Gerötete und geschwollene Ohrmuschel

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Nadine, 23. Februar 2003.

  1. Hallo!
    Meine Kleine macht mir im Moment etwas Sorgen. Sie hatte diese Woche fast 41 Fieber. Ich mit ihr natürlich zum Doc, und der meinte, dass alles ok ist (sprich kein geröteter Hals, Ohren so weit auch ok-ausser das linke. Dort konnte er nicht richtig einsehen, weil vor dem Trommelfell soviel Ohrenschmalz war). Er meinte, wenn das Fieber dann nicht besser wird, soll ich nochmal kommen. Gott sei Dank war es am nächsten Tag besser. Allerding ist jetzt ihre linke Ohrmuschel gerötet, geschwollen, und steht auch etwas ab. Man darf ihr nicht dranfassen, aber Schmerzen scheint sie nicht zu haben. Sie schläft auch darauf, und sie macht keinen Eindruck wie wenn sie Schmerzen hätte.
    Was könnte das sein? Ich vermute sie hatte Fieber vom Zahnen. Kann das Ohr auch davon kommen?

    LG
    Nadine
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Nadine,

    ich würde am Montag in jedem Fall nochmal zum Doc, mir klingt es fast so, als hätte Saskia eine Mittelohrentzündung.
    Aufs Zahnen würde ich da eher nicht tippen.

    Liebe Grüße und gute Besserung
    wünscht Petra :ute:
     
  3. Hallo Nadine,

    Michael bekommt zur Zeit Backenzähne :o und hat dabei auch immer mal ein rotes, heisses Ohr, meist verbunden mit dicker, roter Backe und mieser Laune :heul:. Fieber hat er dazu allerdings keines. Chamomilla Globulis helfen bei uns dann immer ganz gut.
    Solltest Du unsicher sein, geh morgen lieber zum Kinderarzt.
    Alles Gute für Euch

    Sandra

    In Gedanken bei Katja
     
  4. War denn sonst was mit dem Ohr? Können Baktrerien reingekommen sein? (Riß/Verltzung...) Auf jeden Fall schnell zum Arzt, ich hatte mal eine Streptokokkeninfektion (Erysipel) am Ohr; die tut nicht weh, aber man sollte mit der Behandlung nicht warten! Wenn der Kidoc nicht weiterweiß besser zum HNO-Arzt.

    Über Zusammenhänge mit Zahnen o.ä. kann ich nichts sagen, da wir immer noch "auf dem Zahnfleisch gehen"... :-D

    Liebe Grüße
     
  5. Danke für die Antworten.
    Wir waren heute bein Doc, und sie meinte, dass wohl nix ist. Sie hat ja kein Fieber, ihr tut nix weh, also so richtig wusste sie auch nicht was das sein könnte. Da wir ja nicht wissen, woher das Fieber letzte Woche kam, meinte sie, dass man mit dem HNO Arzt noch warten sollte (man sollte wohl ´nach einem Infekt noch nicht im Ohr rumfummeln).
    Der Doc meinte wir sollen mal abwarten :(
    Ich muss mich jetzt noch mit meinem Mann beraten. Ich geb euch dann Bescheid.

    LG und nochmals danke

    Nadine
     
  6. Hi Nadine!
    Bei der Infektion, die ich meine, hat man auch kein Fieber, und es tut auch nicht weh, aber wenn man keine Antibiotika gibt, kann der Infekt auf die Lymphbahn übergreifen! Hast du "Erysipel" mal angesprochen? Ich bin 2 Wochen falsch behandelt worden, und dann lag in eine Woche stationär. Ich will dich nicht in Panik versetzen, aber ich würde mit dem HNO-Arzt nicht warten! Wenn das Ohr dick und heiß bleibt, lieber zu einem zweiten Arzt. :jaja:
    Gute Besserung!!!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. geschwollene ohrmuschel kind

    ,
  2. geschwollene ohren bei kindern

    ,
  3. kind rotes geschwollenes ohr

    ,
  4. ohrmuschel geschwollen und heiß,
  5. rote geschwollene ohren bei kindern,
  6. ohr rot und geschwollen heiß kleinkind,
  7. rote ohrmuschel beim kleinkind,
  8. rote dicke ohren bei kindern,
  9. knallrote ohr und angeschwollen,
  10. dicke ohrmuschel
Die Seite wird geladen...