Geburtsplanungspanik

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Diana-maus, 6. Juli 2006.

  1. Ohje ich bin voll in Geburtsplanungspanik.
    Zuerst hatten wir ja überlegt über die Krankenkasse eine Haushaltshilfe zu nehmen, jetzt hatte ich bei drei Stellen angerufen und : Die machen alle im August urlaub. Prima :bruddel:
    So dann habe ich endlich eine Stelle gefunden die mir eine vermitteln könnte, jetzt will GG das nicht. Er will keine fremde Frau im hause haben und vor allem da die ja nur max. 8 Std. genehmigt wird und er ja nie weiß wo er gerade arbeitet bzw. wie lange will er seine Mutter haben. :nix: jetzt sind wir heftigst am Suchen dass wer da ist fals es losgeht für Joshua. Seine Mutter wohnt ja auch 500 km weg. Also wenn es nachts losgeht müssen wir jemanden rausklingen. nun ist mein GG fast den ganzen Juli sehr weit weg- was ist wenn es dann losgeht ??? ich werde ganz irre. Dann brauch ich Krankenwagen und jemanden der Joshua betreut. das ist nicht so leicht weil ich Angst habe dass er bei niemanden bleibt. Eine Liste wie alle Geräte ( Spülmaschine, Waschmaschiene) funktionieren bzw. wie der Tagesablauf bei uns aussieht, was Joshua isst und wann der Hund raus muß etc. habe ich schon erstellt und aufgehängt für Schwiemu- die war ja nur zweimal bei uns, die kennt sich ja gar nicht aus.
    Ohje ich schieb voll panik. Bei Joshua wußten wir den Geburtstermin und die Uhrzeit schon 6 Wochen vorher- und diesmal ist alles so unplanbar.
    Ich habe heute Nacht geträumt, ich bekiomme Wehen und erreiche niemanden und die Sanitäter stehen vor der Tür und wollen mich mitnehmen und ich liege dann im KKH und Joshua ist allein daheim und mein GG 600 km weit weg und Schwiemu kann nicht kommen ...

    Lacht mich bitte nicht aus-aber dass beschäftigt mich Tag und Nacht

    lg Diana
     
  2. AW: Geburtsplanungspanik

    Leider habe ich auch keinen Tip für dich, aber ich drück dich mal ganz fest wenn ich darf und schicke dir ein paar Nerven. Du wirst sehen, dass regelt sich bestimmt noch alles.

    GLg
     
  3. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Geburtsplanungspanik

    Ich kann mir vorstellen, dass Du Dir darüber viele Gedanken machst.
    Hast Du denn keine Nachbarin oder Freundin, die zumindest dann kurzfristig einspringen könnte, wenn Du merkst, dass es losgeht ?
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Geburtsplanungspanik

    Also Diana,

    klar das Du da durchdrehst. Es muß doch irgendjemanden geben, den Du und auch Joshua kennst, das muß Du doch vorher schon etwas anlaiern, also den Kontakt aufbauen, das es dann kein Problem für ihn ist.

    Wenn Deine Schwiemu erst 2x da war, hat Dein Sohn den einen Bezug zu ihr?

    Ich drück mal die Daumen,
    Su
     
  5. AW: Geburtsplanungspanik

    Hallo,

    nein mein Sohn hat zu seiner "Oma" keinen Bezug. Sie ist ihm fremd. Aber das ist bei der Entfernung denke ich normal.
    Ja die Patin des kleinen springt schon ein wenn es sein muß. Nachbarn haben wir zwar schon aber halt auch ältere Leute bzw. berufstätige.
    Freundinnen, also zwei von denen wohnen 35 km weg, die andere 2 km und wir sehen uns eigentlich nur wenn die Kids Geburtstag feiern oder so also 5 mal im Jahr, weil jeder sein Leben voll durchorganisiert hat mit Theater spielen, Krabbelgruppen, Omabesuche etc. die haben alle kaum Zeit. Der meiste Kontakt ist Telefon und SMS.
    Aber wir haben schon mal miteinander geredet und es heißt halt immer " na Gott sei danke haben wir noch unsere Oma im hause..." oder " wenn es unbedingt sein muß, nehme ich dein Kind schon mal, aber ich habe doch selber zwei und wenn der dann mit meinen streitet..."
    In unserer Gegend ist die Einstellung eigentlich noch so, jeder muß selber zurecht kommen und die haben halt alle noch ihre Omas im Haus oder gleich nebenan (Bauern) und ich bin ja selber schuld mir einen Mann aus dem Norden zu suchen...
    Hier ist es nicht so, dass jeder jedem hilft.
    Eine ehemalige freundin ist jetzt in unsere AStraße gezogen und wir treffen uns ab und an zum spazieren gehen aber auch sie sagte schon zu mir:" Also dein kind nehme ich höchstens mal für 20 min, ich habe Angst dass unsere Kinder sich streiten"
    Ich bin halt da etwas offener als gelernte Erzieherin aber die "Freundinnen" sind da immer voller ngst und Sorge wenn ihre Kinder nicht voll im Mittelpunkt stehen können weil grad noch ein anderes Kind da ist.
    Eine Babysitterin haben wir, die ist noch schülerin, die nimmt ihn abends ab und an, aber meist nur wenn er schläft. Wenn es nachmittags losgeht kann sie auch kommen, nach Schulschluß.
    Aus dem verein kenne ich auchneine, die kennt Joshua nun auch etwas, die ist auch schon mal eingesprungen.
    Ansonsten sind wir halt sehr viel in der Krabbelgruppe, aber das sind Frauen die ich nur vom Sehen kenne, also ich traue mich da nicht fragen.

    Na irgendwie wird das schon klappen solange GG nicht grad 600 km weit weg ist.
    lg Diana
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...