Gehirnerschütterung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Samaja, 22. September 2009.

  1. Meine kleine hat am So. Abend gebrochen... erst dachte ich dass es, das essen war (Schafskäse). jetzt habe ich erfahren das sie am Tag beim aufstehen mit dem Kopf an die Tischkante gestoßen ist...
    Ihr ging es auch den ganz Tag (seit ich sie nach dem Besuch bei Oma gesehen habe) auch ganz gut... Nachts wollte sie nicht schlafen da sie einen schnupfen hat und hat nach langem schreien und husten gebrochen...am nächsten Tag ist sie wieder durch die Gegend gehüpft...

    jetzt waren schon 48St. rum als ich das mit dem Stoß erfahren habe... soll ich trotzdem mal zum Arzt gehen???


    lg Natascha
     
  2. Stina

    Stina Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    NRW
    AW: Gehirnerschütterung

    Hallo,

    ich würde auf dein Bauchgefühl hören...Meist ist es so das Kinder ihren Körper gut einschätzen können.

    Bei mir war es vor ein paar Jahren so das der Neurologe auch noch 3 Tage später (Sonntags Morgens was auf den Kopf bekommen, Mittwochstags Abends dann doch ne Einweisung ins Krankenhaus) eine Gehirnerschütterung feststellen konnte. Hatte aber auch viele Symptome und war nicht in der Lage auch nur zu gehen, geschweige denn in der Gegend zu hüpfen. Also eine Diagnose lässt sich auch nach dem 48 Stunden Beobachtungszeitraum stellen.

    Lg Stina
     
  3. AW: Gehirnerschütterung

    Wenn ich nach meinem Bauchgefühl gehe... geht es ihr sehr gut...
    auch von ihrem verhalten her ist so wie immer ohne Auffälligkeiten...

    Ich könnte trotzdem :bruddel: meine Schwie.mu. hätte mir gleich an dem Tag noch sagen können/ müssen das sie mit dem Kopf gegen den Tisch gestoßen ist.. dann wären wir ohne zu zögern und überlegen ins KH, als sie erbrochen hatte...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...