke wegnehmen finde ich auch unangebracht und Freunde treffen würden ich aus egoistischen Gründen nicht machen, da hat man doch dann endlich mal Ruhe ;-)

    Lg
    Su
     
  4. AW: Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

    Hallo,
    ich würde es auch erst einmal mit anderen Methoden probieren, ich halte aber eine direkte Konsequenz für wichtig. Wenn du ihn später mit Fernsehverbot strafst, weiß er vielleicht gar nicht mehr warum er bestraft wird.
    Für das was du beschrieben hast, finde ich das Spielzeug wegnehmen auch für zu hart. Prinzipiell allerdings würde ich es als "letzten Ausweg" aber auch in Erwägung ziehen, falls gar nichts mehr hilft.
     
  5. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

    Konsequenzen sollten immer "logisch" sein.
    Bsp: Kind malt Tapete an = Stifte weg
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

    Ich nehme mal an, dass es um den 6jährigen Wikinger geht, der kann sich das schon merken.

    Lg
    Su
     
  7. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

    Papa hätte das Kind auch einfach nur drauf hinweisen können, das es hätte das tun sollen was Mama schon gesagt hat.Nämlich das es ins Zimmer gehen soll.
    Hätte vollkommen gereicht.
    Wenn das Kind dann immer noch nicht ruhe gibt, kann man Wii und Co immer noch streichen
     
  8. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Geschenktes wieder wegnehmen als Erziehung ?

    Also ich würd ihn ins Zimmer schicken und da lassen, bis er in der Lage ist, ruhig herauszukommen und sich zu benehmen. Ist die logische Konsequenz und hilft hier immer.
    Was er im Zimmer von sich gibt, sollte euch egal sein. Dafür ist er ja dann in seinen 4 Wänden.


    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...